sitemap   |   suche   |   kontakt   |   RSS-Feeds rss  
  spieldetails   startseite » saison 2000/01 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2000/2001
26. Spieltag - Sa., 17.03.2001, 15:00 Uhr
1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth
0:1 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    

Ioannis Amanatidis hat die erfolgreiche Derbygeschichte der SpVgg in den letzten Jahre um ein Kapitel erweitert. Durch das 1:0 im 246. Franken-Derby kann sich die SpVgg weiter Hoffnungen um den Aufstieg in die 1. Bundesliga machen. Die Nürnberg blieben mit dieser Niederlage nun schon zum fünften Mal in Folge im Derby sieglos.
Den Treffer des Tages für die seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagenen Fürther erzielte Amanatidis in der 21. Minute. Nach einem schweren Schnitzer von "Club"-Abwehrchef Nisse Johansson überlistete der vom VfB Stuttgart ausgeliehen 19-Jährige die Nürnberger Abwehr und ließ aus rund zehn Metern auch Torhüter Andy Köpke keine Chance, der damit in seiner Karriere kein einziges Derby gegen die SpVgg siegreich gestalten konnte.
Die 35.700 Zuschauer sahen kein großes, aber abwechslungs- und temporeiches Derby, in dem der "Club" ideen- und planlos wirkte und kaum in die Gänge kam. Vor allem der Ausfall des "ersten Sturms" mit Martin Driller und Christian Möckel machte sich bemerkbar: Im Strafraum konnten sich die Gastgeber kaum durchsetzen, lediglich bei Standardsituationen waren sie gefährlich, fanden aber bei ihren Weitschüssen und Freistößen meist in Torhüter Günther Reichold ihren Meister.
Die Fürther wirkten geschlossener und traten vor allem in der Abwehr sehr kompakt auf, ohne den "Club" selbst in große Bedrängnis bringen zu können. Die Gastgeber machten es allerdings nicht besser: Auch in der Schlussphase, als die Gäste nach einem Platzverweis für den erst zehn Minuten zuvor eingewechselten Ex-Nürnberger Frank Türr (77./Tätlichkeit) in Unterzahl waren, fehlten Nürnberg Ideen und Übersicht. Beim Club überzeugte Armin Störzenhofecker, der allerdings kurz vor dem Abpfiff (88.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. In der Schlussminute flog auch noch der eingewechselte Stefan Leitl wegen groben Foulspiels vom Platz.

1. FC Nürnberg: Köpke - Nikl, Kos, Wiblishauser, Johansson - Tavcar (59. Leitl), Störzenhofecker, Krzynowek, Stoilas (79. Junior) - Beliakov (75. David), Gomis - Trainer: Klaus Augenthaler
SpVgg Greuther Fürth: Reichold - Skarabela - Sbordone, Surmann - Hassa, Reichel, Ruman, Azzouzi - Felgenhauer (59. Elberfeld) - Amanatidis (65. Türr), Kioyo - Trainer: Uwe Erkenbrecher
Tore: 0:1 Amanatidis (22.)
Schiedsrichter: Scheppe (Wenden)
Zuschauer: 35700
Gelbe Karten: Gomis, Wiblishauser, Störzenhofecker
Gelbe Karten (Gast): Reichel
Gelb-Rote Karten: Störzenhofecker (86.)
Rote Karten: Leitl (90.)
Rote Karten (Gast): Türr (71.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück