suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
23. Spieltag - So., 21.02.2010, 13:30 Uhr
Rot-Weiß Oberhausen - SpVgg Greuther Fürth
0:1 (0:0)
    Bilder vom Spiel »    

Den vierten Sieg der Rückrunde gab es für die SpVgg im Niederrheinstadion: Der 1:0-Erfolg wurde durch einen Treffer Sami Allaguis in der 64. Minute sicher gestellt.
In der Anfangsphase passierte im Niederrheinstadion wenig. Ein Schuss von Landers, der in der 12. Minute weit vorbei ging, war der einzige Versuch eines Angreifers. In der 14. Minute war es auf der anderen Seite Müller, der direkt auf den Tormann Semmler zielte. Es sollte der einzige Schuss der Fürther in Hälfte eins bleiben.
Die Oberhausener waren zwar im Angriff bemühter, hatten aber nur bei Standardsituationen Möglichkeiten. So säbelte Terranova nach einer Ecke über den Ball und Grün faustete einen Freistoß von Landers aus der Gefahrenzone. Beim besten Angriff der Gäste war es wieder Landers, der aus 14 Metern knapp daneben schoss.
Mehr passierte in einer schwachen ersten Hälfte nicht, nach dem Wechsel konnte es nur besser werden, und aus Fürther Sicht war das auch so, denn die Kleeblättler wurden nun allgemein aktiver und unterstützten die Stürmer besser. Allagui hatte die erste Gelegenheit in der 52. Minute, zielte aber zu zentral auf den Keeper. Zuvor hatte schon Stoppelkamp aus der Distanz abgezogen und Grün im Nachfassen geklärt.
In der 53. Minute schoss erneut Stoppelkamp, diesmal fälschte ein Oberhausener den Ball knapp neben das Gehäuse ab.
In der 62. Minute hatte sich Nehrig durchgesetzt, seine Flanke verpassten aber die mitgelaufenen Nöthe und Allagui. Den anschließenden Gegenangriff der Platzherren fing die SpVgg ab. Schröck wurde in der Mitte der Oberhausener Hälfte gefoult. Caligiuri reagierte schnell,. Führte aus und spielte in den Strafraum zu Allagui. Der legte mit der Brust ab, Nöthe zog ab. Ein Oberhausener warf sich dazwischen und blockte. Die Kugel kam wieder zu Allagui, und der köpfte zum 0:1 ein.
Die besten Ausgleichschancen hatte dann der aktive Stoppelkamp, der aus 18 Metern drüber zielte und wenig später mit einem Schuss ins kurze Eck am glänzend reagierenden Grün scheiterte (68.). Im Gegenzug war wieder Allagui durch, doch Semmler war an der Strafraumgrenze im letzten Moment vor dem Fürther Stürmer am Ball.
In der 72. Minute war es wieder Allagui, der nach Nöthe-Flanke köpfte, Semmler war aber im bedrohten Eck.
In der Endphase hatte das Kleeblatt einige gute Gelegenheiten zum zweiten Treffer. Nach einer Ecke donnerte Gordon die Kugel aus kurzer Entfernung an die eigene Latte, dann klärte Semmler vor Müller. In der 83. Minute zielte Allagui nach Konter knapp vorbei. Ebenso wie Nehrig, der den Ball zwar schön mit der Brust annahm, dann aber links am Gehäuse vorbeischoss (86.). Die Gastgeber versuchten es zwar immer wieder mit langen Bällen, kamen aber zu keiner echt zwingenden Torchance mehr.

Stimmen:
Mike Büskens: In der ersten Hälfte hatte wir unseren Rhythmus nicht gefunden. In der zweiten Halbzeit wurde es dann besser. Spielerisch war das zwar heute nicht gut, aber wir standen hinten sicher. Allzuviel große Chancen haben wir für RWO nicht zugelassen.

Hans-Günter Bruns: Meine Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Diese Niederlage war nicht verdient. Wir hatten drei, vier gute Chancen, aber sie nicht genutzt.

Sami Allagui: Das war eines meiner wichtigeren Tore. Es war gut, dass wir nach den letzten Niederlagen heute wieder gewonnen haben.

Max Grün: Das war heute ein super Gefühl. Beim ersten Spiel gegen die Löwen lief es ja unglücklich für mich. Diesmal standen wir insgesamt defensiver. Hinten ist ja fast nichts angebrannt.
 

Jürgen Schmidt

Rot-Weiß Oberhausen: Semmler - Pappas, Miletic, Schlieter - Gordon - Landers (82. Petersch), Kaya, Stoppelkamp, Schmidtgal - König (59. Schönfeld), Terranova (82. Luz) - Trainer: Hans-Günter Bruns
SpVgg Greuther Fürth: Grün - Schröck, Biliskov, Karaslavov, Falkenberg - Nehrig, Caligiuri, Pekovic (71. Fürstner), N. Müller (90. Mauersberger) - Nöthe (83. Haas), Allagui - Trainer: Michael Büskens
Tore: 0:1 Allagui (64.)
Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden)
Zuschauer: 4124
Gelbe Karten: Luz
Gelbe Karten (Gast): Pekovic, Allagui, Schröck, Falkenberg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr