sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 2015/16 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2015/2016
Testspiel - Mi., 24.06.2015, 18:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - Jahn Regensburg
2:1 (0:0)
    Bilder vom Spiel »    

Nach dem Trainingsstart am vergangenen Montag stand am Mittwochabend das erste Testspiel der Saison an. In Cadolzburg testete die SpVgg Greuther Fürth gegen den SSV Jahn Regensburg. Das Kleeblatt gewann am Ende gegen den Drittliga-Absteiger mit 2:1.

Mit zwei Neuzugängen in der Startaufstellung ging Trainer Stefan Ruthenbeck das erste Vorbereitungsspiel der Saison an. Das Kleeblatt hatte in der 2. Spielminute die erste Gelegenheit. Nach einem Eckstoß von Niko Gießelmann leitete Stiepermann den Ball weiter auf Trinks, der mit einem Flachschuss ins linke Eck den Keeper der Regensburger testete. Fünf Minuten später war es wieder die Spielvereinigung, die gefährlich vor das Tor kam. Trinks brachte das Spielgerät mit einem schönen Seitenwechsel zu Gießelmann. Mit einem Pass in die Tiefe wollte er Freis in Szene setzen, der bereits im Strafraum stand. Doch der Stürmer stand knapp im Abseits. Der SSV kam daraufhin besser in die Partie, doch das Kleeblatt hatte die nächste Chance. Ein schneller Konter über Weilandt und Przybylko brachte den Ball zu Trinks. Doch der Keeper der Regensburger kam aus seinem Kasten und wehrte ab. In der 19. Minute dann die Gelegenheit für die Oberpfälzer. Nach einem Foul bekamen die Regensburger den Freistoß zugesprochen. Pusch legte sich den Ball zu Recht und zirkelte die Kugel an den rechten Pfosten. Die nächste Szene gehörte der Spielvereinigung. Thesker eroberte den Ball und spielte auf Stiepermann. Er mit einem klasse Auge und einem klasse Pass in die Schnittstelle. Przybylko nahm die Kugel im Strafraum an, doch wieder war der Torhüter des SSV herausgeeilt und vereitelte diese Chance. Die letzten beiden Möglichkeiten der ersten Halbzeit gehörten den Oberpfälzern. Nach einem schnellen Konter kratzte das Kleeblatt mit vereinten Kräften den Ball von der Linie. Kurz vor dem Pausenpfiff war es Caligiuri, der nach einer Flanke der Regensburger den Ball erneut von der Linie kratze. Mit einem torlosen Unentschieden ging es somit in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kam die Spielvereinigung mit zehn neuen Akteuren aufs Feld. Bis auf Gießelmann tauschte Trainer Ruthenbeck komplett durch. Das Kleeblatt war aber sofort im Spiel und so hatte Kumbela in der 50. Spielminute die riesen Chance zur Führung. Zulj brachte den Ball von der rechten Außenbahn gefährlich vor das Gehäuse der Regensburger. Kumbela bugsierte die Kugel mit einem Flugkopfball in Richtung Tor. Aber die Oberpfälzer konnten gerade noch klären. Nur sechs Minuten später die nächste Gelegenheit für die Spielvereinigung. Kumbela holte sich im Strafraum der Regensburger die Kugel zurück, drehte sich und legte ab. Gjasula versuchte den Ball flach ins linke untere Eck zu zirkeln. Aber die Kugel schrammte knapp am linken Pfosten vorbei ins Aus. Nach etwa einer Stunde Spielzeit hatte Tom Trybull die Doppelchance. Zunächst testete er mit einem Volleyschuss aus etwa 24 Metern den Regensburger Keeper. Der fällige Eckstoß kam wieder zu Trybull, der aus kurzer Distanz abzog. Doch der Keeper der Oberpfälzer war wieder zur Stelle. In der 63. Minute die Führung fürs Kleeblatt. Tripic kam über die linke Seite und spielte zu Zulj. Der Stürmer nahm den Ball an und zog ab. Die Kugel landete daraufhin zum 1:0 für die Spielvereinigung rechts unten im Netz. Auch nach der Führung war es zunächst das Kleeblatt, das sich vor das Gehäuse des Gegners kombinierte. Zulj und Kumbela scheiterten nur knapp. In der 71. Minute der zweite Treffer für die Spielvereinigung. Jurgen Gjasula bekam etwa 17 Meter vor dem Kasten die Kugel. Er drehte sich kurz und zirkelte den Ball zur 2:0-Führung ins rechte untere Eck. Die Gäste aus Regensburg kamen aber nochmals zu ihrer Chance und nutzen diese. Andreas Jünger mit einem schnellen Konter über die linke Seite. Röcker wollte noch klären, doch der Regensburger schob den Ball zum 2:1 ein. Die letzte Chance des Spiels hatte aber wieder das Kleeblatt. Nach einer Ecke stieg Röcker am höchsten und drückte den Ball mit Wucht in Richtung Gehäuse. Doch die Kugel rauschte über die Latte und so blieb es am Ende beim 2:1 für die Spielvereinigung.

Johannes Rubner

SpVgg Greuther Fürth: Mielitz (46. Flekken) - Wurtz (46. Lam), Caligiuri (46. Franke), Thesker (46. Röcker), Gießelmann (62. Bodenröder) - Hofmann (46. Sukalo), Trinks (46. Gjasula) - Weilandt (46. Trybull), Stiepermann (46. Zulj), Freis (46. Tripic) - Przybylko (46. Kumbela) - Trainer: Stefan Ruthenbeck
Jahn Regensburg: Pentke - Hein, Nachreiner (46. Kopp), Odabas, Arkadas (71. Hofmann) - Palionis (46. Kurz), Pusch (46. Tiefenbrunner), Knoll (46. Kurt) - Hesse (46. Jünger), Ziereis (46. Wried), Raithel (46. Faqiryar) - Trainer: Christian Brand
Tore: 1:0 Zulj (63.), 2:0 Gjasula (71.), 2:1 Jünger (79.)
Zuschauer: 500
Spielort: Cadolzburg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
Hallenturnier in Stegaurach
So., 20.01.2019
11:30 Uhr