suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1995/96 » lizenzmannschaft » regionalliga sd
Saison 1995/1996
1. Spieltag - Fr., 28.07.1995, 19:00 Uhr
TSV Vestenbergsgreuth - SpVgg Fürth
1:1 (0:0)
    Bilder vom Spiel »    

Mit einem alles in allem gerechten 1:1 trennten sich der TSV Vestenbergsgreuth und Fusionspartner SpVgg Fürth im ersten Punktspiel der Regionalliga Süd. Die Fürther überstanden eine Drangperiode der Greuther Mitte der zweiten Halbzeit mit nur noch zehn Mann und sehr viel Glück. Bereits fünf Minuten nach dem Anpfiff ein erster Warnschuss des Greuthers Stegmayer. Die Fürther hatten zunächst große Probleme mit dem kleinen Spielfeld, da sie im Ronhof sehr viel mehr Freiraum haben. Die erste Chance für die Kleeblätter hatte Türr in der 15. Minute auf dem Fuß, als ihn Weidhaus hervorragend frei spielte. Der Greuther Torhüter Reichold rettete aber sicher. In der 17. Minute zielte Ebner aus zwölf Metern knapp am Fürther Tor vorbei.
In der 28. Minute gab es die erste Verwarnung für Zwingel, der Müller im Mittelfeld gefoult hatte. Wenige Minuten später konnte Reichold einen Freistoß von Lotter gerade noch über die Latte lenken. Schließlich hatte Weithaus das 1:0 für die Gäste auf dem Kopf, als er eine Flanke von Plößner nur knapp über das Dreieck lenkte. Gleich nach dem Wiederanpfiff scheiterte Türr nach einem wunderschönen Müller-Zuspiel an Reichold, der den Ball sicher abfing. In der 52. Minute sah der Greuther Weigl Gelb, zwei Minuten später wurde Plößner für ein Foul verwarnt. Den Freistoß setzte Stegmayer nur ans Außennetz. Nach einem Foul an Ebner sah Plößner in der 63. Minute die Gelb-Rote Karte und musste vom Platz. Danach begann die Drangperiode der Gastgeber. Innerhalb von drei Minuten hatten sie vier klare Chancen durch Thomas Richter und Stegmayer. Dazwischen ein gefährlicher Konter der Fürther, aber Holger Seitz vergab in der 68. Minute frei vor Reichold.
Überraschend in der 74. Minute das 1:0 durch Hüfner, der den Ball über die Fürther Abwehr ins lange Eck hob. Torhüter Menger war die Sicht verdeckt. Danach sah es nicht mehr nach einem Punktgewinn für die Fürther aus. Doch plötzlich stand Ralf Weidhaus frei vor dem Tor, ließ sich auch von Weigl nicht mehr abdrängen, spielte Reichold aus und erzielte das vielumjubelte 1:1. Nochmals eine Schrecksekunde für die Fürther in der letzten Minute, als Thomas Seitz auf der Linie für den bereits geschlagenen Menger retten musste. Die 2350 Zuschauer - Rekordbesuch am Schwalbenberg - sahen ein für Regionalligaverhältnisse gutes Spiel mit gefährlichen Torszenen.

TSV Vestenbergsgreuth: Reichold - Schmidt - Zwingel, Stein - Weigl (79. Hassa), Hüfner, Richter, Ferschke - Ebner - Stegmayer, Klaus - Trainer: Paul Hesselbach
SpVgg Fürth: Menger - Beierlorzer - T. Seitz, Schneider - Lotter, Fuchs, H. Seitz, Weidhaus (84. Herrmann), Plößner - Türr (87. Hennig), Müller - Trainer: Bertram Beierlorzer
Tore: 1:0 Hüfner (74.), 1:1 Weidhaus (77.)
Schiedsrichter: Fleischer (Hallstadt)
Zuschauer: 2350
Gelb-Rote Karten (Gast): Plößner (63.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr