suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
6. Spieltag - Sa., 19.09.2009, 13:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - Rot-Weiß Oberhausen
4:0 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    
Nach einigermaßen gleichverteiltem Spiel im ersten Durchgang verdiente sich das Kleeblatt den deutlichen Sieg durch eine furiose zweite Hälfte.
Die Oberhausener präsentierten sich am Anfang wie erwartet als defensiv geschicktes Team. Torszenen waren in der ersten Hälfte deshalb Mangelware. In der 13. Minute war es Nehrig, der auf rechts durch war, seine Flanke setzte Allagui am kurzen Pfosten knapp vorbei.
Auf der anderen Seite hatten im Gegenzug die Gäste eine Chance, als ein quer abgewehrter Ball zu Terranova kam, dessen Direktschuss geriet aber zu schwach.
In der 17. Minute das 1:0. Caligiuri erkämpfte sich den Ball, spielte auf Allagui. Dessen Querpass fand den Weg durch den ganzen Strafraum zu Prib. Der zog direkt ab und traf unter die Latte zum Führungstreffer.
In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die nächste Gelegenheit hatte das Kleeblatt, als Falkenberg zurück legte auf Nöthe, der den Ball aber nicht unter Kontrolle brachte.
Die Gäste hatten noch eine Gelegenheit in der 33. Minute. Petersch hatte Falkenberg umgerannt, doch der gut stehende Linienrichter ließ weiterlaufen. Die Flanke fand nach Umwegen die Richtung auf das Tor, doch Loboué hielt sicher.
Nach dem Wechsel kamen die Gäste etwas offensiver aus der Kabine, liefen aber prompt ins 2:0. Prib passte auf Nöthe, der mit einem Schuss ins lange Ecke erfolgreich war (50.).
Gleich im Gegenzug war König durch, wurde aber im letzten Moment am Schuss gehindert. In der 58. Minute zielte der eingewechselte Schönefeld knapp neben das Fürther Gehäuse. Es sollte die letzte richtig gefährliche Situation der Gäste bleiben, denn nun rollte es beim Kleeblatt immer besser.
In der 62. Minute war es Nehrig, der nach schönem Schröck-Pass seinen Gegenspieler austanzte und flankte. Wieder war Nöthe zur Stelle und köpfte aus vier Metern zum 3:0 ein.
In der 69. Minute zappelte nach einem Freistoß und einem Kopfball der Ball im Fürther Tor, doch der Unparteiische entschied auf Abseits.
Nach 73 Minuten war es Falkenberg, dessen Schuss zur Ecke abgewehrt wurde. Diese trat Haas, Mauersberger rauschte heran und köpfte zum 4:0 ein.
In der Folge gaben sch die Gäste auf. Prib mit einem Volleyschuss aus kurzer Entfernung und Haas nach Hackentrick von Schröck hätten erhöhen können. In der 84. Minute war es dann Haas, dessen Direktschuss nach Fürstner-Flanke abgeblockt wurde.

Stimmen:
Benno Möhlmann: Wir freuen uns, dass wir in dieser Höhe gewonnen haben. Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen. Nach dem 2:0 hat die Mannschaft bewiesen, dass sie guten Fußball spielen kann.

Jürgen Luginger: Wir haben es dem Gegner zu leicht gemacht, zu Toren zu kommen. Einige unsere Spieler hatten heute so ihre Probleme. Aber in Fürth kann man verlieren.

Edgar Prib: Das erste Profitor, das ist schon ein geiles Gefühl. Nach dem 2:0 hatte ich schon gedacht, dass wir nach der Erfahrung aus dem Bielefeld-Spiel hellwach bleiben müssen.

Christopher Nöthe: Ich habe jetzt alle fünf Tore zu Hause erzielt. Die Kollegen haben mir die Treffer aber auch sehr gut aufgelegt.
 

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Schröck, Biliskov, Mauersberger, Falkenberg - Caligiuri - Nehrig, Mokhtari (63. Haas), Prib - Allagui (71. Schahin), Nöthe (79. Fürstner) - Trainer: Benno Möhlmann
Rot-Weiß Oberhausen: Pirson - Pappas, Miletic, Schlieter, Schmidtgal - Petersch, Kruse, Kaya, Stoppelkamp (54. Heppke) - Terranova (50. Schönfeld), König (80. Gordon) - Trainer: Jürgen Luginger
Tore: 1:0 Prib (17.), 2:0 Nöthe (50.), 3:0 Nöthe (62.), 4:0 Mauersberger (74.)
Schiedsrichter: Wingenbach (Diez)
Zuschauer: 6250
Gelbe Karten: Falkenberg
Gelbe Karten (Gast): Kruse
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr