sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1927/28 » lizenzmannschaft » pokal
Saison 1927/1928
Süddeutscher Pokal 1927 - Endspiel - So., 14.08.1927, 16:00 Uhr
FSV Frankfurt - SpVgg Fürth
0:3 (0:2)

Die SpVgg schlägt den FSV Frankfurt 3:0 und gewann damit die letztmals in dieser Form ausgetragene Süddeutsche Pokalmeisterschaft. "Urbel" Krauß, Leinberger und Frank bei Fürth, sowie der Schweizer Internationale Robert Pache beim FSV waren die besten Spieler des Tages.
Nicht ganz überraschend kam 1927 die Erklärung des Süddeutschen Fußballverbandes, aus terminlichen Engpässen und durch das immer kompliziertere allgemeine Spielsystem (Meisterschaft) auf die Ausspielung des Süddeutschen Pokals zu verzichten.
Die überragende süddeutsche Pokalelf nach Kriegsende war die SpVgg Fürth, die zwischen 1918 und 1927 fünf Pokalgewinne verzeichnete.

Pitt

FSV Frankfurt: Krieger - Furch, Fritz - Henß, Pache, Völler - Wijk, Klump, Bretteville, Strehlke, Brück
SpVgg Fürth: Neger - Hagen, H. Krauß - Knöpfle, Leinberger, K. Krauß - Ascherl, Franz, Seiderer, Frank, Kießling
Tore: 0:1 Frank (30.), 0:2 Frank (33.), 0:3 Frank (71.)
Schiedsrichter: Müller (Beiertheim)
Zuschauer: 8000
Spielort: Kickers-Platz in Stuttgart-Degerloch (vorgesehen war zunächst München)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück