suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
19. Spieltag - Fr., 22.01.2010, 18:00 Uhr
FSV Frankfurt - SpVgg Greuther Fürth
0:5 (0:2)
    Bilder vom Spiel »    
Die SpVgg setzte ihren Aufwärtstrend fort und gewann beim FSV Frankfurt 5:0.
Schon von Beginn an machten die Kleeblättler am Bornheimer Hang den schnelleren, den spritzigeren Eindruck. Zunächst gab es aber keine echte Chance, da jeweils der letzte Pass nicht ankam. Doch in der 16. Minute schlug es erstmals ein im FSV-Tor: Kujabi wollte zurückspielen, doch sein zu kurzer Pass geriet zur Vorlage für Bernd Nehrig. Der hatte schnell geschaltet und schoss zum 0:1 ein.
Den Gastgebern gelang in der Folge fast nichts, während das Kleeblatt einige schnelle Angriffe startete, die jeweils im letzten Moment scheiterten. In der 35. Minute der erste Schuss der Frankfurter. Kujabi hatte aus Verzweiflung abgezogen, sein Versuch aus rund 30 Metern ging aber weit vorbei.
Besser machte es Allagui. Vom für den Gelb-Rot-gefährdeten Pekovic eingewechselten Fürstner auf den Weg geschickt, ließ der Stürmer Klandt freistehend keine Abwehrchance.
Kurz vor dem Wechsel hatte dann noch Schröck eine Gelegenheit, doch sein Heber ging über das Tor.
Die harmlosen Platzherren wurden auch in der zweiten Hälfte nicht gefährlicher. Die Fürther standen in der Defensive sehr gut, da alle Spieler mit nach hinten arbeiteten. Gleich nach Wiederanpfiff war es Allagui, der drüber zielte, kurz darauf wurde Müller im Strafraum von Husterer zu Fall gebracht, der mögliche Elferpfiff blieb aber aus.
Auf der anderen Seite war wieder einmal Cidimar am Zug, schoss aber ebenfalls weit über das Tor. Im Gegenzug sah Fürstner, dass Klandt zu weit vor seinem Tor stand, doch sein Heber verfehlte das Ziel.
Besser machte es dann Schröck in der 71. Minute. Er wurde von Nöthe bedient, tauchte frei vor Klandt auf und schoss, obwohl er den Ball nicht richtig getroffen hatte, zum 0:3 ein.
Damit war das Spiel gelaufen., die Frankfurter gaben nun auf. Gjasula prüfte zwar Loboué mit dem einzigen richtigen Schuss der Platzherren, doch der zu zentrale Versuch wurde sichere Beute des Fürther Keepers.
In der 75. Minute war es dann Müller, der ein Solo startete, an einigen Gegnern vorbeizog und den Ball schließlich ins leere Tor schob.
Den Schlusspunkt setzte dann Nöthe. Schröck war auf rechts durchgegangen, spielte dann nach innen und der Stürmer bugsierte die Kugel aus kurzer Entfernung zum 0:5 ins Tor.
In der Endphase hatte die SpVgg noch ein paar weitere Gelegenheiten. Vor allem bei einem platzierten Schuss des eingewechselten Haas verhinderte Klandt einen weiteren Fürther Treffer.

Stimmen:
Michael Büskens: Wir sind hierher gekommen, um drei Punkte mitzunehmen. Wir haben uns kompakt gezeigt. Die Mannschaft hat sehr engagiert gespielt.

Hans Jürgen Boysen: Die zweite Niederlage in dieser Höhe ist sehr deprimierend. Ich hoffe, die Mannschaft wehrt sich dagegen, noch einmal so zur Schlachtbank geführt zu werden.

Sami Allagui: Es war ein absolut verdienter Sieg. Aber das wichtigste war, dass wir wieder zu Null gespielt haben.

Stephan Loboué: Der Trainer gibt uns viele Tipps, wie wir brenzlige Situationen vermeiden können. Bisher gelingt uns das sehr gut. Aber wir müssen jetzt, mit dem nötigen Spaß, hart weiter arbeiten.
 

Jürgen Schmidt

FSV Frankfurt: Klandt - Hickl (21. C. Müller), Gledson, Husterer, Voigt - Gjasula, Ledgerwood - Taylor (63. Bouhaddouz), Kujabi - Coulibaly (46. Junior Ross) - Cidimar - Trainer: Hans-Jürgen Boysen
SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Schröck, Biliskov, Karaslavov, Falkenberg - Caligiuri, Pekovic (29. Fürstner) - Nehrig, N. Müller (80. Rahn) - Allagui (76. Haas), Nöthe - Trainer: Michael Büskens
Tore: 0:1 Nehrig (16.), 0:2 Allagui (39.), 0:3 Schröck (71.), 0:4 N. Müller (75.), 0:5 Nöthe (81.)
Schiedsrichter: Ittrich (Hamburg)
Zuschauer: 3045
Gelbe Karten: Kujabi, Husterer
Gelbe Karten (Gast): Pekovic, N. Müller
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr