suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
29. Spieltag - So., 04.04.2010, 13:30 Uhr
FC Augsburg - SpVgg Greuther Fürth
1:1 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg holte beim FC Augsburg ein Remis, obwohl sie die gesamte zweite Halbzeit mit einem Mann weniger spielen musste.

Die Augsburger hatten in der fünften Minute die erste Gelegenheit, doch Traore schlenzte die Kugel am Tor vorbei. Auf der anderen Seite kam bei zwei, drei Kontern der SpVgg jeweils der letzte Pass nicht an, ehe Brinkmann in der elften Minute nach Thurk-Zuspiel knapp am Fürther Gehäuse vorbei zielte.
Beim nächsten Angriff der SpVgg das 0:1: Allagui spielte auf Müller. Der passte in die Gasse zwischen zwei Augsburgern und Nöthe lief alleine auf Jentzsch zu. Der Fürther behielt die Nerven und schoss flach ein.
In der Folge hatte die SpVgg mehr vom Spiel, ohne jedoch noch zu guten Chancen zu kommen. In der 25. Minute wurde ein Ndjeng-Schuss zur Ecke abgewehrt, fünf Minuten später war es mit einem De Roeck-Kopfstoss genau so. Eine weite Freistoß-Flanke köpfte Rafael kurz vor der Pause deutlich daneben.
Nach 44 Minuten sah Biliskov, der schon Gelb nach Foul an Thurk bekommen hatte, nach einem weiteren Foul Gelb-Rot.
Die Augsburger begannen die zweite Hälfte vehement und drängten das Kleeblatt zunächst zurück. Große Chancen aus dem Spiel heraus erarbeiteten sie sich aber nicht. Schließlich fiel doch das 1:1. Nach einem Gewühl im Strafraum prallte der Ball wie eine Billardkugel zu Thurk, der die Chance nutzte und aus acht Metern einschoss.
Nach 53. Minuten war es Brinkmann, der nach Thurk-Pass über das Tor schoss. Ein schöner Konter der SpVgg führte zu einem Pass von Allagui auf Müller, der aber aus 14 Metern etwa zwei Meter neben den rechten Pfosten traf.
Im Gegenzug war es wieder eine Ecke, die Hegeler am langen Pfosten vorbeibugsierte. Überhaupt konnten die Gastgeber, die spielerisch enttäuschten, nur durch Standardsituationen echte Gefahr heraufbeschwören. Das Kleeblatt verteidigte in Unterzahl geschickt und mit großem Laufpensum.
In der 63. Minute war es Grün, der einen Weitschuss Brinkmann sicher parierte.
Danach passierte wenig, da die Ronhofer die Angriffe der Augsburger frühzeitig unterbinden konnten. Nach 76 Minuten wieder ein Konter des Kleeblatts, Haas zielte aber von der Strafraumgrenze drei Meter über die Querlatte.
Caligiuri klärte kurz darauf mit einer Grätsche kurz vor dem Kleeblatt-Tor. In der 82. Minute senste Jentzsch Allagui um, der nach einem Konter nach innen gepasst hatte. Schiedsrichter Kinhöfer ließ zunächst Vorteil gelten, doch als kein Fürther herankam, pfiff er ab und entschied auf Elfmeter. Allagui selbst schnappte sich den Ball und schoss. Der zu schwache Flachschuss wurde sichere Beute von Jentzsch.
Den Schlusspunkt setzte auf der anderen Seite Buck per Kopf, doch Grün war in der Nachspielzeit auf dem Posten.

Stimmen:
Mike Büskens: Wir haben es versäumt, uns in einem leidenschaftlichen Derby zu belohnen. In einigen Szenen waren wir einfach zu naiv. Aber ein hohes Kompliment für die Einstellung der Mannschaft.
Ich möchte mich bei den Fürther Fans für ihre Unterstützung bedanken. Nach der Hinausstellung von Bili waren die Fans diesmal nicht der zwölfte, sondern unser elfter Mann.

Jos Luhukay: Wir hatten 20 Versuche, Fürth nur fünf. Aber heute hat uns auch das nötige Glück gefehlt. Fürth hat sehr gut und kompakt verteidigt. Gegen eine Mannschaft mit zehn Mann bekommt man nicht automatisch mehr Chancen.

Stephan Schröck: Für Augsburg ging es um alles. Das frühe Tor war natürlich gut für uns. Aber nach der unglücklichen Roten Karte für Bili mussten wir mit dem 1:1 zufrieden sein.

Marino Biliskov: Die zweite Gelbe Karte war zu hart. In der zweiten Hälfte gab es genug Fouls, die viel härter waren, aber da hat er kein Gelb gezeigt.
 

Jürgen Schmidt

FC Augsburg: Jentzsch - Reinhardt, De Roeck (84. Buck), Möhrle, El Akchaoui - Hegeler, Brinkmann (73. Baier), Traore, Ndjeng - Rafael, Thurk (78. Torghelle) - Trainer: Jos Luhukay
SpVgg Greuther Fürth: Grün - Schröck, Biliskov, Karaslavov, Falkenberg - Pekovic - Sararer (46. Mauersberger), Haas, N. Müller - Nöthe (62. Caligiuri), Allagui (90. Sailer) - Trainer: Michael Büskens
Tore: 0:1 Nöthe (12.), 1:1 Thurk (49.)
Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
Zuschauer: 17571
Gelbe Karten: Möhrle, Jentzsch
Gelbe Karten (Gast): Sararer, Pekovic, Schröck, Nöthe
Gelb-Rote Karten (Gast): Biliskov (44.)
Besondere Vorkommnisse: Jentzsch hält Foulelfmeter von Allagui (82.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr