suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2014/15 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2014/2015
12. Spieltag - Fr., 31.10.2014, 18:30 Uhr
1. FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth
0:1 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    

Die Alte Försterei bleibt eines der beliebtesten Reiseziele für Fürther Fußballer: Mit einem hart erkämpften, am Ende aber verdienten 1:0-Erfolg durch ein Kopfballtor von Przybylko bereits in der dritten Minute holte sich die SpVgg bei Union Berlin ihren ersten Auswärtssieg der laufenden Serie.

Das Kleeblatt begann durchaus mutig, Weilandt hatte schon nach zwei Minuten im Anschluss an eine Schröck-Flanke eine Kopfballchance, Amsif war aber zur Stelle. Beim nächsten Angriff gab es schon das Goldene Tor. Stiepermann legte sich den Ball für einen Freistoß zu Recht. Seine weite Flanke köpfte Röcker quer, wo Przybylko plötzlich mutterseelenallein auftauchte und aus kurzer Distanz per Kopf ins linke Eck zum 0:1 traf. Union war nun geschockt, nach einem Ballverlust wurde Zulj´s Zuspiel auf Wurtz im letzten Moment geblockt. Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Das Kleeblatt verwickelte die Unioner in ein Kampfspiel. Viele Fouls auf beiden Seiten unterbrachen den Spielfluss. Die Berliner hatten erst nach einer guten Viertelstunde durch Brandy eine Kopfballchance nach Thiel-Flanke. Dann passierte wieder lange nichts vor den Toren, die vielen weiten Bälle der Gastgeber klärten entweder Röcker oder Caligiuri oder der aufmerksame Mickel. Zulj erkämpfte sich nach 27 Minuten den Ball, lief am Strafraum quer, sein Schuss ging jedoch drüber. Die einzige gefährliche Torannäherung der Berliner gab es in der 39. Minute, als Leister nach einem Freistoß am langen Pfosten in den Ball rutschte, aber nur das Außennetz traf. Gießelmanns Schlenzer nach einer Ecke, der knapp vorbei ging, war dann der Schlusspunkt der ersten Hälfte.

Die zweite Halbzeit begann wieder mit einem Kopfball Brandys, doch Mickel nahm den harmlosen Versuch sicher auf. So ging es weiter: Die meist hoch nach vorne geschlagenen Angriffsbälle der "Eisernen" konnte die Kleeblatt-Defensive klären, große Chancen erspielten sich die Gastgeber nicht. Auf der anderen Seite wurde ein Versuch von Gießelmann zur Ecke abgefälscht (55.), Röcker traf drei Minuten darauf nach Stiepermann-Ecke das Außennetz. Während Brandy per Flugkopfball das Ziel verfehlte, schoss Zulj nach schöner Schröck-Flanke aus spitzem Winkel ans Außennetz. Der in der letzten Viertelstunde eingewechselte Trinks wäre Sekunden nach seiner Einwechslung fast durch gewesen, Amsif war eine Sekunde eher am Ball. Erneut Trinks war es dann, der per Kopf knapp über die Latte zielte. Die Dreifach-Chance zur vorzeitigen Entscheidung hatte das Kleeblatt in der 85. Minute: Zulj nahm den Ball geschickt an, seinen ersten Schuss parierte Amsif, Zulj kam erneut heran und hämmerte die Kugel an den Pfosten. Den zurückprallenden Ball nahm Fürstner an der Strafraumgrenze an, seinen Schuss klatschte Amsif aber zur Ecke ab. Kurz vor dem Ende wurde der vom Ball im Gesicht getroffene Stiepermann lange behandelt und musste gegen Kleine ausgetauscht werden. Daraufhin gab es – berechtigtermaßen – fünf Minuten Nachspielzeit. Doch auch diese letzten Minuten überstand das Kleeblatt, ohne dass sich die Unioner auch nur eine Chance erspielen konnten. Der frustrierte Brandy senste im Mittelfeld Schröck um und erhielt zu Recht die Rote Karte, was den letzten Höhepunkt eines Kampfspiels darstellte, das das Kleeblatt auf Grund der sicheren Abwehrleistung und der höheren Anzahl an Torchancen sicherlich verdient gewonnen hatte.

Jürgen Schmidt

1. FC Union Berlin: Amsif - Trimmel, Puncec, Leistner, Parensen (75. Dausch) - Quiring (55. Kobylanski), Zejnullahu (67. Kreilach), Köhler, Thiel - Brandy, Polter - Trainer: Norbert Düwel
SpVgg Greuther Fürth: Mickel - Schröck, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Przybylko, Fürstner, Stiepermann (90. Kleine), Weilandt (90.+5 Cinar) - Wurtz (78. Trinks), Zulj - Trainer: Frank Kramer
Tore: 0:1 Przybylko (3.)
Schiedsrichter: Thomsen (Kleve)
Zuschauer: 18702
Gelbe Karten: Zejnullahu
Gelbe Karten (Gast): Schröck (4)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr