suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » nachwuchs » frauen » landesliga nord
Saison 2012/2013
14. Spieltag - So., 24.03.2013, 15:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - FC Pegnitz
3:3 (0:0)

Auch im zweiten Pflichtspiel des Jahres gegen den FC Pegnitz erreichten unsere Landesliga-Frauen lediglich ein Unentschieden. Auf dem Kunstrasen des Nachwuchsleistungszentrums entwickelte sich nach eher unansehnlicher erster Hälfte erst in den zweiten 45 Minuten so etwas wie ein Fußballspiel.

Der frostig kalte Ostwind, der über das „Sportzentrum Kleeblatt“ fegte, schien sich unmittelbar auch auf die Spielweisen der beiden Mannschaften auszuwirken, denn ebenso unterkühlt wie das Wetter, begann auch die Partie gegen den FC Pegnitz. Das Geschehen spielte sich weitestgehend zwischen den Strafräumen ab und bis zur 27. Minute gelang es keinem Team, etwas heraus zu spielen, was den Namen „Torchance“ verdient hätte. Dies schafften schließlich zuerst die – leicht feldüberlegenen – Fürtherinnen in Person von Spielführerin Katharina Franke, die nach einem Zuspiel von Amelie Steininger erstmals auf das Tor zielte. Ihr Schussversuch landete  allerdings harmlos in den Armen der Keeperin.

Immerhin schienen die Fürtherinnen nun mehr Druck entwickeln zu wollen, denn in der 30. Minute segelte eine Flanke in den Strafraum, doch hier verpassten sowohl  Maier, als auch Felbinger – und so war der Ball erneut leichte Beute für die Torsteherin. Eine Minute später verpasste Schroll knapp und wieder drei Minuten später war es erneut Schroll, deren Schuss allerdings ebenfalls keine Herausforderung für Grams im Pegnitzer Tor war. Damit war das Pulver jedoch bereits verschossen und so ging es torlos in die Halbzeit.

Besser wurde es nach dem Wiederanpfiff. Allerdings zunächst aus Gäste-Sicht. Ein langer Einwurf landete schließlich bei Jana Looshorn, die von der Strafraumkante abzog und zur Führung traf (47.). Die Fürstenhöfer-Elf schien diesen Weckruf gebraucht zu haben, denn nun fand auch sie besser in die Partie. Die Folge war der Ausgleich, nur zwei Minuten nach dem 0:1. Julia Gerber hatte einen Angriff über die rechte Seite vorgetragen und nach innen gelegt. Dort bekam Amelie Steininger das Leder unter Kontrolle und legte auf Sabrina Schroll ab, die in der Mitte angestürmt kam. Die Fürther Torjägerin bugsierte das Spielgerät schließlich zum 1:1 über die Linie.

Das Kleeblatt übernahm nun das Kommando und zeigte teils schöne Kombinationen, noch immer blieben diese aber im Abschluss schließlich ungefährlich und so war es ein langer Ball aus dem Zentrum, der zur Führung führte. Winterzugang Christina Maier fackelte nicht lange und lupfte das Leder in der 57. Minute über die zu spät aus ihrem Tor geeilte Grams ins Netz. In der Folge vergaben zunächst Schroll, dann Lang jeweils gute Möglichkeiten, ehe es plötzlich wieder auf der anderen Seite einschlug. Ein Freistoß von der linken Strafraumecke, getreten von Stiefler, landete am rechten Innenpfosten und prallte von dort zum erneuten Ausgleich ins Tor (66.).

Fünf Minuten später musste Daniela Held für ihre bereits geschlagene Keeperin Christina Endres zur Ecke klären. Den darauf folgenden Gegenstoß konnte schließlich Sophie Lang nicht zur erneuten Führung nutzen und scheiterte an der Keeperin. Fürth ließ jetzt allerdings nicht locker und kamen so in der 81. Minute zum dritten Tor. Wieder war es Sabrina Schroll, die eine Hereingabe von Lena Bieber zum 3:2 verwerten konnte. Doch auch die Pegnitzerinnen ließen den Kopf nicht hängen und kamen drei Minuten vor dem Schlusspfiff abermals zum Ausgleich. Die eingewechselte Großpietsch bediente Hühn und die schob schließlich an Endres vorbei ins lange Eck ein.

Wütend versuchten die weiß-grünen doch noch zum Sieg zu kommen, doch in der Folge traf Schroll zunächst nur die Latte und zielte beim Nachschuss zu hoch (89.), dann konnte Franke in der letzten Minute ebenfalls einen Abpraller nicht mehr zum Siegtreffer nutzen, weil sie rechts am Tor vorbei gezielt hatte.

Andreas Goldmann

SpVgg Greuther Fürth: Endres - K. Ugurlu (54. Bieber), Walter, Held, Gerber - Franke - A. Steininger, Felbinger - Lang - Schroll, Maier (87. Schwarz) - Trainer: Oliver Fürstenhöfer
FC Pegnitz: Grams - Lindner (72. Baumann), Looshorn, E.-M. Held, Gebhard, Bauer, Hühn, Kirchner, Kraus (46. Stiefler), Konieczny, R. Held (84. Großpietsch) - Trainer: Michael Bauerschmitt
Tore: 0:1 Looshorn (47.), 1:1 Schroll (49.), 2:1 Maier (57.), 2:2 Stiefler (66.), 3:2 Schroll (81.), 3:3 Hühn (87.)
Schiedsrichter: Jan Hoffmann (Röthenbach)
Spielort: NLZ Kunstrasenplatz
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück