suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2014/15 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2014/2015
32. Spieltag - So., 10.05.2015, 13:30 Uhr
1. FC Heidenheim - SpVgg Greuther Fürth
3:0 (2:0)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg verlor beim FC Heidenheim 0:3. Nach einem 0:2-Pausenrückstand entschied ein Elfmeter gleich nach dem Wechsel und die Rote Karte für Zulj das Spiel schon früh endgültig zu Gunsten der Heidenheimer.

Die Gastgeber störten mit drei Mann den Fürther Aufbau sehr früh und hatten somit schnelle Ballgewinne. So kam Niederlechner nach 4 Minuten zum Schuss, Wurtz konnte noch zur Ecke klären. Kurz darauf rutschte ein Stiepermann-Freistoß durch, Zimmermann klärte mit Mühe, allerdings war auch ein Fürther im Abseits gestanden. In der 7. Minute passte Lam auf Freis, Zimmermann war einen Schritt schneller, ließ die Kugel aber noch einmal fallen, Freis kam dennoch nicht heran. Nach 11 Minuten hätten die zielstrebig agierenden Gastgeber bereits in Führung gehen müssen, doch Hesl parierte den Kopfstoß des fünf Meter vor dem Tor freistehenden Schnatterer mit Glanzparade. Die Heidenheimer schafften in der 25. Minute dann doch das Führungstor. Nach einer Flanke köpfte Wittek vors Tor, Zuljs Befreiungsschlag landete im Gesicht von Göhlert, der nachsetzte und aus kurzer Distanz zum 1:0 einschoss.

Danach gab es meist Zweikämpfe im Mittelfeld, das Kleeblatt kam aber nur bei Standardsituationen in den Strafraum der Platzherren. Der früh eingewechselte Morabit hatte in der 34. Minute die nächste Chance des FCH, schoss aber aus 14 Metern drüber.

Kurz vor dem Wechsel dann das 2:0. Heise hatte sich im Rücken der Abwehr freigelaufen, bekam den Ball und schoss ihn halbhoch und scharf ins lange Eck.

Mit dem eingewechselten Weilandt versuchte das Kleeblatt, im zweiten Durchgang mehr nach vorne zu agieren, doch drei Minuten nach Wiederanpfiff war die Partie praktisch gelaufen. Die Heidenheimer spielten sich bis in den Strafraum. Leipertz umkurvte Hesl, Zulj versuchte, mit Tackling zu retten, traf Leipertz aber am Fuß. Schiedsrichter Meyer entschied auf Elfmeter und zeigte Zulj die Rote Karte. Schnatterer verwandelte die Chance vom Punkt sicher zum 3:0.

Danach war nicht mehr viel los. Die Heidenheimer schalteten einen Gang zurück, das Kleeblatt verlegte sich in Unterzahl auf Schadensbegrenzung. So gab es nur noch eine Kopfballchance für Przybylko, der in der 67. Minute nach Wurtz-Flanke an den Ball kam, Zimmermann hielt aber sicher. Auf der anderen Seite musste Hesl in der 80. Minute mit Fußabwehr vor dem alleine vor ihm auftauchenden Griesbeck klären.

 

Jürgen Schmidt

1. FC Heidenheim: Zimmermann - Strauß (78. Scioscia), Göhlert, Kraus, Heise - Leipertz, Griesbeck, Titsch-Rivero (11. Morabit), Wittek, Schnatterer (64. Bagceci) - Niederlechner - Trainer: Frank Schmidt
SpVgg Greuther Fürth: Hesl - Wurtz, Caligiuri, Röcker, Lam - Stiepermann (46. Weilandt), Šukalo, Fürstner, Schröck (75. Gießelmann) - Zulj, Freis (62. Przybylko) - Trainer: Michael Büskens
Tore: 1:0 Göhlert (25.), 2:0 Heise (42.), 3:0 Schnatterer (49., Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)
Zuschauer: 14000
Gelbe Karten: Wittek (9), Bagceci (3)
Gelbe Karten (Gast): Caligiuri (3), Fürstner (6)
Rote Karten (Gast): Zulj (48.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr