suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » nachwuchs » frauen » pokal
Saison 2014/2015
BFV-Pokal, Achtelfinale - So., 05.10.2014, 13:00 Uhr
TSV Theuern - SpVgg Greuther Fürth
0:1 (0:0)

Im Pokalspiel beim Bezirksligaspitzenreiter TSV Theuern tat sich die SpVgg Greuther Fürth schwer. So sollte es auch einige Minuten dauern, ehe das Kleeblatt in diese Partie gefunden hatte. Die ersten Szenen gehörten den Gastgeberinnen, die couragiert auftragen. Erst nach zehn Minuten fand der Favorit in den Strafraum der Oberpfälzerinnen und Laura Felbinger konnte ein erstes Ausrufezeichen setzen.

Die Gastgeberinnen spielten aber weiter munter mit und besonders durch Anne Wagner kamen sie zu mehreren Torschüssen. So sollte es auch weiter gehen: Der TSV Theuern machte seine Sache richtig gut und stellte die Defensive der SpVgg immer wieder vor Probleme, so dass eine Führung für die Underdogs nicht unverdient gewesen wäre.

Erst im zweiten Durchgang schafften es die Bayernliga-Kickerinnen ihre zwei Klassen niedriger spielenden Gegnerinnen erfolgreicher vom eigenen Tor abzuhalten. Langsam senkte sich die Waage zu Gunsten der SpVgg. Laura Felbinger (73.), Lara Schmidt (82.) und Christina Maier (85., 86.) hatten gute Möglichkeiten, das Kleeblatt in Front zu bringen. Am Ende war es allerdings Daniela Held überlassen, den erlösenden Treffer zu erzielen. Per direkt verwandeltem Freistoß gelang ihr in der 88. Minute das entscheidende Tor, das am Ende zum Sieg und dem Einzug in das Viertelfinale reichen sollte. Auch in der langen Nachspielzeit – bedingt durch eine Verletzungsunterbrechung nach dem Führungstor – ließ sich die SpVgg den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen und hatte ihrerseits noch die Möglichkeit, das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

Am Ende stand ein knapper, aber verdienter Sieg des Favoriten über einen aufopferungsvoll kämpfenden TSV Theuern, der besonders im ersten Durchgang eine beeindruckende Leistung geboten und der SpVgg Greuther Fürth das Leben sehr schwer gemacht hatte.

Andreas Goldmann

TSV Theuern: Linke – Geitner (89. Schmalzbauer), N. Meyer, Meiler (80. Fechtner), Liebl, Meier, Lang, Götz (90. Ch. Meyer), Bogner, Merkl, Wagner - Trainer: Bernd Polster
SpVgg Greuther Fürth: Klug (46. Rokitte) – Schwarz, A. Walter, Held, Felbinger – S. Walter (46. Kohout) – Schmidt, Fink – Vornehm (71. Costanzo) – Schroll (59. Nastvogel), Maier - Trainer: Kenan Koc
Tore: 0:1 Held (88.)
Schiedsrichter: Manner (Schwarzenfeld)
Zuschauer: 200
Gelbe Karten (Gast): Schwarz
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück