suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
3. Spieltag - So., 23.08.2009, 13:30 Uhr
Energie Cottbus - SpVgg Greuther Fürth
1:3 (1:2)
    Bilder vom Spiel »    
Die SpVgg holte sich den ersten Auswärtssieg der Spielzeit: Beim FC Energie Cottbus gelang ein hochverdienter 3:1-Erfolg.
Das Kleeblatt begann wie eine Heimmannschaft und diktierte in der Anfangsphase das Spiel. In der sechsten Minute verpasste Allagui einen Freistoß Mokhtaris nur knapp. Cottbus kam nicht ins Spiel, während die Gäste einige vielversprechende Angriffe nicht zu Ende spielten. Vollkommen überraschend die Führung für Cottbus: Schröck passte zu Loboué, der den Ball nach vorne schlagen wollte. Die Kugel kam nicht weit, landete bei Shao, der noch ein paar Meter lief und einschoss (16.).
Die Fürther ließen sich nicht entmutigen. Zwei Minuten darauf köpfte Nöthe nach Prib-Flanke, Tremmel tauchte aber ins Eck. Fünf Minuten darauf war es Prib, der aus sechs Metern abzog, ein Cottbuser grätschte aber dazwischen.
Der erste Schuss der Gastgeber Richtung Fürther Tor war ein Schrägschuss Julas in der 23. Minute. Die Kugel ging aber an die Eckfahne.
Tremmel musste nach einer halben Stunde wieder eingreifen, als Mokhtari halblinks in den Strafraum eindrang. Der Schlussmann konnte abwehren. Kurz darauf wurde Nöthe bei einem Konter gebremst, Allaguis Nachschuss wurde wieder per Grätsche gestoppt.
In der 35. Minute zielte Kurth aus 20 Metern am Fürther Tor vorbei.
Die entscheidende Szene in der 37. Minute: Allagui spielte auf Mokhtari. Der war durch, Brzenska hielt ihn fest und traf ihn auch am Fuß. Folge: Elfmeter und Rote Karte für den Cottbuser. Allagui ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und traf zum 1:1.
Gleich im nächsten Angriff hatte Tremmel Glück, dass er, bereits am Boden liegend, noch einen abgefälschten Schuss Nehrigs erreichte.
Auf der anderen Seite sorgte die SpVgg wieder selbst für Gefahr. Hrgovic wollte per Kopf zu Loboué zurückgeben, doch Radu lief dazwischen. Loboué konnte den Cottbuser im letzten Moment abdrängen.
Nach 44 Minuten setzte sich Schröck auf der rechten Seite durch, flankte nach innen. Allagui gewann das Kopfballduell mit Burca, der Ball hüpfte dem Fürther wieder vor die Füße, und der Torjäger schmetterte die Kugel aus etwa sieben Metern ins Netz zum 1:2.
Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber zunächst, den Ausgleich zu erzielen und hatten einige Standardsituationen. Die beste Möglichkeit vergab Bittroff, der nach einem Freistoß drüber zielte.
In der 56. Minute prüfte Allagui mit einem Drehschuss Tremmel, kurze Zeit später war es Schröck, der mit Schuss ins kurze Eck am Keeper scheiterte.
Das 3:1 für das Kleeblatt folgte in der 63. Minute. Der gerade erst eingewechselte Ghasemi-Nobakht spielte Doppelpass mit Prib und verwandelte dann sicher ins lange Eck.
Der Rest der Partie verlief einigermaßen entspannt. Ghasemi-Nobakht lief gleich nach seinem ersten Treffer auf das Tor zu, scheiterte aber an Tremmel.
Allagui per Kopf und Nöthe frei aus zwölf Metern hatten dann die Möglichkeiten zum vierten Tor, setzten die Kugel aber knapp vorbei.

Stimmen:
Benno Möhlmann: Wir waren von Anfang an sehr gut im Spiel. Die erste Halbzeit haben wir sehr souverän gespielt. Ich denke, dass der Sieg unterm Strich absolut in Ordnung geht.

Claus Dieter Wollitz: Fürth war gedanklich schneller und spielerisch klar besser. Wir haben verdient verloren. Die Gäste hatten die Qualität, unsere Schwächen aufzudecken.

Bernd Nehrig: Ich denke, wir haben absolut verdient gewonnen. Auch nach dem Rückstand sind wir nicht unruhig geworden und haben überlegen weiter gespielt.
 

Jürgen Schmidt

Energie Cottbus: Tremmel - Angelov, Brzenska, Mitreski, Bittroff - Burca, Kurth (46. Kukielka) - Shao, Miatke (46. Sörensen) - Radu (73. Börner), Jula - Trainer: Claus-Dieter Wollitz
SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Schröck (68. Falkenberg), Biliskov, Karaslavov, Hrgovic - Caligiuri - Nehrig, Mokhtari (61. Ghasemi-Nobakht), Prib - Nöthe, Allagui (82. Sailer) - Trainer: Benno Möhlmann
Tore: 1:0 Shao (16.), 1:1 Allagui (37., Foulelfmeter), 1:2 Allagui (44.), 1:3 Ghasemi-Nobakht (63.)
Schiedsrichter: Steuer (Menden)
Zuschauer: 13700
Gelbe Karten: Bittroff, Angelov
Gelbe Karten (Gast): Loboue, Hrgovic, Caligiuri, Nehrig
Rote Karten: Brzenska (37.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr