suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
4. Spieltag - Sa., 29.08.2009, 13:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - Arminia Bielefeld
2:4 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg unterlag dem DSC Arminia Bielefeld 2:4.
Das Kleeblatt begann konzentriert, obwohl die Gäste durch Lamey die erste Gelegenheit hatten, doch Lamey köpfte genau in die Arme Loboués. Im Gegenzug gab es Freistoß für die Gastgeber, doch Mokhtari zielte in die Mauer, auch sein Nachschuss blieb hängen.
In der 15. Minute schoss Lamey nach einem Freistoß über den Kasten. Fünf Minuten darauf verlängerte Sailer eine Ecke Mokhtaris, Karaslavov flog heran, köpfte aber einen Meter über den Kasten.
Bollmann musste dann nach einem Sailer-Kopfball retten (25.), Allaguis Kopfball landete an der Toraufhängung (26.).
In der 36. Minute rutschte Katongo eine Flanke über den Spann, der Ball touchierte die Latte des Fürther Tors.
Die verdiente Führung für die SpVgg in der 43. Minute: Schröck spielte Prib frei, der im Rücken der Arminia-Abwehr freistand. Der spielte zurück auf Mokhtari, der zum 1:0 traf.
Das Kleeblatt begann auch nach dem Wechsel konzentriert. Nöthe lief nach Sailer-Zuspiel in der 49. Minute nach innen und zog kurz vor der Strafraumgrenze ab. Die Kugel flog ins linke Eck zum 2:0.
In der 51. Minute ein Kopfball Mijatovics über das Tor, auf der anderen Seite konnte DSC-Keeper Eilhoff eine flache Sailer-Hereingabe abfangen.
In der 56. Minute wurde Fort auf der rechten Seite freigespielt. Er traf mit Schrägschuss zum 2:1. Kurz darauf gab es Freistoß für die Gäste, wieder war Fort zur Stelle und köpfte ein.
Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt, doch das Kleeblatt erholte sich noch einmal. Nöthe köpfte nach einer Prib-Flanke zu unplatziert (73.) und Allagui scheiterte mit einem Alleingang im letzten Moment. Auf der anderen Seite traf Katongo zunächst nur das Außennetz (78.). In der 80. Minute verlor aber Hrgovic an ihn den Ball, und der Armine nutzte den Fehler zum 2:3. Federicos 4:2, als er nach einem von Loboué abgewehrten Fort-Schuss abstaubte, machte den schmeichelhaften Sieg der Gäste perfekt.

Stimmen:
Benno Möhlmann: Ich denke, dass wir sehr gut und engagiert begonnen haben. In der ersten Hälfte haben wir unsere Überlegenheit nicht adäquat umgesetzt. Nach der Pause wussten wir, dass Arminia was probieren wird. Aber auch da haben wir gut reagiert. Doch dann haben wir Arminia wieder ins Spiel gebracht. Wenn das 2:1 abseits war, dann ist das natürlich Mist, aber ich kann jetzt auch nichts mehr ändern. Wir haben uns ja wieder gefangen, aber dann kamen individuelle Patzer.

Thomas Gerstner: Die Mannschaft hat nach dem Rückstand Moral bewiesen. Wir waren 55 Minuten lang klar die schwächere Mannschaft. Aber wir haben vier Tore geschossen in der zweiten Halbzeit.

Bernd Nehrig: Wir haben nach der 2:0-Führung nicht mehr genug getan. Ob das 2:1 abseits war, ist im Endeffekt nicht wichtig. Denn wenn wir bis zum Ende konzentriert durchspielen, kommt es zu diesen Situationen gar nicht.
 

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Schröck, Biliskov, Karaslavov, Hrgovic (85. Mauersberger) - Caligiuri - Nehrig (26. Nöthe), Mokhtari, Prib - Sailer (77. Ghasemi-Nobakht), Allagui - Trainer: Benno Möhlmann
Arminia Bielefeld: Eilhoff - Lamey, Mijatovic, Bollmann, Schuler - Kauf - Katongo, Risgard (70. Halfar), Federico, Feick (87. Fischer) - Fort (90. Janjic) - Trainer: Thomas Gerstner
Tore: 1:0 Mokhtari (43.), 2:0 Nöthe (49.), 2:1 Fort (56.), 2:2 Fort (58.), 2:3 Katongo (80.), 2:4 Federico (86.)
Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)
Zuschauer: 7330
Gelbe Karten: Schröck, Hrgovic
Gelbe Karten (Gast): Bollmann, Risgard
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr