suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2000/01 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2000/2001
16. Spieltag - So., 10.12.2000, 15:00 Uhr
Borussia Mönchengladbach - SpVgg Greuther Fürth
3:1 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

„Wir haben verdient verloren, denn die Gladbacher haben ständig Druck gemacht, und da haben wir uns im Spielaufbau einfach zu viele Ballverluste geleistet“, räumte Trainer Uwe Erkenbrecher ein, der mit dem 1:3 (0:1) auf dem Bökelberg die erste Niederlage mit der SpVgg Greuther Fürth quittieren musste.
„Wir hätten hier nur bestehen können, wenn wir in den Schlüsselszenen etwas Glück gehabt hätten“, so Erkenbrecher, der vor allem den ungünstigen Zeitpunkt beklagte, zu denen die Gegentore gefallen waren. Peter van Houdts Treffer kurz vor und nach der Pause brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße. Da nutzte den Fürthern auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Ralph Hasenhüttl nichts, fehlte doch mit zunehmender Spieldauer die Kraft, entscheidend dagegen zu halten.
Dabei sah es lange nicht danach aus, als könnten die Gladbacher überhaupt in Führung gehen. Die Fürther mit Frank Türr als einziger Spitze und Felgenhauer, Rouissi und Ruman als drei offensiven Mittelfeldspielern dahinter sorgten für ein ausgeglichenes Spiel und hatten sich nach 20 Minuten schon ein Eckenverhältnis von 3:0 erspielt.
„Zu Beginn“, so Borussen-Coach Hans Meyer, „hat man deutlich gesehen, warum die Fürther bisher in der Tabelle vor uns gestanden haben.“ Gefährlich wurde es für Borussen-Keeper Uwe Kamps allerdings nur bei Standardsituationen. In der 36. Minute wäre er machtlos gewesen, doch der Freistoß von Daniel Felgenhauer, aus 22 Metern getreten, prallte von der Unterkante der Latte ins Feld zurück.
Auf der anderen Seite wurde Ronny Teuber nur bei einer gefährlichen Rückgabe von Rachid Azzouzi geprüft. Doch der Keeper war um Sekundenbruchteile früher am Ball als van Houdt.
Aus heiterem Himmel fiel dann die Führung für die Gladbacher. Die Fürther verloren bei eigenem Einwurf an der Mittellinie den Ball. Der für den verletzten Asanin in der 30. Minute eingewechselte Stassin schaltete schnell, passte über 30 Meter zu van Houdt, der den herausstürzenden Teuber mit einem Heber überwand.
Aus der Kabine kamen die Fürther nach der Pause mit Ralph Hasenhüttl für Faouzi Rouissi und Sven Boy für den angeschlagenen Guido Gorges. Vor allem der Ausfall von Gorges schmerzte. „Er hat van Lent in der ersten Halbzeit ausgeschaltet. In der zweiten Halbzeit wurde van Lent dann zum gefährlichsten Spieler der Gladbacher“, bedauerte Erkenbrecher.
Turbulent ging es nach Wiederbeginn zu. In der 47. Minute köpfte Igor Demo nach einem Eckball auf das Fürther Tor. Felgenhauer klärte auf der Linie, doch van Houdt war zur Stelle und schoss aus zwei Metern zum 2:0 ein.
Hans Meiers Hoffnung, „dass wir endlich mal in Ruhe ein Spiel genießen können“, zerstörte Hasenhüttl nur drei Minuten darauf. Im Nachschuss gelang dem Österreicher der Anschlusstreffer. „Wir haben es danach aber nicht mehr geschafft nachzusetzen“, kritisierte Coach Erkenbrecher. Bis auf einen schönen Fallrückzieher von Petr Ruman auf Flanke von Mirko Reichel hatten die Fürther keine Ausgleichschance mehr. Im Gegenteil: Die Borussia ließ sich nicht beirren, spielte auch nach dem Fürther Treffer weiter nach vorne und wurde in der 69. Minute belohnt: Arie van Lent schoss aus der Drehung unhaltbar zum 3:1 ein. Damit war die Partie gelaufen.

Jürgen Schmidt

Borussia Mönchengladbach: Kamps - Korell, Asanin (30. Stassin), Pletsch, Osthoff (64. Eberl) - Demo (73. ter Avest), Hausweiler, Nielsen - Korzynietz, van Lent, van Houdt - Trainer: Hans Meyer
SpVgg Greuther Fürth: Teuber - Sbordone, Skarabela, Gorges (46. Boy) - Rouissi (46. Hasenhüttl), Reichel, Azzouzi, Surmann - Ruman, Türr (60. Elberfeld), Felgenhauer - Trainer: Uwe Erkenbrecher
Tore: 1:0 van Houdt (42.), 2:0 van Houdt (47.), 2:1 Hasenhüttl (52.), 3:1 van Lent (69.)
Schiedsrichter: Koop (Lüttenmark)
Zuschauer: 19800
Gelbe Karten: Osthoff
Gelbe Karten (Gast): Azzouzi
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr