suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2012/13 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2012/2013
Trainingsspiel - Fr., 11.01.2013, 15:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - FSV Frankfurt
2:1 (1:1)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg Greuther Fürth hat im Trainingslager im türkischen Belek das letzte Testspiel mit 2:1 gegen den FSV Frankfurt gewonnen. Das Kleeblatt war die spielbestimmende Mannschaft und hat gegen den Zweitligisten kaum Chancen zugelassen.  Die beiden Tore für die SpVgg erzielte jeweils Christopher Nöthe.
Nicht mal eine Minute war gespielt, da war Gerald Asamoah das erste Mal gefährlich vor dem Kasten der Frankfurter. Leider behielt deren Keeper Patric Klandt die Ruhe und konnte gegen den ehemaligen Nationalspieler klären. Nur neun Minuten später war aber auch Patric Klandt machtlos. Einen Freistoß von Thomas Pledl vollendete Christopher Nöthe zum 1:0 für die SpVgg (10.). Von der Führung beflügelt, ging die SpVgg weiter offensiv zu Werke. Gerald Asamoah tänzelte sich schön an zwei Frankfurtern vorbei und flankte von rechts auf den in der Mitte lauernden Jung Bin Park. Der Neuzugang vom VFL Wolfsburg fand allerdings in Patric Klandt seinen Meister. Deshalb ging es weiter beim Spielstand von 1:0. In der 16. Minute fiel aus heiterem Himmel der Ausgleich für die Frankfurter. Zafer Yelen setzte einen Freistoß aus 25 Metern an den Innenpfosten. Von dort ging der Ball ins Tor, Keeper Max Grün hatte keine Chance den Treffer zu verhindern. In der 23. Minute hatte das Kleeblatt die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen. Nach einem Ballgewinn von Baba in der eigenen Hälfte, trieb der Linksverteidiger den Ball nach vorne. Höhe der Strafraumkante passte er flach auf Sercan Sararer. Der türkische Nationalspieler brachte leider nicht genug Druck hinter den Ball, so dass Patric Klandt im Frankfurter Gehäuse keine Probleme hatte. Die letzte Chance im ersten Spielabschnitte hatte abschließend Robert Zillner. Der Mittelfeldspieler zog aus der Distanz ab, sein Schuss verfehlte das Tor jedoch knapp. Und so ging es mit einem für Frankfurt schmeichelhaften 1:1 in die Kabine.

In Durchgang zwei dauerte es nur zehn Minuten, bis die rund 70 Kleeblatt-Fans wieder jubeln konnten.  Nach der Vorarbeit von Sercan Sararer erzielte Christopher Nöthe das 2:1 (55.). In der Folge konnten sich beide Mannschaften bei stärker werdendem Regen neutralisieren und das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Erst in der 73. Minute kam das Kleeblatt wieder gefährlich vor das Tor des FSV. Ein klares Foul an Ilir Azemi nahm der türkische Schiedsrichter allerdings nicht zum Anlass um auf den Punkt zu zeigen. Trotzdem brachte die SpVgg die Führung über die Zeit und kann somit den zweiten Testspielsieg einfahren.

Torhüter Wolfgang Hesl: „Schade, dass wir nicht höher gewonnen haben, die Chancen dafür waren durchaus da.“

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Grün - Nehrig (81. Pekovic), Kleine (46. Sobiech), Mavraj, Baba - Sararer (74. Stieber), Pledl (46. Zimmermann), Zillner (74. Fürstner), Park - Nöthe (81. Djurdjic), Asamoah (64. Azemi) - Trainer: Michael Büskens
FSV Frankfurt: Klandt (46. Pirson) – Huber (46. Teixeira), Schlicke (46. Konrad), Heubach (46. Gledson), Schick (46. Jung) – Görlitz (46. Roshi), Heitmeier (46. Bambara), Stark (46. Kaffenberger), Yun (46. Leckie) – Verhoek (46. Wölk), Yelen (30. Gaus, 63. Azaouagh) - Trainer: Benno Möhlmann
Tore: 1:0 Nöthe (10.), 1:1 Yelen (16.), 2:1 Nöthe (55.)
Zuschauer: 150
Spielort: Belek
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Ezelsdorf

FC Ezelsdorf
Sa., 27.04.2024
17:00 Uhr
vorschau frauen2
SpVgg Germania Ebing

SpVgg Germania Ebing
Sa., 27.04.2024
15:30 Uhr