suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2015/16 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2015/2016
8. Spieltag - Mi., 23.09.2015, 17:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - SC Paderborn 07
3:0 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Das Kleeblatt setzt seine Serie fort: Mit einem verdienten 3:0-Erfolg gegen den SC Paderborn gelang der dritte Sieg in Folge. Die Tore für die klar bessere SpVgg Greuther Fürth, die sich selbst zum 112. Geburtstag beschenkte, erzielten Freis, Weilandt und Gjasula.

Das Spiel begannen beide Seiten zurückhaltend, vor den Toren passierte erst einmal wenig. Ein Zuspiel Gießelmanns auf Kumbela wurde nach acht Minuten noch abgefangen, danach war viel Spiel im Mittelfeld angesagt. Die Gäste hatten in der 21. Minute ihre erste Annäherung, Sukalo blockte einen Schuss von Bickel zur Ecke. Eine schöne Ballstafette in der 23. Minute endete bei Zulj, der aus 22 Metern abzog. Kruse lenkte den Flachschuss mit Mühe zur Ecke. Zwei Minuten darauf gab es wieder eine schnelle Kombination der SpVgg. Kumbela steckte den Ball mit Übersicht durch auf Freis. Der Stürmer nahm den Ball geschickt mit, lief an Kruse vorbei und schoss ins leere Tor zum 1:0 ein.

Weilandt hatte in der Folge zwei Mal die Chance zum zweiten Treffer der Platzherren. Zuerst scheiterte er aus spitzem Winkel an Kruse, kurz darauf hatte er den Ball schon über den Keeper gehoben, die Paderborner Abwehr konnte Weilandt aber noch abdrängen. Zum ersten Mal eingreifen musste Mielitz in der 33. Minute nach einem Kopfball Hoheneders. Die Ostwestfalen wurden in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte offensiver. Mielitz musste bei einem Schuss von Kirch eingreifen, einen Kopfball von Bakalorz hielt er sicher.

Auf der anderen Seite war Kumbela schon enteilt, doch Hartherz und Wahl konnten den Stürmer noch einholen und vom Spielgerät trennen. Kurz vor der Pause rutschte Schröck eine Flanke über den Fuß, der Ball ging in hohem Bogen aufs Tor; Kruse hatte aber aufgepasst. Bakalorz setzte dann das Schlusszeichen der ersten Halbzeit, als er mit einem Schuss aus 20 Metern den Außenpfosten des Fürther Tores traf.

Nach dem Wechsel war zunächst wieder Zurückhaltung auf beiden Seiten angesagt. Nach gut einer Stunde war es Freis, der eine Flanke volley vor das Tor brachte, Kruse hatte aber aufgepasst und war vor dem am langen Pfosten lauernden Zulj am Ball. Beim nächsten Angriff war es dann Gjasula, der quer auf Weilandt legte. Die Paderborner gaben nur brav Geleitschutz, sodass Weilandt Maß nehmen konnte und aus 23 Metern mit einem wunderbaren Fernschuss in den Winkel zum 2:0 traf.

Damit war das Spiel fast gelaufen, denn die Gäste waren im Angriff harmlos, während das Kleeblatt die Partie recht mühelos kontrollieren konnte. Gießelmanns Flanke in der 61. Minute kam auf Umwegen zu Kumbela, der knapp vorbei zielte. Nach 62 Minuten war Hoheneder nach einer verlängerten Ecke am langen Pfosten frei, schoss aber aus spitzem Winkel drüber. Ebenfalls übers Tor zielte auf der anderen Seite Freis aus 20 Meter, nachdem er den Ball mit der Brust angenommen und dann aus der Luft abgezogen hatte.

In der 71. Minute durfte dann Mielitz sein Können zeigen. Hoheneder köpfte aus acht Metern, der Keeper schnellte hoch und lenkte die Kugel mit Glanzparade über die Latte. Fünf Minuten später versuchte es Gjasula mit einem Schlenzer, der Ball flog zwei Meter neben das Tor. Drei Minuten darauf versuchte es Gjasula erneut. Nach Zuspiel von Freis drehte er den Ball an Kruse vorbei an den Innenpfosten, von wo der Ball zum 3:0 ins Netz sprang.
Die letzte Chance des Spiels hatte Proschwitz, der ansonsten nicht aufgefallen war. Aus 17 Metern schoss er links vorbei. Dann war Schluss und der Dreier fürs Kleeblatt unter Dach und Fach.

Jürgen Schmidt

SpVgg Greuther Fürth: Mielitz - Schröck, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Sukalo - Gjasula (82. Tripic) , Zulj (67. Hofmann) - Freis, Weilandt - Kumbela (73. Berisha) - Trainer: Stefan Ruthenbeck
SC Paderborn 07: Kruse - Ndjeng, Hoheneder, Wahl, Hartherz - Bakalorz, Kirch (82. Wydra) - Koc (74. Vucinovic), Stöger, Bickel (71. Lakic) - Proschwitz - Trainer: Markus Gellhaus
Tore: 1:0 Freis (24.), 2:0 Weilandt (59.), 3:0 Gjasula (79.)
Schiedsrichter: Schröder (Hannover)
Zuschauer: 8435
Gelbe Karten: Zulj
Gelbe Karten (Gast): Proschwitz, Kirch, Hoheneder
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr