suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2007/08 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2007/2008
16. Spieltag - So., 09.12.2007, 14:00 Uhr
FC Augsburg - SpVgg Greuther Fürth
3:0 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Eine enttäuschende 0:3-Niederlage setzte es für die SpVgg beim FC Augsburg. In der ersten Hälfte war die SpVgg klar besser, versäumte es aber, ihre Chancen zu nutzen. Im zweiten Durchgang lief nicht mehr viel und Augsburg verdiente sich den Sieg.
Das Kleeblatt begann das Spiel überlegen. In der dritten Minute war es Judt, der eine Freistoß aus 20 Metern über das Tor setzte. In der fünften Minute zog Burkhardt aus der Distanz ab, der Ball wurde abgefälscht und ging einen Meter vorbei. Die anschließende Ecke kam zu Lanig, doch dessen Versuch wurde noch abgeblockt.
Die elfte Minute sah dann eine Flanke von Burkhardt, Nehrig köpfte, doch Neuhaus erreichte den Ball noch.
Die SpVgg blieb weiterhin die bessere Mannschaft, Augsburg brachte nichts zustande und reagierte nur. In der 23. Minute steckte Burkhardt den Ball auf Kotuljac durch, doch der zögerte zu lang und wurde zwölf Meter vor dem Tor noch abgegrätscht. Im Gegenzug versuchte es Wenzel aus der Distanz, der Ball ging weit vorbei. Es war der erste Schuss der Gastgeber. Judt versuchte es dann aus 20 Metern, der Ball ging aber einen Meter über die Latte.
Der erste konstruktive Angriff der Schwaben führte zum 1:0. Müller flankte von links. Diabang durfte unbedrängt köpfen. Kirschstein rutschte weg und konnte deshalb den Ball nur nach vorne abklatschen. Ledezma rauschte heran und köpfte aus kurzer Entfernung ein.
Das Tor stellte zwar den Spielverlauf auf den Kopf, doch die SpVgg war geschockt. Dennoch war es auf der anderen Seite Kotuljac, der die Kugel aus 16 Metern vorbei setzte.
Als Müller mit einem Schrägschuss Kirschstein prüfte, warf der den Bal schnell wieder ins Spiel. Der Konter brachte Kotuljac in gute Position, doch der Schuss des Angreifers ging ans Außennetz (34.).
Glück hatte das Kleeblatt, als kurz vor der Pause Biliskov mit einem Querschläger an die eigene Latte traf.
Nach der Pause hatte die SpVgg die erste Chance, doch Karaslavovs Kopfball ging auf das Tornetz (51.). Auf der anderen Seite musste Kirschstein bei einem Wenzel-Kopfball alles aufbieten, um den Ball über die Latte zu lenken.
In der 57. Minute dann das 2:0: Müller flankte den Ball bei einem Freistoß nach innen, Möhrle kam heran und köpfte aus vier Metern ein. Zwei Minuten später war es Kern, der Achenbach umspielte und mit einem 16-Meter-Schuss das 3:0 markierte.
Nach einer Stunde prüfte Burkhardt Neuhaus, der den Schuss abprallen ließ, Reisinger kam aber nicht mehr heran.
Die Chance zum vuerten Tor hatte Ledezma in der 66. Minute, doch er scheiterte freistehend an Kirschstein.
Das Kleeblatt versuchte in der Folge, noch zum Ehrentor zu kommen, doch es war kein Durchkommen mehr. In der 81. Minute sah Achenbach nach hartem Einsteigen gegen Kern die Rote Karte.
Kurz danach musste Kirschstein bei einem Hdiouad-Weitschuss noch einmal eine Glanzparade zeigen. Die letzte Chance des Spiels hatte Cidimar, nachdem Neuhaus ein Luftduell gegen Maierhofer verloren hatte, doch sein Schuss geriet zu schwach.

Stimmen:
Bruno Labbadia: Uns fehlte die letzte Konsequenz, die Galligkeit, ein Tor machen zu wollen. Wir haben das Spiel in der ersten halben Stunde beherrscht, aber unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Augsburg machte mit der ersten Chance das Tor, davon haben wir uns nicht mehr erholt.

Ralf Loose: Am Anfang sah man, wer mehr Selbstbewusstsein hat. Fürth war überlegen, wir konnten nur reagieren. Auf Grund der zweiten Halbzeit war unser Sieg aber verdient.

Daniel Felgenhauer: Wir haben kompakt angefangen und hatten viele Chancen. Da muss man halt mal ein Tor machen. Jetzt haben wir in Paderborn scheiße gespielt und heute schon wieder. Nun müssen wir das abschließende Spiel gegen Hoffenheim gewinnen.

Jürgen Schmidt

FC Augsburg: Neuhaus - Möhrle, Hertzsch, Benschneider, Wenzel - Kern, Da Costa (82. Hlinka), Hdiouad, Müller - Ledezma (69. Luz), Diabang (76. Vorbeck) - Trainer: Ralf Loose
SpVgg Greuther Fürth: Kirschstein - Felgenhauer, Biliskov, Karaslavov, Achenbach - Nehrig (62. Müller), Judt, Lanig, Burkhardt - Reisinger (62. Cidimar), Kotuljac (75. Maierhofer) - Trainer: Bruno Labbadia
Tore: 1:0 Ledezma (29.), 2:0 Möhrle (57.), 3:0 Kern (59.)
Schiedsrichter: Wingenbach (Diez)
Zuschauer: 17821
Gelbe Karten: Da Costa
Rote Karten (Gast): Achenbach (81.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr