suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2007/08 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2007/2008
7. Spieltag - Mi., 26.09.2007, 17:30 Uhr
TuS Koblenz - SpVgg Greuther Fürth
3:0 (2:0)
    Bilder vom Spiel »    
Die erste Niederlage musste irgendwann kommen. Das 0:3 gegen Koblenz war dem Spielverlauf nach verdient.
Von Beginn an kam die SpVgg diesmal nicht in die Begegnung hinein. Zwar waren die Koblenzer überlegen, hatten zunächst aber auch keine nennenswerten Chancen. Erst ein Dzaka-Freistoß (20.) brachte etwas Gefahr. In der 29. Minute dann das 1:0. Vata schoss einen 20-Meter-Freistoß unhaltbar für Kirschstein ins obere Toreck.
Kurz darauf eine weitere gute Chance für die TuS, doch Achenbach konnte Sukalo stören, den abgefälschten Schuss hielt Kirschstein sicher.
Das Spiel hätte vielleicht eine Wende nehmen können, wenn Reisinger in der 35. Minute getroffen hätte. Nach dem bis dato besten Spielzug der SpVgg flankte Achenbach nach innen, Reisinger verzog aber aus fünf Metern freistehend.
Drei Minuten später wieder eine Standardsituation: Dzaka köpfte einen Freistoß zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause konnte Felgenhauer in höchster Not einen Schuss von Bogavac zur Ecke lenken.
Nach dem Wechsel schien es, als wollte das Kleeblatt seine Spielweise ändern. Haas scheiterte mit einem Schlenzer ein Eilhoff (46.). Doch in der 49. Minute beendete eine zu kurze Rückgabe Biliskovs die Aufholjagd, bevor sie beginnen konnte. Bogavac kam an den Ball und schoss zum 3:0 ein.
In der 54. Minute dann eine schöne Flanke Burkhardts auf Maierhofer, doch der eingewechselte Stürmer konnte den Ball nicht mehr drücken. Im Gegenzug war es Bogavac, der Kirschstein zu einer Parade zwang, und wieder eine Minute später zog Burkhardt aus 17 Metern ab, der Schuss ging aber genau auf Eilhoff. Noch einmal Maierhofer scheiterte per Kopf an Eilhoff (65.), ehe Schiedsrichter Willenborg seinen Auftritt hatte. Nach einem Foul von Vata an Felgenhauer spielten beide trotz Pfiff weiter. Felgenhauer kickte den Ball weg, traf dabei auch Vata, der wie vom Blitz gerührt zu Boden ging. Die Rote Karte, die der Schiedsrichter daraufhin zückte, war absolut nicht angemessen.
Kurz darauf musste auch Biliskov mit Gelb-Rot vom Feld. Er hatte nach Foul an Dzaka Gelb gesehen und dann in die Hände geklatscht. Bleibt dahingestellt, ob er es spöttisch oder ernst gemeint hat – der Schiri fasste es als Beleidigung auf und schickte Biliskov runter.
Damit war die Luft raus aus der Partie. Koblenz sicherte das Ergebnis, die SpVgg hatte aber durch Kotuljac und Maierhofer noch zwei große Chancen zum Ehrentreffer, doch beide Male strich die Kugel am Gehäuse Eilhoffs vorbei.

Stimmen:
Bruno Labbadia: Heute haben wir viele Dinge nicht richtig gemacht. Bis zu einem gewissen Maß hatten wir heute nicht die Bereitschaft, die uns bisher ausgezeichnet hat.

Uwe Rapolder: Ich hatte heute ein gutes Gefühl, obwohl die Fürther einen perfekten Saisonstart hingelegt hatten. Wir sind über die Zweikämpfe reingekommen.

Daniel Felgenhauer: Wir haben verdient verloren. Koblenz war klar besser. Die Rote Karte verstehe ich nicht. Ich habe den Pfiff nicht gehört, will den Ball wegspielen.

Helmut Hack: In der ersten Hälfte waren wir klar unterlegen. Koblenz hat sehr stark gespielt und wir waren dafür sehr schwach. Nun kommt es darauf an, wie wir reagieren. Ich hoffe, dass alle wieder zusammenhelfen, denn das Spiel gegen Jena wird sicher sehr schwer. Ich hoffe, die Fans helfen uns so wie zuletzt, denn gerade jetzt braucht unsere junge Mannschaft Hilfe von den Rängen.

Jürgen Schmidt

TuS Koblenz: Eilhoff - Grenier, Mavric, Bajic, Lomic - M. Hartmann (85. Polozani), Bogavac, Sukalo (82. Du-Ri Cha) - Vata, Dzaka, Pektürk - Trainer: Uwe Rapolder
SpVgg Greuther Fürth: Kirschstein - Felgenhauer, Biliskov, Mauersberger, Achenbach - Judt - Caligiuri (46. Maierhofer), Burkhardt, L. Haas - Nehrig (74. Schröck), Reisinger (74. Kotuljac) - Trainer: Bruno Labbadia
Tore: 1:0 Vata (29.), 2:0 Dzaka (38.), 3:0 Bogavac (49.)
Schiedsrichter: Willenborg (Osnabrück)
Zuschauer: 8000
Gelbe Karten: Lomic, Bajic, Polozani
Gelbe Karten (Gast): Nehrig, Haas, Judt
Gelb-Rote Karten (Gast): Biliskov (79.)
Rote Karten (Gast): Felgenhauer (76.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr