suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
21. Spieltag - Fr., 05.02.2010, 18:00 Uhr
Arminia Bielefeld - SpVgg Greuther Fürth
2:1 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    
Die SpVgg hat das erste Spiel in der Rückrunde verloren: Bei Arminia Bielefeld gab es eine 1:2-Niederlage.
Nach ausgeglichenem Beginn wurde die SpVgg immer besser. Bielefeld hatte Probleme im Spielaufbau. Einen Ballverlust der Gastgeber schnappte sich Nico Müller und gab den Ball im Fallen nach innen. Allagui war zur Stelle und drückte die Kugel aus kurzer Entfernung zum 0:1 ins Netz.
In der Folge verdiente sich die SpVgg die Führung und war tonangebend. Allerdings hatten die Bielefelder schon zwei Minuten nach dem 0:1 eine große Ausgleichschance, doch Federico grätschte Deluras Flanke wenige Meter vor dem Fürther Tor vorbei.
In der 20. Minute war es dann Müller, der nach Allagui-Zuspiel aus etwas 16 Metern abzog, doch Eilhoff war unten und hielt den Flachschuss sicher. Kurz darauf kam Nehrig zum Kopfball, doch wieder war Elhoff bei dem Versuch aus spitzem Winkel zur Stelle.
In der 34. Minute dann eine Ecke für die SpVgg, mehrere Angreifer verpassen die Kugel jedoch in aussichtsreicher Position. Den Schlusspunkt der überlegen geführten ersten Hälfte setzt Allagui, dessen Versuch aus der Distanz allerdings daneben geht.
Die schwachen Gastgeber, die von einem Pfeifkonzert ihrer Zuschauer in die Kabine begleitet wurden, haben nach dem Wiederanpfiff Glück, dass Nehrig eine Falkenberg-Flanke per Kopf freistehend nicht auf das Gehäuse drücken kann (53.).
In der 58. Minute flankt Delura fast von Außenlinie vor das Tor. Loboué ist unten, kann den Ball aber nicht festhalten. Die Kugel prallt zu Fort, der aus wenigen Metern zum 1:1 einschiebt.
In der 65. Minute muss Eilhoff im Herauslaufen eine zu kurze Rückgabe Mijatovics wegköpfen. Nehrig kommt an den Ball, schießt aus fast 45 Metern aber über das verlassene Tor. Gleich darauf kommt Allagui mit dem Kopf an eine Rahn-Ecke, doch die Kugel geht knapp vorbei.
In der 71. Minute dann wieder eine Flanke. Falkenberg und Biliskov können im Verbund nicht klären, da kommt Guela und hämmert den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte zum schmeichelhaften 2:1.
Kurz darauf ist es Guela, der allein vor Loboué auftaucht, aber, vom Keeper und Falkenberg bedrängt, vorbei zielt.
In der Endphase schaffen es die Gastgeber, die SpVgg von ihrem Tor fern zu halten und bringen den knappen Sieg über die Zeit.

Stimmen:
Mike Büskens: Wir wollten hier gut spielen und etwas mitnehmen. Das mit dem gut spielen ist uns gelungen. Aber es ist uns nicht gelungen, etwas mitzunehmen.

Thomas Gerstner: Fürth hat gut gespielt und ist forsch aufgetreten. Es war ein mehr als glücklicher Arbeitssieg für uns.

Marino Biliskov: Wir haben 60 Minuten lang gut gespielt. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum wir dieses Spiel noch aus der Hand gegeben haben.

Sami Allagui: Wir sind natürlich enttäuscht, dass wir ohne Punkte dastehen. Bielefeld hatte den Sieg nicht verdient. Wir haben ihnen diesen Sieg geschenkt.
 

Jürgen Schmidt

Arminia Bielefeld: Eilhoff - Kucera, Mijatovic, Fischer, Feick - Kauf (73. Janjic) - Delura (90. Halfar), Kirch, Federico, Guela - Fort (90.+3 Rotter) - Trainer: Thomas Gerstner
SpVgg Greuther Fürth: Loboué - Falkenberg, Biliskov, Karaslavov (75. Haas), Rahn - Pekovic, Caligiuri - Nehrig (86. Sararer), N. Müller - Allagui, Nöthe (81. Schahin) - Trainer: Michael Büskens
Tore: 0:1 Allagui (13.), 1:1 Fort (58.), 2:1 Guela (71.)
Schiedsrichter: Fritz (Korb)
Zuschauer: 11100
Gelbe Karten: Federico, Kauf
Gelbe Karten (Gast): Pekovic, Haas
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr