suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2015/16 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2015/2016
7. Spieltag - So., 20.09.2015, 13:30 Uhr
1. FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth
1:2 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Zum sechsten Mal in Folge gewann das Kleeblatt ein Auswärtsspiel bei Union Berlin. Den 0:1-Pausenrückstand verwandelte Gjasula mit je einem verwandelten Elfmeter und Freistoß zum 2:1-Erfolg in der Alten Försterei.

Die ohne Fürstner (auf der Bank) angetretenen Berliner gingen ungemein offensiv ins Spiel und hatten zu Beginn deutliche Vorteile. Zwar gab das Kleeblatt durch Schröck (5.) und Weilandt (11.) die ersten Schüsse des Spiels ab, doch der Gastgeber machte unbeirrt Druck. Eine flache Flanke verwandelte Brandy in der 17. Minute unhaltbar für Mielitz aus acht Metern zum 1:0. In der Folge hatte der Gast einige brenzlige Situationen zu überstehen. In der 22. Minute traf Brandy im Nachsetzten den Außenpfosten, nach einer halben Stunde schoss Kreilach, Röcker fälschte ab und Mielitz parierte mit tollem Reflex per Fußabwehr zur Ecke.

Etwa ab der 35. Minute konnte sich die SpVgg besser befreien, die Berliner mussten nun eine Pause einlegen. So gab es auch einige Szenen vor dem Berliner Tor. Stiepermann und Berisha wurden von einer Meute Köpenicker im Fünfmeterraum gestört, es gab nur Ecke. Sekunden vor der Pause zog Stiepermann aus 18 Metern ab, der vielversprechende Ball wurde aber von Weilandt mit dem Rücken abgeblockt.

Nach dem Wechsel war das Kleeblatt gleich von Beginn an aktiver. Die Berliner konnten den Druck der ersten halben Stunde nicht mehr aufbauen. In der 47. Minute eroberte Schröck den Ball, lief ins Mittelfeld und bediente Weilandt. Der wurde von Kessler an der Strafraumgrenze umgeräumt. Den fälligen Freistoß schoss Gjasula durch ein von zwei Fürthern in die Abwehrmauer gerissenes Loch ins rechte untere Eck zum 1:1. Der Treffer gab den Gästen nun weiter Aufwind. Parensen konnte eine Schröck-Flanke im letzten Moment zur Ecke klären, die kam herein, Röckers Kopfball ging knapp über die Latte.

Berlin griff nun wieder, wie zu Beginn, häufiger mit langen Bällen an. Ein solcher rutschte zu Kreilach durch. Mielitz lenkte den Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke. Im Gegenzug kam Berisha am Fünfmeterraum zum Kopfball, setzte die Kugel aber drüber. (64.). Dann war es wieder Mielitz, der gut mitgespielt hatte und vor Wood klären konnte. In der 70. Minute foulte Brandy Schröck an der Torauslinie. Der fällige Freistoß kam flach in den Strafraum zu Zulj. Wieder war Brandy vor Ort und schlug Zulj das Standbein weg: Elfmeter. Gjasula trat an und schoss flach links unten zum 1:2 ein.

In der Endphase versuchten die Gastgeber verzweifelt, den Ausgleich zu erzielen und warfen alles nach vorne. Glück hatte die SpVgg in der 76. Minute. Nach schöner Kombination der Platzherren traf Kreilach aus 17 Metern die Unterkante der Latte, der Ball sprang aber deutlich vor der Torlinie auf – kein Tor für die Köpenicker. In der 82. Minute war wieder Kreilach beteiligt: Eine Ecke lenkte er zu Kessel, der einschoss, doch hatte Kreilach ein Foul begangen, sodass der Schiedsrichter den Treffer zu Recht nicht gab.

Die letzten Minuten überstand das Kleeblatt mit etwas Glück und Cleverness und schob sich mit dem durch die klare Steigerung nach der Pause durchaus verdienten Erfolg mit 11 Punkten auf den siebten Tabellenrang vor.

Jürgen Schmidt

1. FC Union Berlin: Haas - Kessel, Leistner, Puncec (73. Daube), Parensen - Zejnullahu, Kreilach - Trimmel (73. Quiring), Skrzybski - Brandy, Wood - Trainer: Sascha Lewandowski
SpVgg Greuther Fürth: Mielitz - Schröck, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Hofmann (72. Sukalo), Gjasula - Stiepermann (88. Thesker), Zulj, Weilandt (84. Freis) - Berisha - Trainer: Stefan Ruthenbeck
Tore: 1:0 Skrzybski (17.), 1:1 Gjasula (47.), 1:2 Gjasula (70., Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Jablonski (Bremen)
Zuschauer: 19107
Gelbe Karten: Leistner, Parensen, Kessel, Brandy, Zejnullahu
Gelbe Karten (Gast): Schröck, Gießelmann, Stiepermann, Gjasula
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr