sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1947/48 » lizenzmannschaft » oberliga süd
Saison 1947/1948
6. Spieltag - So., 12.10.1947, 14:30 Uhr
FC Schweinfurt 05 - SpVgg Fürth
3:0 (1:0)

Trotz zweifachen Ersatzes gelang Schweinfurt der erste eindrucksvolle Heimsieg. Schweinfurt verdankt diesen Sieg einer ausgezeichneten Stürmerleistung, seiner vorzüglichen Verteidigung, sowie dem für den erkrankten Käser eingesetzten Schlussmann Stumpf. Dieser Ersatz im Tor und Andreas Kupfer, der nach seiner Verletzung (15. Minute) als Rechtsaußen das Aufbauspiel vorzüglich leitete, gefielen besonders.
Der Fürther Sturm war in der ersten Halbzeit ebenbürtig, doch fand Hoffmann in Merz einen aufmerksamen Bewacher und auch Gottinger wurde verhindert, sich zu entfalten. Im übrigen zeigte sich der Gästesturm harmlos, von einigen sehr gefährlichen Strafstößen Hoffmann abgesehen, während der Schweinfurter Sturm diesmal äußerst flüssig kombinierte und vor allen Dingen herzhaft schoss. In der 32. Minute fiel nach einer Prachtleistung Kitzingers, der eine hohe Flanke vor das Fürther Tor gab, durch Kopfball Zimmermanns der Führungstreffer. Die Fürther vermochten sich in Gegenangriffen nicht wirksam genug durchzusetzen. In der 65. Minute schoss Lotz sehr schwach, Niemann im Fürther Tor hielt das Leder ebenfalls schwach und ließ den haltbaren Ball über die Torlinie rollen. Nach einer weiteren Viertelstunde stellte "Molli" Kupfer durch Nachschuss das 3:0 her.

FC Schweinfurt 05: Stumpf - Baier, Merz - A. Kupfer, K. Kupfer, Kitzinger - Gorski, Zimmermann, Lotz, M. Kupfer, Vogt - Trainer: Andreas Kupfer
SpVgg Fürth: Niemann - Pfeiffer, Pröll - Wagner, Frosch, Schnitger - Hoffmann, Sieber, Nöth, Gottinger, H. Meier - Trainer: Erich Koch
Tore: 1:0 Zimmermann (32.), 2:0 Lotz (65.), 3:0 M. Kupfer (81.)
Schiedsrichter: Walter (Zuffenhausen)
Zuschauer: 6000
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück