suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » nachwuchs » frauen » bayernliga
Saison 2014/2015
1. Spieltag - Sa., 06.09.2014, 16:30 Uhr
1. FFC Hof - SpVgg Greuther Fürth
1:0 (0:0)

Nach dem Schlusspfiff zog Sabrina Schroll ein enttäuschtes Fazit: „Das Spiel war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel. Dass wir dann so kurz vor Schluss das entscheidende Gegentor bekommen war natürlich sehr bitter. Jetzt heißt es eben, sich aufs nächste Spiel zu konzentrieren und gegen Thenried den ersten Dreier zu holen.“

Wie die Stürmerin dies bereits klar gemacht hatte, war es genau ein Tor, das den Unterschied gemacht hatte und eine unglückliche Auftaktniederlage zur Folge hatte. Das Fürther Team tat sich besonders in der 1. Halbzeit schwer ins Spiel zu finden. Einige Spielerinnen schoben es auf die ungewohnt geringe Größe des Feldes. Damit war der Raum recht eng und die Gastgeberinnen, die auch sehr diszipliniert verteidigten, hatten buchstäblich leichtes Spiel die Fürther Offensive aus selbigem zu nehmen. Trainer Fürstenhöfer lässt diese Ausrede aber nicht gelten „der Rasen war klein,holprig und dadurch schwer bespielbar, aber diese Voraussetzungen waren für beide Mannschaften gleich und damit kann das nicht als Entschuldigung dienen.“ Doch auch von Seiten der SpVgg lief sicherlich nicht alles rund und einige Änderungen in der Spielanlage wollten nicht gelingen. Viele Ballverluste nach nur wenigen Stationen waren die Folge. Da auch die Oberfranken nichts Gefährliches zu Wege gebracht hatte, ging es ohne nennenswerte Torchancen auch verdient ohne Treffer in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Fürther gewechselt und Christina Maier für Carina Nastvogel gebracht. In der Folge war etwas mehr Bewegung im Fürther Angriff zu spüren und das Spiel der Kleeblättlerinnen wurde strukturierter und flüssiger. Das Hauptgeschehen spielte sich jedoch weiterhin im Mittelfeld ab und wirkliche Torgefahr war hüben wie drüben nicht wahrzunehmen. Eine leichte Überlegenheit stellte sich auf Fürther Seite ein, doch zu zählbaren Ergebnissen führte auch dies nicht. Kurz vor Ende des Spiels kam schließlich eine Hofer Spielerin im Duell mit Anna Buckel zu Fall und Schiedsrichter Özdemir erkannte – entgegen der Unschuldsbeteuerungen der Fürtherin – auf Freistoß für die Gastgeberinnen. Aus etwa 22 Metern versuchte sich Pui San Yau – die das ganze Spiel unauffällig geblieben war – an diesem ruhenden Ball. Schließlich zirkelte die Chinesin den Ball über die Fürther Mauer genau in den rechten oberen Torwinkel. Christine Endres war zwar noch in der Ecke, konnte den Gegentreffer jedoch nicht mehr verhindern. Wer sonst als Yau konnte es sein, die den Treffer markieren würde, hatte sie doch auch in den beiden vorangegangenen Partien zwischen den beiden Vereinen sämtliche Hofer Tore erzielt.

In der Schlussphase warfen die Fürtherinnen noch einmal alles nach vorne. Fürstenhöfer reagierte und brachte mit Jennifer Costanzo eine offensivere Spielerin für Katharina Franke und Stefanie Schwarz kam in den letzten Sekunden der Partie noch einmal zum Kopfball. Der ging um Zentimeter am Gehäuse der Gastgeberinnen vorbei, doch der Schiedsrichter hatte zu allem Überfluss ohnehin auf Abseits entschieden. Oliver Fürstenhöfer war nach dem Spiel enttäuscht: „Wir hatten uns das heute schon anders vorgestellt. Zumal wir vor den individuellen Qualitäten einzelner Hofer Spielerinnen gewarnt hatten. Am Ende muss man sagen, dass der größere Wille auf Seiten des Gegners vorhanden war und uns unsere Naivität einen Punkt gekostet hat.“

Auch Abwehrspielerin Andrea Walter hat den Grund für diese unglückliche Niederlage erkannt: „Uns hat die nötige Cleverness in den Schlussminuten und die Konsequenz und Aggressivität in der Vorwärtsbewegung gefehlt. Da müssen wir ansetzen.“ Diese Möglichkeit haben die Kleeblatt-Frauen bereits am kommenden Sonntag gegen den SV Thenried. Anstoß auf der Charly-Mai-Sportanlage ist um 15:30 Uhr.

Andreas Goldmann

1. FFC Hof: Mühlstädt - Sattler, Kastner, Fürst, M. Schneider, Matetschk, Weiß, Krämer(82. Köppel), Kessler (75. Laufer), Yau (89. L. Schneider), Moehwald (57. Knarr) - Trainer: Hans Dieter Sigg
SpVgg Greuther Fürth: Endres - Schwarz, A. Walter, Held, Felbinger - Franke (89. Costanzo) - Schmidt (63. S. Walter), S. Lang - Buckel - Schroll (83. Vornehm), Nastvogel (46. Maier) - Trainer: Oliver Fürstenhöfer
Tore: 1:0 Yau (88.)
Schiedsrichter: Ridvan Özdemir
Zuschauer: 80
Gelbe Karten: Matetschk, Mühlstädt
Gelbe Karten (Gast): Franke, Buckel
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück