suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1984/85 » lizenzmannschaft » bayernliga
Saison 1984/1985
6. Spieltag - Sa., 01.09.1984, 15:00 Uhr
1860 München - SpVgg Fürth
1:1 (0:1)
Recht selbstbewusst infolge der jüngsten Erfolge, trat die junge Kleeblatt-Mannschaft, die im letzten Moment auch noch auf ihren Kapitän Roland Kastner verzichten musste, beim Vorjahresmeister und erklärten Meisterschaftsfavoriten für die laufende Saison TSV 1860 München an. Vergessen war die deftige 1:6-Schlappe aus der vergangenen Saison an gleicher Stelle; unbekümmert machten die Kleeblättler ihr Spiel. Natürlich bestimmten die "Löwen" weitgehend das Spielgeschehen und hatten auch die größere Anzahl an Tormöglichkeiten, doch boten sich auch den Fürthern einige gute Torschancen, vor allem bei Konterangriffen. Die Abwehr der Kleeblättler stand sehr sicher und die hochgelobten Münchner Sturmspitzen konnten sich kaum einmal in Szene setzen. Als der erste Ansturm der 60er verebbt war, fiel nach etwa einer halben Stunde Spielzeit der überraschende Führungstreffer für die SpVgg, als ein Freistoß von der Strafraumgrenze, getreten von Libero Rudi Litz, leicht abgefälscht, den Weg ins Tor der Münchner fand. Ebenso aus einem Freistoß resultierte der Ausgleich der "Löwen", der insofern recht unglücklich für die Kleeblättler zustande kam, als der Linienrichter Abseits anzeigte, der Schiedsrichter den Treffer aber dennoch anerkannte. Wer nun befürchtete, das Spiel würde nunmehr zugunsten der Münchner kippen, sah sich angenehm überrascht, denn die Kleeblättler konnte die Begegnung weiterhin offen gestalten und sich immer wieder aus der Umklammerung der 60er lösen. Zwar hatten die "Löwen" in den Schlussminuten noch zwei Riesenmöglichkeiten bei Kopfbällen aus kürzester Entfernung, aber auch die Kleeblättler hätten in dieser Phase noch das Spiel für sich entscheiden können, als Bernhard Lippert und Martin Hermann nach glänzenden Einzelleistungen nur sehr knapp scheiterten.
Insgesamt entsprach die Punkteteilung dem Spielverlauf und den Leistungen beider Mannschaften, in einem Spiel, das vor allem vom Kampf geprägt war, dem spielerisches Niveau jedoch zum Teil abging. Dafür stand jedoch bei beiden Teams zu viel auf dem Spiel.
1860 München: Hillringhaus - Schmitz - Goldstein, Brauer, Gebele - Schönwetter, Leitl (40. Sobek), Kalchschmid, Eigl (46. Krech) - Stockinger, Korus - Trainer: Bernd Patzke
SpVgg Fürth: Braun - Litz - Erhart (55. Störzenhofecker), Karlshaus, Jakl - Hütter, Meindl, Hermann, Lippert, Adler (89. Ebner) - Reichel - Trainer: Günter Gerling
Tore: 0:1 Litz (36.), 1:1 Schönwetter (51.)
Schiedsrichter: Gangkofer (Eggenfelden)
Zuschauer: 8000
Gelbe Karten: Gebele, Goldstein
Gelbe Karten (Gast): Jakl, Hermann, Meindl
Zeitstrafen: Kalchschmid
Zeitstrafen (Gast): Hermann
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr