suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2012/13 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2012/2013
Freundschaftsspiel - Fr., 12.10.2012, 16:45 Uhr
SpVgg Ansbach - SpVgg Greuther Fürth
1:3 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Das Wetter hatten sich alle Beteiligten mit Sicherheit anders ausgemalt. So wie es geregnet hat, haben wohl gleich Mehrere am Vortag nicht aufgegessen. Doch während der 90 Minuten sollten die Witterungsbedingungen keine Rolle spielen. Und tatsächlich war der Auftakt des Kleeblatts vielversprechend im Spiel beim Landesligisten. Schon in der fünften Minute brachte eine schöne Kombination über Christopher Nöthe, die Hacke Gerald Asamoahs den Ball zu Tayfun Pektürk. Der Mittelfeldspieler konnte sich aus zentraler Position per Schuss versuchen, zielte aber knapp vorbei. Nur zwei Minuten später war es Johannes Geis, der ebenfalls aus zentraler Position knapp vorbei schoss. Eine weitere Minute später schickte Christopher Nöthe Tobias Mikkelsen auf Reise, der Stürmer spielte den Ball schön durch die Ansbacher Schnittstelle. Mikkelsen seinerseits legte den Ball in die Mitte ab zu Gerald Asamoah. Der Schuss des ehemaligen Nationalspielers wurde allerdings geblockt, genauso wie sein Nachschuss. In der Folge tat sich das Team von Trainer Mike Büskens schwerer. In der 16. Minute konnte dann zwar Gerald Asamoah einen Kopfball nach Flanke von Zoltan Stieber im gegnerischen Kasten unterbringen, der Stürmer stand bei Passabgabe allerdings im Abseits, weshalb das Schiedsrichtergespann den Treffer nicht zählen ließ. Zwei Minuten später war erneut Gerald Asamoah an einer Chance seiner Mannschaft beteiligt. Auf der linken Seite ging Baba auf Reisen und spielte einen guten Doppelpass mit Asamoah. Nach einer schönen Flanke kam im Strafraum dann Tobias Mikkelsen mit dem Kopf an den Ball, allerdings knallte das Spielgerät nur an den Pfosten. In der 22. Minute gab es dann die kalte Dusche für die SpVgg Greuther Fürth und das nicht nur durch den Wolkenbruch über Ansbach. Carmine De Biasi kam zentral vor dem Gehäuse von Issa Ndoye zum Schuss. Der Ansbacher zielte genau und schoss links unten im Kasten ein. Danach stockte das Spiel der SpVgg, erst in der 44. Minute war es Christopher Nöthe, der nach schöner Vorarbeit von Asamoah erneut seinen Meister in Torwart Körner fand.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das Kleeblatt deutlich verbessert. Die ersten Chancen nach der Pause durch Pektürk (54.) und Nöthe (59.) brachten allerdings noch nicht den erhofften Ausgleich. Dieser folgte dann in der 66. Minute. Verteidiger Michael Hefele war mit aufgerückt und im Strafraum zur Stelle und köpfte den Ball zum 1:1 in die Maschen. Zehn Minuten später hatten die Fürther Anhänger unter den 782 Zuschauern dann erneut den Torschrei auf den Lippen. Nach einer super Flanke von Zoltan Stieber kam in der Mitte Felix Klaus an den Ball. Seine Volleyabnahme konnte aber der zur Pause eingewechselte Torwart Michael Kraut in höchster Not entschärfen. Eine Minute später war aber auch der Keeper machtlos. Nach Pass von Gerald Asamoah fasste sich Johannes Geis ein Herz und zog aus einiger Distanz ab. Mit seinem Schuss ließ er dem Torwart keine Chance und das Kleeblatt führte fortan mit 2:1. Doch damit noch nicht genug. Nur eine weitere Minute später war es Tayfun Pektürk, der die Führung ausbauen konnte. Sein Schuss landete so am Rücken von Abwehrspieler Soldner, dass der Ball von dort über den Torwart hinweg ins Tor flog. In der Schlussphase hatten dann noch Gerald Asamoah per Schuss und Christopher Nöthe mit einem Kopfball an den Pfosten die Chance die Partie deutlicher zu entscheiden, doch am Ende blieb es beim 3:1 Erfolg für die SpVgg. Nach einer stressigen Woche, mit vielen Terminen dürfen sich die Nicht-Nationalspieler nun über ein freies Wochenende im Kreise ihrer Familien freuen. Am Montag geht es dann weiter mit Training am Ronhof.

Immanuel Kästlen

SpVgg Ansbach: Körner (46. Kraut) - Kandler, Soldner, Demir, Suttor (88. Krug) - J. Semmlinger (80. Seyler), Hasselmeier (67. Silaklang), Djonbalic, De Biasi (80. Ojomo) - Berisha - Weingärtner (67. F. Semmlinger) - Trainer: Fredi Skurka
SpVgg Greuther Fürth: Ndoye - Bareuther, Kleine (80. Hufnagel), Hefele, Baba - Pektürk, Geis - Mikkelsen (46. Klaus), Stieber - Asamoah, Nöthe - Trainer: Michael Büskens
Tore: 1:0 De Biasi (21.), 1:1 Hefele (66.), 1:2 Geis (77.), 1:3 Pektürk (79.)
Schiedsrichter: Badstübner (Windsbach)
Zuschauer: 782
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Ezelsdorf

FC Ezelsdorf
Sa., 27.04.2024
17:00 Uhr
vorschau frauen2
SpVgg Germania Ebing

SpVgg Germania Ebing
Sa., 27.04.2024
15:30 Uhr