suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1997/98 » lizenzmannschaft » 2. bundesliga
Saison 1997/1998
29. Spieltag - So., 03.05.1998, 15:00 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - Carl Zeiss Jena
3:0 (1:0)

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich durch einen 3:0-Sieg über FC Carl Zeiss Jena von den Abstiegsrängen der Zweiten Fußball-Bundesliga abgesetzt. Vor 6.300 Zuschauern blieben die Kleeblättler damit auch in ihrem zehnten Heimspiel in Folge ungeschlagen.

Daniel Felgenhauer erntete endlich den Lohn für seine starken Leistungen in den letzten Wochen und erzielte in der 27. Minute nach einem Sololauf mit einem 14-m-Schuss den Fürther Führungstreffer. Frank Türr erzielte das zweite Tor der Platzherren in der 60. Minute nach einem Zuspiel von Jochen Weigl, der sich gegen Chalaskiewicz durchgesetzt hatte. Den 3:0-Endstand stellte Felgenhauer in der 77. Minute her. Das Zuspiel kam von Alexander Dürr, der eine Minute zuvor eingewechselt worden war.

Jena musste drei gesperrte Spieler (Hauser, Röser, Gerstner) ersetzen und hatte zudem das Pech, dass sich Torhüter Mario Neumann beim Aufwärmtraining verletzte. Sein Comeback gab Rainer Zietsch, der sich ein paar Mal auszeichnen konnte. Er kam für Milan Kerbr, der seine Auswechslung, wie ein Großteil der Zuschauer nicht verstehen konnte und direkt in die Kabine stürmte. Etwas zu spät aus der Kabine, kam Dirk Anders zur Halbzeit. Er lieferte jedenfalls auch eine sehr gute Partie ab und hatte Pech, dass sein Freistoß knapp am Tor vorbeiging.

Eine solide Leistung lieferte auch Schiedsrichter Bernd Hauer, der mit Sicherheit der bisher beste Referee im Ronhof in dieser Saison war. Gleiches gilt für die beiden Linienrichter, die die schwachen Vorstellungen ihrer Kollegen in den letzten Wochen fast vergessen machten.

SpVgg Greuther Fürth: Reichold - Skarabela - Sbordone (63. Hassa), Probst - Weigl, Lotter, Anders (76. Dürr), Radoki, Felgenhauer - Kerbr (55. Zietsch), Türr - Trainer: Benno Möhlmann
Carl Zeiss Jena: Weißgerber - Lindner - Wentzel, Nierlich - Gerlach, Ziegner, Schneider, Holetscheck (65. Bärwolf), Chalaskiewicz - Weber, Kocis - Trainer: Reiner Hollmann
Tore: 1:0 Felgenhauer (27.), 2:0 Türr (60.), 3:0 Felgenhauer (77.)
Schiedsrichter: Hauer (Celle)
Zuschauer: 6300
Gelbe Karten (Gast): Chalaskiewicz, Holetschek, Ziegner
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr