suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1984/85 » lizenzmannschaft » bayernliga
Saison 1984/1985
15. Spieltag - Sa., 10.11.1984, 14:30 Uhr
SpVgg Landshut - SpVgg Fürth
2:2 (1:0)
Nach den beiden Punkteteilungen bei der SpVgg Unterhaching und beim TSV Ampfing holten die Kleeblättler auch bei der SpVgg Landshut verdientermaßen einen Punkt. Damit gelang bei drei Mannschaften des oberen Tabellendrittels in Folge das dritte Remis. Für das neuformierte Team der Kleeblättler durchaus ein Erfolg.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht danach aus, daß die Fürther aus der Niederbayern-Metropole einen Punkt entführen könnte, denn die Mannschaft aus dem Ronhof begann sehr zaghaft und abwartend. Das Mittelfeld wurde seitens der Kleeblättler mit langatmigen, breit angelegten Kombinationszügen nur sehr langsam überbrückt und in der Angriffsspitze wurden kaum Anspielstationen gefunden. Anders die Landshuter, die mit weiten Pässen aus der Abwehr immer versuchten auf direktem Wege ihre Stürmer in Schußposition zu bringen. Zwar konnten sich die Landshuter Angreifer gegen die stabile Kleeblatt-Abwehr kaum in Szene setzen, so daß gefährliche Situationen vor dem Tor von Roland Kastner Mangelware blieben, doch dafür traf Landhuts aufgerückter Libero nach einem abgewehrten Eckball mit unhaltbarem Weitschuß ins Fürther Tor.

Als die Kleeblättler nach der Pause offensiver und aggressiver spielten, kam Landshuts Abwehr schwer ins Schwimmen und die Fürther konnten sich eine Torchance nach der anderen erspielen. Dennoch dauerte es etwa bis zur 60. Minute, bis sich die Fürther Überlegenheit endlich zählbar auswirkte und Roland Reichel innerhalb von zwei Minuten mit einem Doppelschlag den Spielstand zugunsten der Kleeblättler umkehrte. Auch in der Folgezeit spielte sich das Geschehen weitgehend in Richtung Landshuter Tor ab und Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen waren genügend vorhanden. Doch wurde hier versäumt, die Landshuter endgültig zu schlagen und so gelang den Gastgebern
in der Schlußminute, als die Fürther den Vorsprung sicher nach Hause bringen wollten und sich etwas zurückzogen, noch der nicht mehr erwartete Ausgleichstreffer.

Ein wichtiger Punkt wurde in Landshut zwar gewonnen, der die Zukunft des Kleeblatt-Teams wieder etwas rosiger erscheinen läßt, aber es war schon schade, daß kurz vor Schluß ein schon sicher geglaubter Sieg noch verloren ging.
SpVgg Landshut: Spitzlberger - Oehl, Floares (71. Dworschak), Linzmeier, Hainer, Gerlsbeck, Streifeneder, Treimer, Viehbeck (71. Pichlmeier), Gmahl, Stenzel - Trainer: Siegfried Gmahl
SpVgg Fürth: Kastner - Litz - Erhart (46. Adler), Karlshaus - Jakl - Störzenhofecker, Seelmann, Susser, Hermann - Lippert, Reichel (88. Krimm) - Trainer: Günter Gerling
Tore: 1:0 Hainer (26.), 1:1 Reichel (59.), 1:2 Reichel (61.), 2:2 Dworschak (89.)
Schiedsrichter: Matschi (Hofolding)
Zuschauer: 1800
Gelbe Karten: Linzmeier
Gelbe Karten (Gast): Litz, Adler
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr