suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1995/96 » lizenzmannschaft » regionalliga sd
Saison 1995/1996
16. Spieltag - Sa., 18.11.1995, 14:30 Uhr
SpVgg Fürth - VfR Mannheim
2:1 (1:0)
Die SpVgg Fürth knüpft in der Regionalliga Süd endlich wieder an die Erfolge der vergangenen Saison an. Nach langer Durststrecke gelang dem Kleeblatt im Ronhof beim 2:1 gegen den VfR Mannheim der dritte Erfolg hintereinander. Damit marschieren die Fürther wieder in Richtung Tabellenspitze. Trainer Bertram Beierlorzer sprach nach dem Abpfiff zu Recht von einem "etwas glücklichen Sieg". Er lobte die Gäste: "Ein sehr spielstarker Gegner". Glück hatten die Ronhofer genug, denn dreimal klärten Verteidiger auf der Torlinie für ihren bereits geschlagenen Tormann. Auf schwer bespielbarem Boden musste die Kampfkraft entscheiden, und da hatte das Kleeblatt kleinere Vorteile. Brenzlig wurde es allerdings in der 14. Minute, als der Mannheimer Dakic freistehend zum Schuss kam, aber am Torwart scheiterte.
Die Gastgeber hatten zwei Minuten später das Glück des Tüchtigen. VfR-Manndecker Ebner unterlief einen Aufsetzer. Dafür war aber Fürths Mittelstürmer Frank Türr zur Stelle. Er eilte auf und davon und brachte das Kleeblatt 1:0 in Führung.

Während in der Folge Ralf Weidhaus mit einem Schuss aus rund elf Metern am Schlussmann hängen blieb, wehrte Keeper Andreas Menger (24.) sicher einen Schuss von Sommer ab. Pech hatte dann Türr in der 31. Minute. Freistehend kam er zum Schluss, doch Torwart Heimen konnte parieren. Der Ball sprang vom Pfosten wieder zurück ins Feld. Geschlagen war Menger in der 36. Minute, doch Ersatzlibero Norbert Förster - er musste wieder einmal für den verletzten Günter Güttler einspringen - klärte auf der Torlinie. Mannheim arbeitete sich immer mehr Chancen heraus. Das zeigte auch die 42. Minute. Diesmal stand Matthias Plößner auf der Torlinie goldrichtig, um einen VfR-Angriff abzuwehren.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Lattenschuss vom Sommer (50.). Die Gastgeber hielten dagegen, doch Plößner (53.) und Weidhaus (55.) scheiterten am Torwart. Die Vorentscheidung fiel dann aber in der 57. Minute. Türr war auch an diesem Treffer maßgeblich beteiligt. Er spielte Markus Lotter frei, der dann auch die Nerven behielt und zum 2:0 einschoss. Das Spiel verlief in der Folge recht ausgeglichen. Zunächst klärte Rene Sosnitza, diesmal als Manndecker in guter Verfassung, gegen Schächter (72.). Danach zielte Plößner bei einem Freistoß (77.) über das Tor. Nach einem Solo von Bernd Müller zog schließlich Türr (81.) noch einmal ab, doch der Keeper wehrte mit dem Fuß ab. Zwei Minuten später hatten wieder einmal die Ronhofer Glück. Zum zweiten Mal in dieser Partie klärte Plößner auf der Torlinie.

Den Anschlusstreffer schafften die Mannheimer erst in der 88. Minute, als Schächter eine Flanke aus rund fünf Metern sicher verwandelte. Das Tor fiel aber viel zu spät, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Bundesliga-Schiedsrichter Buchart aus Schrobenhausen verteilte insgesamt fünf Gelbe Karten. Viermal waren Fürther Spieler betroffen. Er handelte sich einige Pfiffe ein, weil sich die Fürther in einigen Szenen benachteiligt gefühlt haben. Am kommenden Wochenende finden in der Regionalliga wegen des Amateurländerpokals keine Punktspiele statt. Die Fürther sind trotzdem im Einsatz. Sie treten am Samstag, dem 25. November, um 14.30 Uhr zu einem Freundschaftsspiel bei der SpVgg Jahn Forchheim an.
SpVgg Fürth: Menger - Förster - T. Seitz, Sosnitza - Lotter, H. Seitz (85. Beierlorzer), Ristovski (46. Fuchs), Plößner, Weidhaus - Müller, Türr - Trainer: Bertram Beierlorzer
VfR Mannheim: Heimen - Fellhauer - König, Ebner - Strube (85. Ebert), Sommer, Schindler, Malz, Schächter - Dakic, Hilbert (68. Fröhner) - Trainer: Günther Birkle
Tore: 1:0 Türr (16.), 2:0 Lotter (57), 2:1 Schächter (88.)
Schiedsrichter: Buchhart (Schrobenhausen)
Zuschauer: 1320
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr