suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 2015/16 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 2015/2016
11. Spieltag - So., 18.10.2015, 13:30 Uhr
SC Freiburg - SpVgg Greuther Fürth
5:2 (1:0)
    Bilder vom Spiel »    

Das Kleeblatt unterlag beim SC Freiburg 2:5. Die Tore für die SpVgg schossen Freis und Berisha.

Nach 40 Sekunden flankte Freis auf Berisha, der aber einen halben Kopf zu kurz geraten war für die Hereingabe. Die gute Aktion war ein Signal für eine Anfangsphase, in der die SpVgg mehr vom Spiel hatte. Bis auf einen Schuss von Hufnagel rechts vorbei hatten die Breisgauer zu Beginn nichts zu bieten. Auf der anderen Seite kam Freis bei Gjasula-Pass einen Schritt zu spät.Grifo versuchte es nach einem Freistoß aus der Distanz, Mielitz faustete zur Ecke. Weilandt kam kurz darauf nach einer abgewehrten Ecke zum Schuss, Sein Versuch mit links ging daneben.

Nach etwa einer halben Stunde übernahmen dann die Gastgeber die Initiative und drängten aufs Fürther Tor. Aus dem Spiel heraus kamen sie zwar nicht durch, bei zahlreichen Ecken und Freistößen wurde es aber gefährlich. Nach einer Eckenvariante war es Abrashi, der aus zehn Metern abzog, Caligiuri blockte aber ab. In der 36. Minute kam dann Höfler nach einer zu kurz abgewehrten Ecke an die Kugel, sein Schuss aus zwölf Metern ging aber hoch ins Fangnetz   hinter dem Tor. Sekunden vor der Pause wieder ein Standard. Grifo gab Richtung Strafraum, wo Kempf verlängerte. Höhn knallte den Ball unter die Latte – allerdings aus Abseitsposition. Die Fahne des Linienrichters blieb aber unten und es stand 1:0 für die Breisgauer. Nicht unbedingt unverdient nach der ersten Hälfte, aber eben durch ein nicht regelkonformes Tor.

Nach dem Wechsel war das Kleeblatt zunächst besser. Gjasulas Versuch aus zehn Metern wurde geblockt, Berishas Flachschuss wehrte Schwolow mit dem Fuß ab. In der 55. Minute war Gießelmann links durch, drei Fürther waren mitgelaufen, doch Schwolow wehrte die Hereingabe ab. Im Gegenzug dann das 2:0 aus dem Konter heraus. Philipp wurde freigespielt, wollte an Röcker vorbei, was nur halb gelang,  und zog ab. Der Schuss aus 16 Metern wäre zwar weit vorbei gegangen, der Ball prallte aber Caligiuri an den Körper und hüpfte ins Tor. Mielitz war auf dem Weg ins andere Eck gewesen und chancenlos.

In der 60. Minute legte sich Grifo den Ball zum Freistoß zurecht. Er zirkelte die Kugel aus 25 Metern genau ins Kreuzeck, der Ball sprang von der Latte zum 3:0 ins Tor – wieder war Mielitz ohne Abwehrchance. Bei nächsten Freiburger Angriff fiel das 4:0, allerdings erneut regelwidrig. Warum keiner der Unparteiischen gesehen hatte, dass Grifo sich den Ball mit der Hand vorgelegt hatte, ist rätselhaft. Der Freiburger bedankte sich jedenfalls für die Großzügigkeit und schoss ein. Vier Minuten darauf wurde die SpVgg endlich dafür belohnt, dass sie nie aufsteckte. Gjasula spielte tief in den Strafraum zu Freis, der mit Außenrist-Schuss ins kurze Eck zum 4:1 traf. Wieder recht kurios geriet dann das 5:1 durch Petersen. Der Stürmer schoss den grätschenden Röcker an die Wade, sodass die Kugel unhaltbar für Mielitz als Bogenlampe ins Netz flog.

Das zweite Fürther Tor sah man dann in der 88. Minute. Gießelmanns flache Hereingabe lenkte Berisha vom Fünfmeterraum-Eck aus zum 5:2 an Schwolow vorbei.

Jürgen Schmidt

SC Freiburg: Schwolow - Frantz, Höhn, Kempf, Günter - Höfler (82. Schuster), Abrashi - Hufnagel (81. Hedenstad), Grifo - Philipp - Petersen (76. Kleindienst) - Trainer: Christian Streich
SpVgg Greuther Fürth: Mielitz - Wurtz, Caligiuri, Röcker, Gießelmann - Gjasula, Hofmann - Freis, Zulj (70. Tripic), Weilandt (70. Schröck) - Berisha - Trainer: Stefan Ruthenbeck
Tore: 1:0 Höhn (45.), 2:0 Philipp (56.), 3:0 Grifo (60.), 4:0 Grifo (61.), 4:1 Freis (66.), 5:1 Petersen (74.), 5:2 Berisha (88.)
Schiedsrichter: Willenborg (Osnabrück)
Zuschauer: 22400
Gelbe Karten (Gast): Hofmann, Gjasula, Caligiuri, Schröck
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr