suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2009/2010
33. Spieltag - So., 02.05.2010, 17:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - FC St. Pauli
1:4 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg unterlag dem FC St. Pauli 1:4.
Zu Beginn wirkten die Gäste verhalten. Die SpVgg hatte mehr vom Spiel. In der 11. Minute war Fürstner durch, sein Heber verfehlte das Ziel. Beim Rettungsversuch war FC-Keeper Hain mit Fürstner zusammengeprallt. Hain musste mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.
Nach 19 Minuten ein Steilpass auf Ebbers, doch Grün war schnell außen und holte sich die Kugel. Kurz darauf versuchten es Pekovic auf der einen und Takyi auf der anderen Seite aus der Distanz, jeweils fehlten etwa zwei Meter.
Einen Alleingang schloss dann Boll mit einem Schuss ab, den Grün sicher hielt.
Nach 37 Minuten nutzte Nöthe ein Missverständnis in der Gäste-Deckung. Er hatte plötzlich freie Bahn und schoss flach ins Eck zum verdienten 1:0 ein.
St. Pauli antwortete mit einem Freistoß von Lehmann aus etwas 23 Metern, den Grün glänzend aus dem Tordreieck holte (40.).
Das Kleeblatt spielte auch nach dem Wechsel zunächst engagiert weiter. St. Paul war aber nun aufgewacht und hielt besser dagegen. Die Chance zum 2:0 bot sich aber erst einmal Fürstner, der in der 48. Minute au halblinks frei durch war, anstatt zu schießen aber den Querpass spielte, den aber kein Fürther erreichte.
Besser machte es auf der anderen Seite Naki, der nach einem Abwehrfehler an den Ball gekommen war. Aus etwa 18 Metern schoss er unhaltbar neben den Pfosten zum 1:1 ein (51.).
Nun bekamen die Gäste Oberwasser, während die Aktionen der SpVgg immer ungenauer wurden. In der 66. Minute kam Ebbers zum Kopfball und erzielte aus etwa fünf Metern das 1:2. Wieder ein Fehler im Spielaufbau brachte Boll auf dem Flügel in Vorteil. Seine Flanke nahm Takyi an und schoss das 1:3. Kurz vor dem Ende war es Hennings, der alleine vor Grün das 1:4 markierte. Das Kleeblatt hatte in der letzten halben Stunde kaum mehr eine gelungene Aktion Richtung gegnerisches Tor, sodass der Erfolg der Gäste am Ende vielleicht zu hoch, aber verdient war.

Das Kleeblatt hat das letzte Heimspiel der Saison verloren, ein Glückwunsch geht an den FC St. Pauli, der den Aufstieg so gut wie sicher hat.

Stimmen:
Mike Büskens: Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt. Um so mehr ärgert es mich, wenn wir das Spiel so aus der Hand geben. Wir waren in den Zweikämpfen in der zweiten Halbzeit nicht mehr konsequent.

Holger Stanislawski: Die Jungs sollen feiern, sie haben es sich verdient. Man braucht ein bisschen, um das alles zu verarbeiten. Wir werden auch in der Bundesliga nicht von unserer Art, Fußball zu spielen, abrücken.
 

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Grün - Schröck, Karaslavov (31. Mauersberger), Biliskov, Rahn - Fürstner (72. Nehrig), Pekovic (86. Meichelbeck) - Haas, N. Müller - Nöthe, Allagui - Trainer: Michael Büskens
FC St. Pauli: Hain (13. Pliquett) - Rothenbach, Morena, Thorandt, Oczipka - Boll, Lehmann - Bruns (75. Hennings), Takyi, Naki (81. Kruse) - Ebbers - Trainer: Holger Stanislawski
Tore: 1:0 Nöthe (37.), 1:1 Naki (54.), 1:2 Ebbers (66.), 1:3 Takyi (73.), 1:4 Hennings (88.)
Schiedsrichter: Winkmann (Kerken)
Zuschauer: 15000 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Allagui
Gelbe Karten (Gast): Ebbers
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr