suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2015/16 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2015/2016
4. Spieltag - Fr., 21.08.2015, 18:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - FSV Frankfurt
0:2 (0:1)
    Bilder vom Spiel »    

Im zweiten Heimspiel gab es für die SpVgg Greuther Fürth eine Niederlage. Der FSV Frankfurt gewann am Laubenweg mit 0:2.

Die Gäste standen von Beginn an sehr tief hinten drin und befreiten sich zunächst nur mit weiten Schlägen. Für die Fürther Stürmer gab es wenig Raum, Thesker versuchte es deshalb aus der Distanz, schoss aber deutlich drüber.
Danach entwickelte sich ein Spiel ohne viele Höhepunkte, meist verloren beide Teams den Ball vor der gefährlichen Zone. Gjasula war in der 21. Minute schließlich bis zur Grundlinie durch, seine flache Hereingabe konnte Berisha mit der Schuhspitze nicht mehr auf das Tor lenken, die Kugel ging vorbei.
In der 27. Minute der überraschende Führungstreffer für die Gäste. Barry ging auf dem rechten Flügel bis zur Grundlinie, seinen Pass auf den kurzen Pfosten lenkte Halimi mit dem Außenrist ins entfernte linke Eck zum 0:1. Vier Minuten darauf zog Barry aus spitzem Winkel ab, Mielitz faustete den Ball aus der Gefahrenzone.
In der 32. Minute war es Freis, der am langen Pfosten zum Kopfball kam, er zielte jedoch einen Meter links daneben. Auf den Kasten kam wenig später Stiepermanns Kopfstoß nach Thesker-Flanke, doch Weis wehrte mit Glanzparade zur Ecke ab. Die Frankfurter versuchten nun, einige schnelle Konter zu fahren. Bei einem solchen spielte Dedic auf Halimi, doch Caligiuri hatte die Situation vorausgeahnt und konnte noch seinen Körper dazwischen schieben. Bis zur Pause passierte dann vor den Toren nichts mehr.

In der 47. Minute eroberte Wurtz die Kugel 30 Meter vor dem Tor, lief weiter und schoss aus 18 Metern links vorbei. In der Folge passierte wieder sehr wenig in den Strafräumen. In der 72. Minute war es Freis, der mit einer Kopfballvorlage Kumbela suchte, doch Tormann Weis war vor dem eingewechselten Angreifer am Ball. Die Bornheimer hatten in der 74. Minute ihre erste Chance in der zweiten Hälfte. Gugganig schoss einen Freistoß aus 22 Metern knapp über die Latte. Vier Minuten darauf war wieder Kumbela mit dem Kopf am Ball, sein Versuch ging einen Meter neben dem Pfosten ins Aus. In der 83. Minute war es Schröck, der flankte, doch Kumbelas Flugkopfball wurde abgeblockt und trudelte Richtung Tor, Weis konnte problemlos aufnehmen. In der 88. Minute setzte sich der eingewechselte Golley am rechten Flügel durch, hatte plötzlich freie Bahn und schlenzte die Kugel mit dem Außenrist über Mielitz zum 0:2 ins Netz. Die letzte Aktion hatte Röcker, der nach weitem Angriffsschlag zum Kopfball kam, aber keinen Druck mehr machen konnte, sodass Weis wiederum ohne Schwierigkeiten klären konnte.

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Mielitz - Wurtz, Caligiuri, Röcker, Thesker - Hofmann, Gjasula (60. Schröck) - Stiepermann, Zulj (69. Weilandt), Freis - Berisha (60. Kumbela) - Trainer: Stefan Ruthenbeck
FSV Frankfurt: Weis - Huber, Gugganig, Oumari, Epstein - Perdedaj, Konrad - Halimi (78. Kruska), Barry (84. Golley) - Engels, Dedic (75. Schahin) - Trainer: Thomas Oral
Tore: 0:1 Halimi (27.), 0:2 Golley (88.)
Schiedsrichter: Dr. Drees (Münster-Sarmsheim)
Zuschauer: 9245
Gelbe Karten: Zulj, Wurtz, Schröck
Gelbe Karten (Gast): Konrad, Kruska, Schahin
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr