suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2014/15 » lizenzmannschaft » freundschaftsspiele und turniere
Saison 2014/2015
Freundschaftsspiel - Mi., 08.10.2014, 15:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - Chemnitzer FC
4:0 (1:0)

Die Elf von Frank Kramer startete druckvoll gegen den Drittligisten aus Chemnitz. Bereits in der 3. Spielminute verbuchte das Kleeblatt den ersten gefährlichen Torschuss durch Marco Stiepermann. Mit schnellen Kombinationen kam die Spielvereinigung noch zu weiteren Chancen, ehe Marco Rojas in der 7. Spielminute den 1:0-Führungstreffer mit einem schönen Schuss in den rechten oberen Winkel markierte. Es dauerte bis zur 13. Minute, als Kleeblatt-Schlussmann Tom Mickel das erste Mal eingreifen musste: Einen Volleyschuss aus 20 Metern Torentfernung lenkte Mickel über die Latte zur Ecke. Die „Himmelblauen“ wehrten sich jetzt gegen die Ballstafetten der Kramer-Elf und erspielten sich vor der Halbzeit einige Eckbälle, konnten daraus aber keinen Nutzen ziehen. Mit 1:0 gingen die Teams somit in die Kabine.

Beim Kleeblatt wurde in der Halbzeit auf einer Position gewechselt: Für Tom Mickel stand jetzt Neuzugang Miro Varvodic zwischen den Pfosten. Auch der Chemnitzer FC wechselte und brachte vier frische Kräfte ins Spiel. Der zweite Durchgang startete weniger ereignisreich als der erste. Beide Mannschaften versuchten das Spiel zu kontrollieren, jedoch ohne sich dabei klare Chancen rausspielen zu können. In der 61. Minute kam Stephan Schröck für Niko Gießelmann und Thomas Kleine ersetzte Benedikt Röcker in der Abwehr. Erst in der 79. Minute wurde es wieder gefährlich, als Varvodic nach einer Flanke behindert wurde und so der Ball vor den Füßen eines Chemnitzers landete, der jedoch nur den Pfosten traf.  Das Spiel nahm jetzt wieder an  Fahrt auf. Mittlerweile waren Kartalis, George, Przybylko und Golla auf dem Feld, als in der 84. Minute das 2:0 für die Spielvereinigung fiel. Einen harten Schuss von Marco Stiepermann konnte Philipp Pentke, der Torwart der Chemnitzer, nicht festhalten, sodass Jann George den Ball über die Linie drückte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag: Bereits zwei Minuten später legte Przybylko nach Vorarbeit von Guilherme nach und schob zum 3:0 ein. Gerade noch Vorlagengeber, jetzt selbst Torschütze:  Guilherme setzte den Schlusspunkt in der 89. Minute. Mit 4:0 beendet das Kleeblatt somit den Test gegen den Drittligisten aus Chemnitz.

Albert Bowinzki

SpVgg Greuther Fürth: Mickel (46. Varvodic) - Lam (82. Golla), Caligiuri, Röcker (61. Kleine), Guilherme - Stiepermann, Fürstner (72. Kartalis) - Rojas (85. Kayaroglu), Weilandt (72. George), Gießelmann (60. Schröck) - Zulj (78. Przybylko) - Trainer: Frank Kramer
Chemnitzer FC: Pentke (46. Reule) - Scheffel, Endres, Kehl-Gomez (70. Hansch), Cincotta - Lais (46. Danneberg), Stenzel (46. Röseler), Mauersberger, Hölscher (46. Horath) - Glasner, Maggio (46. Ofosu) - Trainer: Karsten Heine
Tore: 1:0 Rojas (7.), 2:0 George (84.), 3:0 Przybylko (86.), 4:0 Guilherme (89.)
Zuschauer: 250
Spielort: Zirndorf
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr