suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2006/07 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2006/2007
18. Spieltag - So., 21.01.2007, 14:00 Uhr
1860 München - SpVgg Greuther Fürth
0:3 (0:2)
    Bilder vom Spiel »    

Einen 3:0-Sieg feierte die SpVgg bei den Löwen. Daniel Adlung, Christian Timm und Danny Fuchs schossen die Tore zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg.
Das Spiel begann gleich in der ersten Minute mit einer Ecke von Achenbach und einem Kopfstoß von Andreasen. In der 13. Minute die eigentlich einzige gute Chance für die Gastgeber. Di Salvo war enteilt und schoss zwei Meter links neben den Kasten.
In der Folge übernahm die SpVgg, läuferisch und spielerisch überlegen, die Initiative. Nach einer Achenbach-Flanke rutschte ein Kopfstoß von Kucukovic knapp vorbei (15.). Zwei Minuten darauf das 0:1: Danny Fuchs zog aus 20 Metern ab, der insgesamt unsicher wirkende 60-Keeper Hofmann ließ abprallen, Adlung war zur Stelle und schoss ein.
Die Münchner waren geschockt, durch die Fürther Reihen lief der Ball nun immer sicherer. In der 23. Minute schoss Fuchs aus der Distanz über das Tor, in der 30. fiel das 0:2. Adlung steckte den Ball geschickt durch zu Timm, der Berhalter stehen ließ und sich auch von dem extrem verspringenden Ball nicht aus der Ruhe bringen ließ. Geschickt lupfte er den Ball über Hofmann zum 0:2 ins Netz.
Kurz vor der Pause noch einmal Aufregung im Fürther Strafraum: Achenbach und Andreasen warfen sich in Schüsse von Milchraum und Vucicevic und wehrten zur Ecke ab.
Die Münchner wurden mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine verabschiedet, doch Besserung gab es aus ihrer Sicht nicht. Das Kleeblatt blieb dominierend. In der 52. Minute wehrte Lobouè einen Schuss von Burkhard ab, im Gegenzug war Timm schon an Hofmann vorbei, der Winkel zum Schuss aber zu spitz geworden.
Das 3:0 in der 57. Minute: Fuchs zog von der Mittellinie alleine los und ließ Hofmann mit Schrägschuss keine Chance.
Damit war die Partie gewonnen. 1860 steckte auf, das Kleeblatt spielte die Partie souverän zu Ende und hätte noch höher gewinnen können. Doch Caillas traf in der Endphase nur den Pfosten und Reisinger scheiterte zwei Mal an Hofmann.

Stimmen:
Benno Möhlmann: Wir haben die ersten dreißig Minuten konzentriert und mutig begonnen und da den Grundstein dafür gelegt, dass wir verdient gewonnen haben. Heute haben die Spieler selbst mal gemerkt, zu was wir fähig sind.

Walter Schachner: Fürth war kämpferisch, läuferisch und spielerisch besser und hat verdient gewonnen. Bei uns waren heute alle schlecht, vor allem die erfahrenen Spieler sind nicht ins Spiel gekommen.

Danny Fuchs: Es ist immer schön, in so einem Rahmen Tore zu erzielen. Nachdem ich gegen Karlsruhe ein hundertprozentiges Ding vergeben habe, hatte ich mir vorgenommen, der Mannschaft wieder etwas zurück zu geben.

Wolfgang Gräf: Die Mannschaft hat alles, was der Trainer wollte, umgesetzt. Wir waren aggressiv im Zweikampf und haben die Löwen unter Druck gesetzt. Auch in dieser Höhe geht der Sieg in Ordnung.

1860 München: M. Hofmann - Ghvinianidze (46. Burkhard), T. Hoffmann, Berhalter, Schäfer - Baier, Schwarz (75. L. Bender) - Johnson, Milchraum - Vucicevic, Di Salvo (62. Wolff) - Trainer: Walter Schachner
SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Felgenhauer, Kleine, Mauersberger, Achenbach - Andreasen (83. Lanig), Judt - Adlung, Fuchs (68. Caillas) - Timm, Kucukovic (68. Reisinger) - Trainer: Benno Möhlmann
Tore: 0:1 Adlung (17.), 0:2 Timm (30.), 0:3 Fuchs (57.)
Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
Zuschauer: 30200
Gelbe Karten: Schwarz, T. Hoffmann, M. Hofmann, L. Bender
Gelbe Karten (Gast): Kleine, Timm
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr