suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2007/08 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2007/2008
30. Spieltag - Mo., 28.04.2008, 20:15 Uhr
SC Freiburg - SpVgg Greuther Fürth
3:2 (1:1)
    Bilder vom Spiel »    
Beim SC Freiburg setzte es durch ein spätes Gegentor in der 90. Minute eine 2:3-Niederlage.
Das Spiel begann gut für das Kleeblatt, denn schon in der dritten Minute brachte Martin Lanig seine Farben mit einem Weitschuss aus 25 Metern, der flach links einschlug, in Führung. Kurz darauf hatte Aleksandar Kotuljac eine Schusschance, zielte aber aus 17 Metern drüber. Reisinger traf in der 13. Minute aus spitzem Winkel nur das Außennetz.
Freiburg, bis dahin unsicher, kam in der 17. Minute zum Ausgleich. Ein Fehlpass von Biliskov wurde von Pitroipa zu Butscher weitergeleitet, der mit strammem Schuss zunächst an Kirschstein scheiterte, im Nachsetzen den Ball aber ins Tor köpfte.
Die SpVgg ließ sich nicht schocken und spielte weiter nach vorne. Kotuljac traf in der 20. Minute aber nur das Außennetz. Auf der anderen Seite prüfte Günes Kirschstein, der mit der Faust klärte, während Schröck mit einem abgefälschten Schrägschuss das Ziel verfehlte.
Pitroipa hatte dann seinen ersten Auftritt in der 27. Minute, als er nach einem Alleingang am Außennetz scheiterte, kurz darauf war es der gleiche Spieler, der knapp vorbei zielte.
Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Freiburgs Glockner, der den rechten Innenpfosten traf, von wo der Ball wieder ins Feld zurück sprang.
Nach dem Wechsel hatte zunächst Schröck eine Chance, als er von der Strafraumgrenze das Ziel um einen Meter verfehlte. Idrissou hatte die erste Möglichkeit für die Platzherren, schoss aber im Fallen weit vorbei.
In der 62. Minute war es dann Ilicevic, der von Schröck freigespielt wurde. Die Bochumer Leihgabe setzte geschickt Kotuljac in Szene, der aus der Drehung abzog und zum 1:2 einnetzte.
Die Freiburger waren nun erst einmal geschockt. Reisinger hatte kurz darauf eine Kopfballchance, sein Versuch war aber zu schwach, so dass Langer halten konnte.
Freiburg kam nun nur noch schwer in die Gänge, hatte aber in der 73. Minute Glück, dass nach einem Querschläger von Bertram Schlitte den Ball erlief, den Ball am herausgelaufenen Kirschstein vorbei nach innen passte, wo Pitroipa aus kurzer Entfernung eindrückte.
Das Spiel ging nun hin und her, große Chancen hatten aber beide Teams nicht mehr, sieht man von einem Kopfball Banovics ab, den Kirschstein in der 77. Minute sicher hielt.
Wieder ein Ballverlust der SpVgg gab den Gastgebern die Möglichkeit zum Sieg. Achenbach hatte Burkhardt im Mittelfeld in bedrängter Situation angespielt. Dieser verlor schließlich die Kugel. Dann ging es schnell nach vorne, und Pitroipa stolperte die Hereingabe aus zehn Metern zum 3:2 ins Netz.

Stimmen:
Bruno Labbadia: Diese Niederlage ist bitter. Ich kann meiner Mannschaft eigentlich nicht viel mehr vorwerfen, als dass wir durch drei individuelle Fehler verloren haben. Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und nach dem 2:1 haben die Freiburger dann die Köpfe hängen lassen. Schade, dass wir hier nicht die möglichen drei Punkte mitgenommen haben.

Robin Dutt: Es war ein typisches Montagsspiel mit viel Tempo auf beiden Seiten. Es war fantastisch von meiner Mannschaft, wie sie nach dem 1:2 wieder ins Spiel zurückgefunden hat.

Jan Mauersberger: Das waren Big Points. Wenn man zwei Mal führt, darf man so ein Spiel eigentlich nicht mehr verlieren. Uns hat wieder mal die Cleverness gefehlt, das ist es, was den Unterschied zu den Spitzenmannschaften ausmacht.

Jürgen Schmidt

SC Freiburg: Langer - Schwaab, Krmas, Butscher, Schlitte - Banovic, Günes (75. Akrout) - Aogo (46. Uzoma) - Glockner (66. Matmour), Pitroipa, Idrissourn - Trainer: Robin Dutt
SpVgg Greuther Fürth: Kirschstein - Bertram, Biliskov, Mauersberger, Achenbach - Burkhardt - Schröck (86. Cidimar), Lanig, Adlung (46. Ilicevic) - Reisinger, Kotuljac (70. Nehrig) - Trainer: Bruno Labbadia
Tore: 0:1 Lanig (3.), 1:1 Butscher (17.), 1:2 Kotuljac (62.), 2:2 Pitroipa (73.), 3:2 Pitroipa (90.)
Schiedsrichter: Rafati (Hannover)
Zuschauer: 12400
Gelbe Karten: Schwaab
Gelbe Karten (Gast): Bertram
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr