suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2009/10 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2009/2010
Freundschaftsspiel - Di., 18.08.2009, 18:30 Uhr
TSV Vestenbergsgreuth - SpVgg Greuther Fürth
0:8 (0:3)
    Bilder vom Spiel »    
Mit 8:0 hat die SpVgg Greuther Fürth am Dienstagabend ein Testspiel beim TSV Vestenbergsgreuth gewonnen. Erstmals seit dem Beitritt der Lizenz-Fußballabteilung der „Greuther“ zur SpVgg Fürth vor 13 Jahren kam es zu diesem Vergleich. Erst seit zwei Jahren, nun also in der dritten Saison, wird am Schwalbenberg wieder mit einer Herren-Mannschaft Fußball gespielt.

Nach einer Autogrammstunde an der Rodelbahn, bei der sich die junge Mannschaft aus Fürth einmal mehr als Team zum Anfassen präsentierte, gingen die Spieler zur nahe gelegenen Sportanlage. Rund 800 Zuschauer wollten dabei sein, beim Duell zwischen dem Kreisklassisten und dem Zweitligisten. Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigten sich die Amateure hochmotiviert und sichtlich bemüht, die vorhersehbare Niederlage in Grenzen zu halten. Schon die Anfangsminuten zeigten, wer der Spieler des Tages sein würde: Der Vestenbergsgreuther Torhüter Armin Backert konnte seine Mannschaft zu Beginn vor einem frühen Rückstand bewahren. Im weiteren Spielverlauf sorgte auch er dafür, dass sich die Torausbeute der Fürther Profis in Grenzen hielt. In der neunten Spielminute konnte dann Marco Caligiuri mit einem beherzten Schuss aus 18 Metern den ersten Treffer für die SpVgg erzielen. Der Top-Torschütze der Fürther aus der letzten Saison, Sami Allagui, war in der 24. erfolgreich. Neuzugang Christopher Nöthe war in der 31. Minute nicht vom Ball zu treffen, dribbelte und kämpfte sich durch den Strafraum und schoss zum 3:0 ein.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wechselte Kleeblatt-Trainer Benno Möhlmann auf einigen Positionen. Sechs Minuten brauchte Dani Schahin, um den Ball im Tor unterzubringen. Wie schon in der ersten Hälfte vergaben die Fürther einige Chancen, ehe Sami Allagui von den Vestenbergsgreuther Abwehrspielern nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war. Der gefoulte trat selbst zum Strafstoß an und schoss in der 72. Minute zum 5:0 ein. Nur vier Minuten später versenkte Marco Sailer mit einem sehenswerten Flugkopfball das Spielgerät zum 6:0. Der Stürmer wurde fünf Minuten vor Spielende nicht regelgerecht im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Schahin zum 7:0. In der Schlussminute dann das 8:0, das wiederum Schahin beisteuerte.

SpVgg-Trainer Benno Möhlmann nach der Begegnung: „Für uns war das heute eine Trainingseinheit. Der Gegner hat einen sehr großen Laufaufwand betrieben und defensiv sehr intensiv gearbeitet. Auch deshalb hat es sich Vestenbergsgreuth verdient, nicht zweistellig zu verlieren.“

SpVgg-Präsident Helmut Hack: „Vestenbergsgreuth hat sich achtbar aus der Affäre gezogen und hatte einen überragenden Torhüter. Mit dem Auftritt meiner SpVgg bin ich nicht einverstanden, wir hätten konsequenter agieren müssen.“

Christian Bald

TSV Vestenbergsgreuth: Backert (73. Gugel) - C. Hack - Schwarz (80. Holler), Stillrich (46. Vaupel) - Lottes, Klein (59. Roth), Geyer, Derrer, J. Hack (79. Fürstenhöfer) - S. Hack, Romeis (59. Chiarelli) - Trainer: Ralf Strässer
SpVgg Greuther Fürth: Fejzic - Falkenberg (46. Mauersberger), Biliskov, Karaslavov, Hrgovic (46. Meichelbeck) - Caligiuri - N. Müller (46. Haas), Mokhtari (62. Sailer), Prib (46. Serdarusic) - Nöthe (46. Schahin), Allagui - Trainer: Benno Möhlmann
Tore: 0:1 Caligiuri (9.), 0:2 Allagui (23.), 0:3 Nöthe (30.), 0:4 Schahin (50.), 0:5 Allagui (72., Foulelfmeter), 0:6 Sailer (76.), 0:7 Schahin (85.), 0:8 Schahin (89., Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Schmitt (Dobenreuth)
Zuschauer: 700
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr