suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
13. Spieltag - So., 22.11.2009, 13:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - MSV Duisburg
0:1 (0:0)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg unterlag dem MSV Duisburg. Die Westdeutschen holten sich mit einem 1:0 die Punkte.
In der dritten Minute hatte es Nöthe aus 20 Metern probiert. Sein Schuss war allerdings für längerem das einzige, was auf das Tor der Gäste kam.
Auf der anderen Seite war es Caiuby, der Loboué mit einem Kopfball prüfte. Tiffert zielte aus 15 Metern vorbei (8.). In der 25. Minute schoss Caiuby aus guter Position Biliskov an, die anschließende Ecke bugsierte Tiago drüber (25.).
Nach 34 Minuten war es dann Sahan, der nur knapp am Tor vorbei schoss. Vom Kleeblatt war wenig zu sehen, nur bei einer strittigen Szene, als Allagui im Strafraum nach Kontakt mit Soares zu Boden ging, gab es Aufregung (28.).
Nach dem Wechsel hatten wieder die Gäste die erste Gelegenheit. Sahan köpfte, doch Loboué lenkte mit Ganzparade über die Latte. Dann endlich die erste Gelegenheit für die SpVgg. Allagui köpfte eine Müller-Ecke aus spitzem Winkel auf das Tor, doch Herzog wehrte ab (51.).
Sekunden später drosch Allagui nach Flanke über den Ball, im Gegenzug war es Ben Hatira, der volley aus 23 Metern drüber zielte.
In der 55. Minute ein Konter. Allagui spielte auf Falkenberg, der traf den Ball nicht richtig und schoss vorbei.
In der 62. Minute brachte Sahan einen weiten Flankenball Caiubys ungestört wieder vor das Tor, Adler verwertete die scharfe Hereingabe zum 0:1.
In der 74. Minute verfehlte Allagui nur knapp eine Müller-Hereingabe. Gleich darauf war es Biliskov, der nach Freistoß Mokhtaris knapp vorbei köpfte.
Aufregung in der 78. Minute. Nach einer unübersichtlichen Situation zielte Mokhtari an den Innenpfosten. Der Ball kam noch einmal nach innen, Biliskov und Soares stiegen hoch. Dann entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter, weil Soares mit der Hand zum Ball gegangen war. Den Elfmeter jagte Allagui deutlich über die Querlatte (79.).
Noch zwei gute Möglichkeiten hatte die SpVgg: Sararer traf die Kugel nicht richtig in aussichtsreicher Position, und Allagui zog freistehend ab, schoss aber weit daneben.

Stimmen:
Benno Möhlmann: Wir sind von Anfang an nicht ins Spiel gekommen. Wir haben als Mannschaft nicht funktioniert. Wir sind nicht so weit, dass wir vorne angreifen können. Wir haben viele junge Spieler, das braucht Zeit.

Milan Sasic: Es war ein verdienter Sieg. Wir haben über 90 Minuten das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten.

Marino Biliskov: Das ist bitter. Wir hatten genug Chancen, um noch 1:1 zu spielen. Wir haben den Gegner erst in Phasen der zweiten Halbzeit unter Druck gesetzt. Wir müssen jetzt nach unten schauen. Wir haben eine junge Mannschaft, da brauchen wir jeden Einzelnen.
 

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Schröck, Biliskov, Mauersberger, Falkenberg - Fürstner, Strangl (81. Sararer) - N. Müller, Nehrig (67. Mokhtari) - Nöthe (61. Schahin), Allagui - Trainer: Benno Möhlmann
MSV Duisburg: Herzog - Andersen, Tiago, Bruno Soares, Veigneau - Grlic, Tiffert - Sahan (82. Yankov), Ben-Hatira (90. Theißen) - Adler (90. Ede), Caiuby - Trainer: Milan Sasic
Tore: 0:1 Adler (62.)
Schiedsrichter: Schriever (Otterndorf)
Zuschauer: 5650
Gelbe Karten: Strangl, Nehrig, Schröck, Schahin
Gelbe Karten (Gast): Tiago, Bruco Soares
Besondere Vorkommnisse: Allagui schießt Handelfmeter über das Tor (79.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr