suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » nachwuchs » frauen » hallenturniere
Saison 2009/2010
Hallenturnier - Fr., 15.01.2010
Hallenturnier des FC Stöckach
1. Platz
    Bilder vom Spiel »    
In der Vorrunde des 4. Stöckacher Hallen-Cups traf unsere Damenmannschaft zunächst auf die Sportfreunde Großgründlach. Die Kreisligisten kamen kaum über die Mittellinie, so stark war der Druck der Kleeblatt-Damen. Auch eine zwei Minuten Zeitstrafe gegen Ende der Partie änderte nichts an der Überlegenheit und so gelang das abschließende fünfte Tor sogar in Unterzahl.

Im zweiten Gruppenspiel gegen das Schlusslicht der Bezirksliga, TSV Gräfenberg, gelang ebenfalls ein Erfolg. Die Gräfenbergerinnen konnten sich hier für die Nachlässigkeit der Fürtherinnen vor dem Tor glücklich schätzen, denn ein höheres Ergebnis wäre durchaus möglich gewesen.

Als Halbfinalgegnerinnen warteten die Damen des gastgebenden FC Stöckach, deren U17-Mannschaft später das gleichzeitig stattfindende Jugendturnier gewann. Die gut besetzte Halle sah sich tapfer wehrende Gastgeberinnen, die aber letztlich gegen unsere Damen keine Chance hatten. In rascher Folge fielen die Tore zum schließlich höchsten Sieg des Turniers und so mussten sich die Kreisligistinnen schließlich mit 8:0 geschlagen geben.

So war der Finaleinzug perfekt und als Gegner warteten die Damen des TSV Brand, was gleichzeitig bedeutete, dass die beiden dominierenden Teams im Finale standen, denn auch die Branderinnen waren ungeschlagen ins Endspiel eingezogen. Es entwickelte sich ein sehenswertes Spiel mit Torszenen auf beiden Seiten. Tore fielen zunächst jedoch nicht und so stand es nach den elf Minuten Spielzeit 0:0. Es folgte eine Verlängerung aus 2 x 3 Minuten. Hier gelang zunächst den Damen aus Brand die Führung: Eine Minute vor Ende der Verlängerung ermöglichte es eine Uneinigkeit zwischen Verteidigerin und Torfrau der Branderin Carina Ebenhack schließlich den Ball im Fürther Tor unterzubringen.

Das Kleeblatt stürmte weiter an und kam auch zu guten Gelegenheiten, scheiterte jedoch mehrmals nur knapp. Nur sechs Sekunden vor Schluss gelang Miriam Strangl jedoch noch der verdiente Ausgleich und so ging es nach dieser spannenden Partie auch noch in das 7-m-Schießen. Nach zwei Fehlschüssen der Branderinnen hatten die Kleeblatt-Damen schon gute Karten und auch ein eigener Fehlschuss änderte nichts mehr daran, dass der Turniersieg eingefahren werden konnte.

Andreas Goldmann

SpVgg Greuther Fürth: Rauchbauer, Galla, M. Pfeiffer, Strangl, Sonberger, Ludwig, Knauer, S. Pfeiffer, Kolb, Albrecht, K. Ugurlu - Trainer: Dietmar Schmidmeier
Spielort: Gräfenberg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück