suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1984/85 » lizenzmannschaft » bayernliga
Saison 1984/1985
28. Spieltag - Mo., 08.04.1985, 15:00 Uhr
SpVgg Bayreuth - SpVgg Fürth
3:0 (2:0)
Mit einer deutlichen 0:3-Schlappe beim Meisterschaftsfavoriten aus Bayreuth hagelte es die vierte Zu-Null-Auswärtsniederlage in Folge für die Kleeblättler, was bedeutet, dass die Fürther Mannschaft in diesem Jahr auf fremdem Boden noch keinen einzigen Treffer erzielen konnte (0:4 bei den Bayern, 0:1 in Regensburg, 0:2 in Vilshofen und nun 0:3 in Bayreuth). Diese Negativserie scheint sich schon wie ein Komplex über die Mannschaft zu legen. Die mit 0:8 Punkten zuletzt ebenfalls arg gebeutelten Bayreuther begannen die Partie äußerst nervös und so konnten die Kleeblättler in der Anfangsphase das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach etwa zehn Minuten ergab sich für die Fürther sogar die erste echte Torchance des Spiels, doch traf Thomas Adler nach einem Solo durch die Abwehr der Gastgeber nur das Außennetz. Im Gegenzug gelang dann prompt den Bayreuthern der Führungstreffer, als sich Torhüter Michael Braun, der den erkrankten Roland Kastner vertreten mußte, und Thomas Rupp uneins waren und Bayreuths Stockinger als lachender Dritter vollenden konnte. Nach diesem überflüssigen Treffer spielte sich das Geschehen nun weitgehend in der Fürther Hälfte ab. Die Bayreuther bekamen durch das Führungstor gewaltigen Auftrieb, während die Kleeblättler nach dem frühen Rückstand schon zu resignieren schienen. Das Fürther Mittelfeld brachte nach vorne keine Impulse mehr, so daß die Angriffsspitzen zu sehr auf sich alleine gestellt waren und sich kaum gegen die gegnerische Abwehr in Szene setzen konnte. Sekunden vor dem Pausenpfiff gelang den Bayreuthern dann völlig verdient der vorentscheidende Treffer zum 2:0.
Nach der Halbzeit beherrschten die Bayreuther weiterhin klar das Spiel. In dieser Phase erspielten sich die Gastgeber noch die eine oder andere gute Torchance und ein höherer Rückstand wäre für das Kleeblatt durchaus möglich gewesen. Als Bernhard Lippert für den entkräfteten Sigi Susser ins Spiel kam, schien sich das Blatt plötzlich zu wenden. Die Fürther erspielten sich Chance auf Chance, scheiterten jedoch immer wieder am hervorragenden Bayreuther Torhüter oder wie Bernhard Lippert am Torpfosten. In der Schlußphase nahmen dann die Bayreuther wieder das Heft in die Hand und machten mit ihrem dritten Tor schließlich alles klar.
SpVgg Bayreuth: Mahr - Dittwar - Bär, Gebhardt, Konradi - Wohland (71. Besl), Dollhopf (85. Thanner), Eck - Scheler, Stockinger, Heidenreich - Trainer: Hermann Puchtler
SpVgg Fürth: Braun - Seelmann - Meindl, Jakl, Rupp - Störzenhofecker, Litz, Susser (55. Lippert), Hermann (46. Ebner) - Adler, Reichel - Trainer: Günter Gerling
Tore: 1:0 Stockinger (11.), 2:0 Stockinger (44.), 3:0 Stockinger (82.)
Schiedsrichter: Schmidhuber (Ottobrunn)
Zuschauer: 1500
Gelbe Karten: Dollhopf, Konradi
Gelbe Karten (Gast): Lippert
Zeitstrafen: Dittwar (89.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr