suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1995/96 » lizenzmannschaft » regionalliga sd
Saison 1995/1996
14. Spieltag - Sa., 04.11.1995, 14:30 Uhr
Hessen Kassel - SpVgg Fürth
1:4 (0:3)

Nach drei Niederlagen in Folge stoppte die SpVgg Fürth ihre Talfahrt und landete mit einem 4:1 in der Regionalliga Süd nicht nur den ersten Sieg über Hessen Kassel (Vorjahr 1:2, 2:2), sondern auch den dritten Auswärtssieg. Die Ausgangskonstellation des Duells der Tabellennachbarn war klar - der um einen Zähler und Platz besser postierte gastgebende Zwölfte und sein Verfolger wollten mit einem Sieg den Gegner noch tiefer in den Tabellenkeller stoßen und sich selbst ins gesicherte Mittelfeld hieven. Für dieses Vorhaben legten die "ohne Vier" (Güttler, Dumpert und Holger Seitz verletzt, Beierlorzer gesperrt) angetretenen Gäste bereits im ersten Abschnitt den Grundstein, als sie ihre höchste Pausenführung der Saison und eine optimale Chancenverwertung feierten. Bevor Kassels Keeper Kneuer überhaupt den ersten Ball halten konnte, wurde er bereits zweimal kalt erwischt. Als FCH-Manndecker Deppe gegen Bernd Müller nach einem Zweikampf zu Fall kam, nutzte der Fürther Stürmer prompt den Vorteil, erkannte den Freiraum im gegnerischen Strafraumzentrum und passte mustergültig in den Lauf von Boban Ristovski, der kaltschnäuzig per Rechtsschuss zu seinem ersten Saisontor vollendete.
Zu gleichen Ehren kam auch Matthias Plößner, der die frühe Führung auf 2:0 ausbaute. Der Linksfüßler zirkelte vom rechten Strafraumeck einen Freistoßball vor das Kasseler Tor, der an Müller und Deppe vorbei zum Entsetzen des machtlosen Kneuer im langen Toreck landete. Fürth setzte noch einen drauf, wobei wieder Müller und sein indisponierter Widersacher Deppe maßgeblich beteiligt waren. Der 27jährige Kasseler Rekonvaleszent war nach einer Ristovski-Flanke auf den langen Pfosten zu weit von Müller entfernt, so dass der 32jährige Einfädler vom Dienst ungehindert per Kopf dem mitgelaufenen Markus Lotter auflegen konnte, der seine hervorragende Leistung im ersten Spielabschnitt mit blitzschneller Direktabnahme zum 3:0 krönte. Kassel dagegen suchte seine (aller) letzte Chance, doch als Becker per Foulelfmeter (Fuchs brachte Höhle zu Fall, 78.) an Menger scheiterte und Neuzugang Nkansah einen weiteren (merkwürdigen!) Strafstoß (Libero Kühn fiel, ohne von Thomas Seitz berührt worden zu sein) kläglich neben das Tor setzte (87.), war den Ronhofern der fünfte Saisonsieg wirklich nicht mehr zu nehmen.
Trainer Bertram Beierlorzer: "Nachdem wir zuletzt arg gebeutelt wurden, tut der Sieg gut. Die Situation ist zwar nach wie vor prägnant, doch dieser Erfolg nimmt uns Druck weg für das nächste Spiel in Ulm".  "Mann des Tages" Markus Lotter , der vor der Pause die SpVgg antrieb und später Drube nahezu neutralisierte: "Ich hatte vorher 1:1 getippt. Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg verdient, allerdings haben wir in der zweiten Hälfte den spielerischen Faden verloren: Körperlich fühle ich mich topfit und spiele jetzt auf einer Position, wo ich meine läuferischen Qualitäten umsetzen kann." Torhüter Andreas Menger meinte: "Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Kämpferisch haben wir überzeugt. Was meine Leistung betrifft, so sollen die andere beurteilen. Den zweiten Strafstoß hätte ich jedenfalls auch gehalten."

Hessen Kassel: Kneuer - Kühn - Deppe (46. Drube), Michel - Mason, Th. Schmidt, Weise, Börner, Höhle - Daka (46. Becker), Porada (68. Nkansah) - Trainer: Holger Brück
SpVgg Fürth: Menger - Förster - Sosnitza, Th. Seitz - Fuchs, Ristovski (78. Hermann), Lotter, Weidhaus, Plößner (66. Graf) - Türr, Müller (84. Hennig) - Trainer: Bertram Beierlorzer
Tore: 0:1 Ristovski (10.), 0:2 Plößner (28.), 0:3 Lotter (32.), 0:4 Türr (64.), 1:4 Drube (73.)
Schiedsrichter: Baudendistel (Achern)
Zuschauer: 1100
Besondere Vorkommnisse: Menger hält Foulelfmeter von Becker (78.), Nkansah schießt Foulelfmeter neben das Tor (87.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr