sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 2000/01 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2000/2001
Freundschaftsspiel - Di., 20.02.2001, 18:30 Uhr
Jahn Regensburg - SpVgg Greuther Fürth
3:1 (2:0)
    Bilder vom Spiel »    
Schlechtes Wetter, miserable Platzverhältnisse und noch dazu eine Niederlage – für den Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth war der Ausflug am Dienstag in der Oberpfalz ein Reinfall. Beim Regionalligisten Jahn Regensburg gab es im Freundschaftsspiel eine 1:3-Niederlage. Das einzige Tor für die Ronhofer erzielte der Georgier George Dekanosidse in der 57. Minute.
Die Begegnung stand von Anfang an unter einem ungünstigen Stern. Lange Gesichter gab es beim Kleeblatt schon vor dem Anpfiff. Das Spiel, das ursprünglich im Jahn-Stadion stattfinden sollte, wurde auf einen Nebenplatz des Freien TuS Regensburg verlegt. Das Spielfeld glich eher einer holprigen Wiese als einem Rasen. Dementsprechend lustlos gingen die Fürther an die Aufgabe heran. Spaß hat der Auftritt gegen eine motivierte Jahn-Elf, die am Wochenende den Punktspielbetrieb wieder aufnimmt, so von Anfang an nicht gemacht.
Wie erwartet, gab Trainer Uwe Erkenbrecher vor allem seiner zweiten Garde eine Chance, Spielpraxis zu sammeln. Im Tor stand zu Beginn Günther Reichold. Nach der Pause kam Christian Hesselbach. Björn Schlicke spielte Libero, Thomas Richter und Michael Öller Verteidiger. Im Mittelfeld kamen Nii Lamptey, Ingo Walther, Faouzi Rouissi, George Dekanosidse und der wieder genesene Daniel Felgenhauer zum Zuge. Die beiden Sturmspitzen waren Frank Türr und Horst Elberfeld. Nach der Pause wurde die Abwehrformation durch Markus Reiter und Sven Boy ausgetauscht. Im Mittelfeld kam Mathias Surmann als neuer Libero und im Angriff Ralph Hasenhüttl.
Im Gegensatz zu den eingespielten Oberpfälzern fehlte bei den Ronhofern die mannschaftliche Geschlossenheit. So nahm das Unheil seinen Lauf. Zu allem Unglück haben sich Richter und Reiter auch noch verletzt. Angeschlagen ist außerdem Nico Sbordone. An der Leiste wurde Torwart Ronny Teuber operiert. Somit wird diesmal Christian Hesselbach der zweite Mann hinter Günther Reichold sein.
SpVgg Greuther Fürth: Reichold (46. Hesselbach) - Schlicke, Richter (46. Surmann), Öller (46. Boy), Lamptey, Walther, Felgenhauer, Türr (46. Hasenhüttl), Dekanosidse, Elberfeld (46. Reiter), Rouissi - Trainer: Uwe Erkenbrecher
Tore: Dekanosidse (57.)
Spielort: Freier TuS Regensburg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Pegnitz

FC Pegnitz
So., 24.03.2019
13:00 Uhr
vorschau frauen2
SC Wernsbach-Weihenzell

SC Wernsbach-Weihenzell
So., 24.03.2019
11:00 Uhr