suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2007/08 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2007/2008
33. Spieltag - So., 11.05.2008, 14:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - FC Augsburg
3:2 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Gegen den FC Augsburg gab es einen 3:2-Sieg, den Bernd Nehrig mit einem spät verwandelten Elfmeter sicherstellte.
Die Partie begann mit Abtasten Das Kleeblatt war verhalten, auch Augsburg trotz des Abstiegsdrucks überraschend zurückhaltend. In der 12. Minute war es Szabics, der mit einem Kopfball über das Tor das erste Ausrufezeichen setzte. Zwei Minuten darauf war es Lanig, der auf der anderen Seite eine schöne Ballstafette der SpVgg mit einem Schuss neben den Kasten abschloss.
Eine schöne Einzelaktion zeigte daraufhin Bernd Nehrig (17.). Er zog von der linken Seite nach innen, verfehlte aber mit seinem Rechtsschuss nur knapp den Torwinkel des FCA-Gehäuses.
Der nächste Versuch stammte zehn Minuten darauf von Thurk, doch der ansonsten enttäuschende Stürmer schloss aus spitzem Winkel ab, Kirschstein konnte ohne Mühe wegfausten.
Glück hatte das Kleeblatt nach 35 Minuten. Zunächst verstolperte Szabics, dann kam über Umwege Hdiuoad an den Ball, doch Mauersberger konnte seinen Schuss noch ablenken, der Ball prallte vom Pfosten zurück ins Feld.
In der 40. Minute hielt Nehrig auf der anderen Seite die Spitze in einen Schuss von Ilicevic, der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor. Dafür war es beim nächsten Angriff so weit. Biliskov nutzte nach einem hohen Ball die Verwirrung im Strafraum der Augsburger und schoss per schönem Drop-Kick zum 1:0 ein (41.).
Nach dem Wechsel war von den Schwaben zunächst gar nichts mehr zu sehen. Das Kleeblatt übernahm immer mehr die Initiative und ließ den Gegner laufen. Ilicevics Schuss (50.) war nach schönem Dribbling aber zu schwach, Felgenhauers schlauer Schlenzer verfehlte den Kasten um einen Meter (60.). Kotuljac zielte dann nach einem gelungenen Spielzug über links freistehend aus 14 Metern rechts vorbei.
Die Augsburger profitierten davon, dass die SpVgg ihre Überlegenheit nicht nutzte und glichen in der 67. Minute aus. Möhrle kam nach einem bereits abgewehrten Ball noch einmal in Schussposition und ließ Kirschstein keine Chance.
Diabang prüfte Kirschstein drei Minuten darauf mit einem Schrägschuss, doch die Führung gelang wieder der SpVgg. Eine Flanke Achenbachs setzte Nehrig mit dem Kopf über Torwart Neuhaus zum 2:1 ins Netz (73.). Die Gäste versuchten jetzt zwar mehr, kamen aber bis auf einen Schuss von Hdiouad nicht durch. Dennoch gelang ihnen wieder der Ausgleich, erneut nach einem Standard. Diesmal köpfte Szabics die Freistoßflanke ins Netz zum 2:2.
Der schmeichelhafte Punkt hätte den Augsburgern zum Klassenerhalt gereicht, doch ein dummes Foul von Benschneider, der Reisinger vollkommen unnötig umrannte, führte in der Nachspielzeit zum Siegtreffer. Nehrig ließ Neuhaus keine Chance und verwandelte scharf ins vom Schützen aus gesehen obere rechte Toreck zum 3:2.

Stimmen:
Bruno Labbadia: Aus meiner Sicht war das ein verdienter Sieg. Wir hatten eine gute Ordnung und haben technisch guten Fußball gespielt. Auch wenn es für uns um nichts mehr ging, haben wir immer versucht, zu gewinnen. Bei unserem Heimpublikum möchte ich mich nach dem letzten Saisonspiel bedanken. Unsere Fans haben uns während dieses Jahres toll unterstützt.

Holger Fach: Mit etwas Fingerspitzengefühl pfeift der Schiedsrichter den Elfmeter in so einer Situation in der 90. Minute nicht. Wir haben uns in dieser Szene aber nicht geschickt angestellt.

Timo Achenbach: Es war schon ein wenig Wehmut dabei, es war ja das letzte Heimspiel. Aber so richtig wird einem das wohl erst beim letzten Training und beim letzten Spiel bewusst. Ich war drei Jahre hier und hatte zuletzt zwei wunderbare Jahre

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Kirschstein - Felgenhauer, Biliskov, Mauersberger, Achenbach - Burkhardt - Adlung, Lanig, Ilicevic - Nehrig, Kotuljac (67. Reisinger) - Trainer: Bruno Labbadia
FC Augsburg: Neuhaus - Kern, Möhrle, Dressler (80. Ledezma), Benschneider - Küntzel (67. Diabang), Hdiouad, Mölzl, Müller - Thurk (80. Da Costa), Szabics - Trainer: Holger Fach
Tore: 1:0 Biliskov (41.), 1:1 Möhrle (67.), 2:1 Nehrig (73.), 2:2 Szabics (82.), 3:2 Nehrig (90., Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden)
Zuschauer: 6800
Gelbe Karten: Adlung, Reisinger
Gelbe Karten (Gast): Mölzl, Hdiouad, Kern
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr