suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2012/13 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2012/2013
Trainingsspiel - Mi., 09.01.2013, 15:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - AZ Alkmaar
2:3 (1:1)
    Bilder vom Spiel »    

Leider hat es im zweiten Testspiel im Trainingslager nicht den zweiten Sieg gegeben. Die SpVgg Greuther Fürth unterlag am Nachmittag dem AZ Alkmaar mit 2:3. Zweimal war das Team von Trainer Mike Büskens in Führung gegangen. Trotzdem siegten am Ende die Niederländer. In der ersten Hälfte musste beim Kleeblatt Bernd Nehrig leider vom Feld, nachdem er nach einem Zweikampf Schmerzen im Rücken hatte.

Der holländische Erstligist hatte die erste Chance des Spiels in der neunten Minute durch einen Kopfball von Josmer Altidore. Doch mit diesem hatte Wolfgang Hesl im Tor der SpVgg keine Probleme. In der 19. Minute kam das Kleeblatt in einer sehr temporeichen Partie zu seiner ersten Möglichkeit. Nach einer guten Flanke von Zoltán Stieber versuchte Sercan Sararer die Volleyabnahme. Leider ging der Ball über das Tor. Sechs Minuten später war es erneut Altidore von Alkmaar, der Wolfgang Hesl prüfte, aber auch seinen Schussversuch konnte der Keeper klären. In Minute 27 war es Nikola Djurdjic der mit einem Heber fast die Führung erzielen konnte, doch es dauerte noch zwei weitere Minuten bis die SpVgg vorne lag. Nach einer tollen Pass-Stafette über Nikola Djurdjic, Heinrich Schmidtgal, Christopher Nöthe kam der Ball schließlich zu Sercan Sararer. Der türkische Nationalspieler zog aus halb-rechter Position ab und traf den Pfosten. Zoltán Stieber hat jedoch auf den Abpraller spekuliert und versenkte das Spielgerät im niederländischen Kasten zum 1:0 für die SpVgg. In der 33. Minute hätte Heinrich Schmidtgal mit einem guten Freistoß beinahe die Führung erhöht, ehe eine Minute später der Schiedsrichter auf der anderen Seite Elfmeter gab. In einer Aktion von Sercan Sararer sah der Unparteiische offensichtlich ein Foul und zeigte auf den Punkt. Etienne Reijnen trat an und verwandelte sicher rechts unten im Eck. Davon beflügelt hatte Alkmaar auch die nächste Chance, durch den frisch eingewechselten Erik Falkenburg. Für dessen Schuss musste sich Kleeblatt-Schlussmann Wolfgang Hesl richtig lang machen, konnte den Ball aber zu Ecke klären. Die letzte Möglichkeit des ersten Spielabschnittes gehörte wieder dem Fürther-Team. Sercan Sararer führte einen Freistoß schnell auf Matthias Zimmermann aus, der Rechtsverteidiger brachte den Ball mit einer super Flanke auf Thomas Kleine, dessen Kopfball allerdings leider geblockt wurde. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit.

In Durchgang zwei ging die SpVgg von Anfang an forsch zu Werke und konnte in der 49. Minute erneut in Führung gehen. Neuzugang Nikola Djurdjic verwandelte eine Flanke von Thanos Petsos mit dem Kopf zum 2:1. Der serbische Stürmer erzielte damit schon sein zweites Tor im zweiten Spiel für die SpVgg. Fünf Minuten später wäre der Vorsprung beinahe vergrößert worden. Zoltán Stieber zog ab, doch Alkmaars Torwart konnte den Ball gerade noch zur Ecke klären. In der 58. Minute war dann alles wieder ausgeglichen. Viktor Elm stand völlig frei und aus sehr abseitsverdächtiger Position vor dem Gehäuse von Wolfgang Hesl und hatte kein Problem den Ball zum 2:2 einzuköpfen. Nur vier Minuten später gelang dem AZ Alkmaar sogar der Führungstreffer zum 3:2. Nicht einmal 60 Sekunden nach seiner Einwechslung brachte Ruud Boymans mit einem Drehschuss den Ball im Tor unter. Die letzte Möglichkeit für Alkmaar hatte dann in der 75. Minute erneut Boymans, allerdings konnte diesmal Hesl im eins gegen eins retten. Danach versuchte die SpVgg alles um noch zum Ausgleich zu kommen. Thanos Petsos mit einem Distanzschuss (86.), einem Freistoß an den Pfosten (90.) und Park mit einem Freistoß (89.) konnten dem Spiel allerdings keine Wendung mehr geben.

Innenverteidiger Thomas Kleine hätte das Spiel gerne gewonnen: "Wir sind zweimal in Führung gegangen und sind dennoch nicht als Sieger vom Platz gegangen. Das ist sehr schade. Wenn ich auf dem Feld stehe, will ich immer gewinnen - auch in einem Testspiel."

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Hesl - Zimmermann, Kleine, Sobiech, Schmidtgal (65. Baba) - Sararer (46. Klaus), Pekovic, Nehrig (23. Petsos), Stieber (65. Park) - Nöthe (46. Fall), Djurdjic (75. Asamoah) - Trainer: Michael Büskens
AZ Alkmaar: Esteban (46. De Winter) - Marcellis (33. Johansson, 60. Marcellis), Reijnen (33. Lam, 60. Reijnen), Viergever (60. Haps), Gorter (33. Wijnaldum) - Henriksen (60. Van Overeem), Elm (60. Ortiz), Maher (33. Falkenburg, 60. Maher) - Beerens (60. Rosheuvel), Altidore (60. Boymans), Gudmundsson (33. Berghuis, 60. Ondaan) - Trainer: Gert-Jan Verbeek
Tore: 1:0 Stieber (28.), 1:1 Gorter (33., Foulelfmeter), 2:1 Djurdjic (49.), 2:2 Elm (58.), 2:3 Boymans (61.)
Schiedsrichter: Sönmez (Türkei)
Zuschauer: 250
Gelbe Karten: Pekovic, Petsos
Spielort: Belek
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Ezelsdorf

FC Ezelsdorf
Sa., 27.04.2024
17:00 Uhr
vorschau frauen2
SpVgg Germania Ebing

SpVgg Germania Ebing
Sa., 27.04.2024
15:30 Uhr