suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2012/13 » lizenzmannschaft » bundesliga
Saison 2012/2013
25. Spieltag - Sa., 09.03.2013, 15:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - TSG Hoffenheim
0:3 (0:2)
    Bilder vom Spiel »    

Das Abstiegsendspiel gegen die TSG Hoffenheim ging verloren. Nach zwei frühen Toren der Gäste kam die SpVgg nicht mehr in die Spur und musste schließlich eine 0:3-Niederlage quittieren.
Die fünfte Minute brachte einen Freistoß für die SpVgg, den Geis weit vors Tor trat, Gomes verschätzte sich, doch die Kugel ging dann doch einen Meter daneben.
Als sich Geis in der 10. Minute verletzt hatte, musste das Kleeblatt einen Moment zu zehnt auskommen. Die Gäste nutzten das für ihren ersten Angriff, ausgerechnet über die verwaiste Geis-Position. Plötzlich stand Firmino alleine und schoss flach zum 0:1 ein.
Plötzlich war die Ordnung im Fürther Spiel dahin. So konnten die Gäste in der 17. Minute einen Konter ansetzten. Joselu kam frei zum Schuss und verwertete die Hereingabe zum 0:2.
In der 23. Minute spielte Varga auf Klaus, dessen Schuss aus spitzem Winkel zischte drüber. Eine gute Gelegenheit gab es noch in der 30. Minute, als Baba nach vorne stieß, doch sein Pass auf den durchgelaufenen Djurdjic war zu steil.
Varga war dann in der 37. Minute einem weiten Ball nachgeeilt, Gomes kam spät raus, war aber noch früher am Ball.
Das Kleeblatt kam mit Schwung aus der Pause und griff sehr früh an. Doch in der 51. Minute gab es den entscheidenden Dämpfer. Die Hoffenheimer eroberten den Ball, griffen schnell an, und Weis hatte keine Mühe, den Querpass von Joselu aus kurzer Distanz ins Netz zu schießen.
Nach dem 0:3 war die Partie gelaufen. Die Hoffenheimer verwalteten den Vorsprung, und es hätte sich höchstens noch etwas tun können, wenn  Pekovics Flachschuss in der 57. Minute nicht ans Außennetz, sondern ins Tor gegangen wäre.
Die Hoffenheimer hatten auf der anderen Seite auch noch zwei, drei Möglichkeiten, die beste vergab Weis, der aus kurzer Distanz an die Latte schoss. Auf Fürther Seite versuchten es noch Petsos mit einem direkten Freistoß und Sobiech mit einem Kopfball, doch beide Male reagierte der Hoffenheimer Schlussmann Gomes sicher.

Es hat nicht sollen sein für die SpVgg Greuther Fürth: Auch das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSG Hoffenheim geht verloren. 0:3 heißt es nach 90 Minuten. Was Spieler und Trainer nach der Partie zu sagen hatten, haben wir Euch hier zusammengefasst:

Ludwig Preis: Wir sind alle bitter enttäuscht. Die ersten zehn Minuten war das Spiel okay. Dann verletzt sich Geis und in Unterzahl bekommen wir ein Tor. Die Mannschaft hat heute ihr zweites Gesicht gezeigt. Die Köpfe waren heute nicht so oben wie in den vergangenen zwei Spielen. Wir hatten nicht den Mut. Die Fans kann man ein Stück weit verstehen. Sie haben in den Heimspielen bisher nicht viel positive Erlebnisse gehabt.

Marco Kurz: Ich glaube, wir haben eine geschlossene Teamleistung geboten. Wir waren mutig und aggressiv. Entscheidend war, dass wir die Möglichkeiten, die sich heute geboten haben, zu Ende gespielt haben.
 
Milorad Pekovic: Wir haben schlecht gespielt. Was wir abgeliefert haben, war nicht genug. Warum, weiß ich auch nicht. Wir haben immer noch viele Spiele vor uns. Wir müssen weiter machen, wir können ja nicht das Spielen einstellen.
 
Stephan Fürstner: Vorbei ist es, wenn es zu Ende ist. Es war heute aber natürlich sehr niederschlagend. Wir haben einfach keine Lösungen gefunden.
 
Max Grün: Das kann man nicht schönreden. Das war heute die letzte Chance, und die haben wir nicht genutzt.

Stephan Schröck: Natürlich sind wir nach den letzten Niederlagen nochmal enger zusammengerutscht. Was soll man machen? Entweder man ergibt sich seinem Schicksal, oder man gibt eben nochmal Gas. Und das haben wir heute gemacht. Die Fürther Fans haben mir hier sehr viel Respekt entgegen gebracht, deshalb bin ich auch nicht ausgeflippt bei unseren Toren. Aber sagen wir mal so: ich hab mich natürlich gefreut.

SpVgg Greuther Fürth: Grün - Zimmermann, Sobiech, Mavraj, Baba - Geis (12. Petsos) - Fürstner, Varga (46. Pekovic) - Park, Klaus - Djurdjic (77. Nöthe) - Trainer: Ludwig Preis
TSG Hoffenheim: Gomes - Ochs (71. Thesker), Delpierre, Vestergaard, Beck - Weis, Williams - Schröck (61. Advincula), Roberto Firmino - Volland (80. Polanski), Joselu - Trainer: Marco Kurz
Tore: 0:1 Roberto Firmino (10.), 0:2 Joselu (16.), 0:3 Weis (50.)
Schiedsrichter: Kircher (Rottenburg)
Zuschauer: 15760
Gelbe Karten: Petsos (2), Pekovic (7)
Gelbe Karten (Gast): Roberto Firmino (6), Volland (4)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Ezelsdorf

FC Ezelsdorf
Sa., 27.04.2024
17:00 Uhr
vorschau frauen2
SpVgg Germania Ebing

SpVgg Germania Ebing
Sa., 27.04.2024
15:30 Uhr