sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 1992/93 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 1992/1993
Benefizspiel - Sa., 11.07.1992, 16:00 Uhr
SpVgg Fürth - 1. FC Nürnberg
1:3 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    
233. Derby (Benefizspiel zur Aktion "Rettet das Opernhaus" - 41000 DM Erlös)

Trotz tapferer Gegenwehr mußte sich Bayernligist SpVgg Fürth im Ronhof dem 1. FC Nürnberg beugen. Die Rumpfelf des Bundesligisten siegte mit 3:1 Toren.
Vor allem in der ersten Hälfte stellte das Kleeblatt das homogenere Team. Die Nürnberger mußten Wück, Dittwar, Brunner, Zietsch und Köpke ersetzen und deshalb ihr Team total umstellen.
Auf Fürther Seite waren die Neuzugänge Penner und Hartig dabei. Beide führten sich gut ein. Besonders Hartig hinterließ einen guten Eindruck und sorgte für viel Druck. Überhaupt standen die Nürnberger öfter in der Defensive, als man erwarten dürfte.
Bei einer Flanke von Hartig mußte Kowarz ebenso retten wie bei einem Schuss von Weber (20.). Machtlos wäre der Club-Keeper gegen einen Schuss von Ebner gewesen, doch Friedmann warf sich dazwischen. Der Nachschuss von Zettl aus neun Metern trat erneut nur einen Nürnberger Abwehrspieler (23.).
Der Club konnte vor der Pause den Klassenunterschied nicht deutlich machen. Lediglich die schnellen Antritte von Eckstein und Weißenberger stellte die Abwehr der Gastgeber vor einige Probleme. So scheiterte Weißenberger nach zwölf Minuten mit einem Schuss aus 18 Metern an Kastner. Eckstein verfehlte nach einer halben Stunde nach einer Kurz-Flanke knapp das Ziel. Ein kapitaler Fehler von Probst bescherte den Gästen nach 43 Minuten die Führung. Der Fürther vertändelte in der Hälfte des Clubs den Ball. Weissenberger, der ebenso wie der in der Defensive eingesetzte Peruaner Olivares noch keinen Vertrag am Valznerweiher hat, lief über das halbe Feld und spielte Eckstein überlegt frei. Der schob aus zehn Metern an Kastner vorbei zum 0:1 ein.
Erneut ein Fehler der Fürther sorgte zehn Minuten nach Wiederanpfiff für das 0:2. Förster verlor am eigenen Strafraum den Ball. Weissenberger, der auffälligste Akteur beim Club, ließ Kastner mit einem satten Weitschuss ins linke Obere Toreck keine Chance.
Fürth gab jedoch nicht auf und drängte die Gäste weiter in die Defensive. Folge davon war ein Elfmeter für die SpVgg. Friedmann hatte Ebner gefoult, doch Beierlorzer scheiterte an Kowarz (63.). Vier Minuten später gelang dann Hermann mit einem unhaltbaren Freistoß-Treffer aus 18 Metern das längst verdiente Tor für Fürth.
Postwendend stellten die Gäste dann den alten Abstand wieder her. Eckstein zog mit einem Dorfner-Pass davon und schoss frei vor Kastner zum 1:3 ein (69.).
SpVgg Fürth: Kastner - Glintschert (75. Schaller) - Lunz (46. Hermann), Förster - Hartig, Probst (59. Nüssing), Ebner, Weber (46. Beierlorzer), Penner - Müller (84. Bijelic), Zettl (65. Plößner) - Trainer: Günter Gerling
1. FC Nürnberg: Kowarz - Fengler, Kurz, Friedmann - Oechler, Kramny, Wolf, Olivares (75. Bäurle), Dorfner - Weissenberger (79. Diebel), Eckstein - Trainer: Willi Entenmann
Tore: 0:1 Eckstein (43.), 0:2 Weissenberger (55.), 1:2 Hermann (67.), 1:3 Eckstein (69.)
Schiedsrichter: Schmidhuber (Ottobrunn)
Zuschauer: 4642
Besondere Vorkommnisse: Kowarz hält Foulelfmeter von Beierlorzer (63.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück