suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2014/15 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2014/2015
17. Spieltag - Fr., 12.12.2014, 18:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - RasenBallsport Leipzig
0:1 (0:0)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg verlor ihr Heimspiel gegen RB Leipzig 0:1. Die Gäste erzielten ihr Tor in der 77. Minute nach einer Standardsituation.

Wie erwartet spielten die Gäste extremes Pressing und verkleinerten das Feld oft auf ein Fünftel. Für beide Seiten war es schwer, sich konstruktiv durch das Mittelfeld zu kombinieren. Dem Kleeblatt gelang das erstmals in der 13. Minute, als Schröck nach schönem Gießelmann-Zuspiel nach innen flankte, Fürstner wurde aber im letzten Moment am Kopfball gehindert. Dann war es auf der anderen Seite Teigl, dessen Schrägschuss von Röcker zur Ecke gelenkt wurde. Rebic war eine Zeigerumdrehung später dran, seinen Schuss aus spitzem Winkel hielt Hesl sicher. Die beste Chance der SpVgg vor der Pause hatte Sukalo, der per Kopf nach einer Ecke die Latte traf (20.). Auf der anderen Seite versuchte es Kaiser bei einem Freistoß mit einem Schlenzer, Hesl faustete die Kugel aus der Gefahrenzone. Nach einer guten halben Stunde kam dann Gießelmann im Anschluss an einen Stiepermann-Freistoß mit dem Rücken zum Tor an den Ball, sein Drehschuss wurde von Coltorti abgewehrt. Die letzte Viertelstunde vor dem Wechsel sah eine intensive Auseinandersetzung im Mittelfeld, eine echte Chance ergab sich aber für keine der beiden Mannschaften.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es erneut lange, bis es wieder zu Szenen vor den Toren kam. Schröck schlug eine Ecke nach innen, Röckers Kopfballaufsetzer ging aber über die Querlatte (57). Die Leipziger konnten nun im Spiel nach vorne keine Akzente mehr setzen, unterbrachen aber die Angriffe der SpVgg sofort mit Fouls. Dafür gab es zwar nach einiger Zeit endlich mehrere Gelbe Karten, es zerstörte den Spielfluss aber zusätzlich. Auch dem Kleeblatt fiel es mit zunehmender Spieldauer immer schwerer, in den Strafraum der Gäste zu kommen. Fast folgerichtig fiel das einzige Tor nach einer Standardsituation. Eine flache Ecke schoss zunächst Compper aufs Tor, Hesls Fußabwehr kam über Umwege zu Hoheneder, der aus kurzer Distanz unbehindert einschießen konnte (77.).
Gleich darauf hatte Rebic die Möglichkeit, alles klar zu machen, schloss aber überhastet ab, Hesl klärte mit dem Fuß. In den letzten Minuten warf die SpVgg alles nach vorne. Hoheneder war nach Gießelmann-Flanke gerade noch vor Wurtz zur Stelle. Die anschließende Ecke köpfte Röcker scharf Richtung Tor, die Kugel berührte die Latte und ging ins Toraus. Kurz danach war Korcsmár nach einem Freistoß mit dem Kopf dran, der Ball strich knapp links daneben. In der Nachspielzeit war es dann Przybylko, der nach innen spielte, doch bei der Flanke standen die Fürther Angreifer knapp im Abseits.

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Hesl - Pledl, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Fürstner (80. Wurtz), Sukalo (46. Korcsmar) - Stiepermann, Schröck (75. Weilandt) - Przybylko, Zulj - Trainer: Frank Kramer
RasenBallsport Leipzig: Coltorti - Heidinger, Hoheneder, Compper, Jung - Teigl, Khedira (65. Kalmar) - Kaiser, Fandrich (72. Morys), Demme - Rebic (88. Klostermann) - Trainer: Alexander Zorniger
Tore: 0:1 Hoheneder (77.)
Schiedsrichter: Stegemann (Niederkassel)
Zuschauer: 10225
Gelbe Karten: Gießelmann
Gelbe Karten (Gast): Khedira (8), Fandrich, Kalmar
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr