sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1991/92 » lizenzmannschaft » bayernliga
Saison 1991/1992
21. Spieltag (Nachholspiel) - Mi., 08.04.1992, 18:15 Uhr
SpVgg Fürth - Jahn Regensburg
3:0 (0:0)

Die SpVgg Fürth hat sich in der Fußball-Bayernliga auf Platz drei vorgeschoben. 3:0 gewannen die Ronhofer daheim vor 2100 Zuschauern gegen Jahn Regensburg. Das Ergebnis fiel zu hoch aus. Bei eisigem Wind mussten sich die Besucher bis zur 74. Minute gedulden, ehe dem Kleeblatt das 1:0 gelang. Jahn-Torwart Mösle holte Stürmer Bernd Müller im Strafraum von den Beinen. Schiedsrichter Amerell aus München zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und dem Regensburger Schlussmann sogar auch noch die Rote Karte. Achim Beierlorzer nutzte diese Gelegenheit und verwandelte gegen Ersatz-Schlussmann Karl flach.
Das war bis dahin der einzige Höhepunkt einer mäßigen Partie, in der die Fürther zwar optisch überlegen waren, gegen die defensive Spielweise der Gäste aus der Oberpfalz mit einer hervorragend eingestellten Abwehrreihe aber kein Durchkommen fanden. Nach diesem Treffer spielten sich im Ronhof noch dramatische Szenen ab. In der 81. Minute erhöhte David Schneider nach einem Doppelpass mit Harald Ebner auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte schließlich Beierlorzer in der 88. Minute, als er den zweiten Foulelfmeter zum 3:0 nutzte. Diesmal fiel Uwe Auernhammer aber wohl mehr über die eigenen Beine. Den Fürthern merkte man deutlich an, dass die Außen Martin Hermann und Andreas Sendner fehlten. Ihr Spiel wirkte zu statisch. Es wurde zu wenig über die Flügel gespielt, um die sattelfeste Regensburger Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Dennoch hätte die optische Überlegenheit durchaus zu Toren führen können. Ebner traf zum Beispiel in der 35. Minute nach Vorarbeit von Müller nur den Pfosten. Zentimeter fehlten zum Torerfolg. Nach der Pause hatte Libero Norbert Glintschert, der beste Mann auf dem Platz, die große Chance zum Führungstreffer. Er wurde von Dieter Probst freigespielt, schoss aber den Regensburger Torwart an.

SpVgg Fürth: Kastner - Glintschert - Lunz, Schneider - Ebner, Beierlorzer, Weber (86. Auernhammer), Probst, Schaller (82. Stolz) - Zettl, Müller - Trainer: Günter Gerling
Jahn Regensburg: Mösle - Meyer - Dzepina, Bortner - Lotter (59. Müllerbauer), Poschenrieder, Schwabenbauer, Hemmerich, Rada (72. Karl) - Rixinger, Szabadi - Trainer: Alfred Schmidt
Tore: 1:0 Beierlorzer (74., Foulelfmeter), 2:0 Schneider (81.), 3:0 Beierlorzer (88., Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Amerell (München)
Zuschauer: 2100
Rote Karten (Gast): Mösle (72.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
Hallenturnier in Stegaurach
So., 20.01.2019
11:30 Uhr