suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2015/16 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2015/2016
2. Spieltag - Mo., 03.08.2015, 20:15 Uhr
RasenBallsport Leipzig - SpVgg Greuther Fürth
2:2 (1:2)
    Bilder vom Spiel »    

Die SpVgg holte sich mit einem 2:2-Remis bei RB Leipzig einen hochverdienten Punkt. In einer Partie auf sehr gutem Zweitliganiveau hatte das Kleeblatt die besseren Chancen und hätte den Sieg verdient gehabt.

Die SpVgg Greuther Fürth versuchte von Beginn an, die RB-Stürmer weit von ihrem Tor fernzuhalten, was meist auch sehr gut gelang. So passierte vor dem Fürther Tor wenig, auf der anderen Seite waren sowohl Freis als auch Gjasulas Zuspiele im Strafraum  im letzten Moment geblockt worden. In der 12. Minute dann die Führung nach einer kurz ausgeführten Ecke. Gießelmann tippte die Kugel zu Zulj, dessen Flanke Freis zentral freistehend per Kopf zum 1:0 verwertete. Kaum hatte der Schiedsrichter wieder angepfiffen, fiel auch schon der Ausgleich. Selke legte den Ball auf seinen rechten Fuß und zog aus spitzem Winkel zum 1:1 ab. Leipzig hatte nun kurzfristig Aufwind, doch Poulsens 17-Meter-Schuss ging knapp rechts vorbei. Die SpVgg kam aber schnell wieder in die Spur und setzte viele Nadelstiche. Daraus ergab sich eine Ecke, die Gießelmann auf Röcker zirkelte, dessen Kopfballaufsetzer ging aber über das Tor (24.).
Auf der anderen Seite hielt Mielitz einen Jung-Fernschuss, ein erneuter Schrägschuss von Selke strich diesmal am langen Pfosten vorbei. In der 41. Minute erkämpfte sich das Kleeblatt im Mittelfeld gegen aufgerückte Leipziger den Ball. Gjasulas gefühlvolles Zuspiel nahm Berisha mit und schoss aus dem Lauf am herausstürzenden Coltorti vorbei ins rechte Eck zum 1:2 ein. Sekunden vor der Pause hatte erneut Berisha die Möglichkeit zum dritten Tor, er köpfte Gießelmanns Freistoßflanke aber knapp neben den linken Pfosten.

Nach dem Wechsel kam das Kleeblatt erneut mutig aus der Kabine. Die RB-Angriffe wurden schon frühzeitig abgefangen. Freis setzte sich gegen zwei Mann durch, sein Drehschuss von der Strafraumgrenze fand in Coltorti seinen Meister. Dann verzog Freis kurz darauf nach starkem Pass von Stiepermann. Im Gegenzug der erste Schuss der Gastgeber in Hälfte zwei, Mielietz hielt Kaisers Flachschuss sicher. Dann war wieder Berisha an der Reihe. Nach Zulj-Steilpass war er auf und davon, diesmal aber schoss er den Ball knapp am kurzen Eck vorbei.
Das Spiel blieb auch in der Endphase auf hohem Niveau. Röcker warf sich in einen Schuss Sabitzers, Berisha traf nach Zulj-Flanke wieder das Außennetz. Dann war plötzlich Forsberg halblinks durch und jagte die Kugel zum Ausgleich ins lange Eck. Das 2:2 beflügelte aber die Spielvereinigung. Gjasulas 17-Meter-Schuss ging Coltorti genau auf die Fäuste, auch Zuljs Flachschuss aus 20 Metern hielt der RB-Keeper. RB warf nun alles nach vorne, kam aber kaum durch. In der Nachspielzeit drängte Gießelmann Selke geschickt ab, der in guter Position im Strafraum am Ball war. Sekunden vor dem Ende war es dann wieder Berisha, der eine Außenrist-Flanke Weilandts mit vollem Risiko direkt nahm und einen halben Meter links daneben zielte. Es war die letzte Aktion eines tollen Auswärtsauftritts der SpVgg Greuther Fürth.

Jürgen Schmidt

RasenBallsport Leipzig: Coltorti - Klostermann, Orban, Nukan, Jung - Kaiser, Ilsanker (70. Quaschner) - Sabitzer (87. Demme), Forsberg - Poulsen (61. Bruno), Selke - Trainer: Ralf Rangnick
SpVgg Greuther Fürth: Mielitz - Wurtz, Franke, Röcker, Gießelmann - Hofmann - Gjasula, Zulj (83. Trinks) - Stiepermann (82. Tripic), Berisha, Freis (75. Weilandt) - Trainer: Stefan Ruthenbeck
Tore: 0:1 Freis (12.), 1:1 Selke (13.), 1:2 Berisha (40.), 2:2 Forsberg (74.)
Schiedsrichter: Siebert (Berlin)
Zuschauer: 27216
Gelbe Karten: Selke, Poulsen, Jung
Gelbe Karten (Gast): Zulj, Berisha
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr