suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1990/91 » lizenzmannschaft » landesliga mitte
Saison 1990/1991
13. Spieltag - Sa., 20.10.1990, 15:00 Uhr
FC Vilshofen - SpVgg Fürth
1:1 (0:0)

Den fünften Saisonpunkt eingebüßt hat die SpVgg Fürth beim 1:1 in Vilshofen. Dennoch bleibt das Kleeblatt auf Platz zwei der Landesliga Mitte. Der Rückstand auf Spitzenreiter Post/Süd Regensburg, der am kommenden Sonntag (15 Uhr) zum Gipfeltreffen im Ronhof antritt, beträgt zwei Punkte. Das Unentschieden beim FC Vilshofen kam äußerst unglücklich zustande. In der 90. Minute entschied der Regensburger Schiedsrichter Perottoni - warum schickt der Verband eigentlich Unparteiische aus der Oberpfalz zu Spielen des Verfolgers der Regensburger Mannschaft? - auf Handelfmeter, den Franz Bloch zum Ausgleich nutzte. Die Szene war äußerst umstritten. Bei einem Eckball stand Libero Glintschert an der Torauslinie. Der Ball sprang ihm an die Hand und von dort aus ins Toraus. Der Schiedsrichter zeigte aber sofort auf den Elfmeterpunkt.
So sehr diese Entscheidung die Fürther auch geärgert hat, letztlich haben sie sich selbst zuzuschreiben, dass sie über ein Unentschieden nicht hinausgekommen sind. Die Fußballer von Trainer Günter Gerling diktierten über weite Strecken der Begegnung das Geschehen. Einmal mehr erwies sich Andreas Sendner als Torjäger. In der 52. Minute verwandelte er eine Flanke von Martin Hermann aus rund sechs Metern zur 1:0-Führung. Drei Minuten später hätte Hermann alles klar machen können. Der Fürther wurde im Strafraum umgerissen, setzte aber den fälligen Strafstoss selbst an den Pfosten. Dies war dann auch die Schlüsselszene des gesamten Spiels. Während die Gäste danach längst nicht mehr so schwungvoll agierten, übernahm Vilshofen von da an die Initiative und wurde mit dem aus Fürther Sicht unglücklichen Ausgleich belohnt.
Von Anfang an bestimmten die Ronhofer am Donauufer das Geschehen. Sie hatten klar die größeren Spielanteile. Torszenen waren allerdings rar. Zettl in der 18. Minute und Sendner (27.) blieb der Erfolg versagt. Zum ersten Mal benachteiligt fühlten sich die Fürther in der 21. Spielminute, als Auernhammer, der vorher mehrmals gefoult worden war, ohne dass der Unparteiische einschritt, nach einem Foul gleich mit einer Zeitstrafe bedacht worden war. Torwart Kastner musste vor der Pause nur einmal einschreiten. Nach dem Seitenwechsel verstärkten die Gäste den Druck. In der 47. Minute setzte Sendner einen Freistoß ganz knapp über die Latte. Fünf Minuten später hatte er beim 0:1 mehr Glück. Hermanns vergebener Strafstoß machte aber den Gegner stark, der nun selbst einige Torchancen herausarbeitete. In der 58. Minute stand Wagner allein vor dem Fürther Schlussmann. Er vergab ebenso wie Höfler vier Minuten später, als die Abseitsfalle der Gäste versagte und Kastner beim Herauslaufen ins Leere griff.
Die Schlussphase mussten die Kleeblättler mit nur zehn Mann bestreiten, weil der eingewechselte Schneider nach einem Foul eine Zeitstrafe erhielt. Der Schiedsrichter ließ den Fürther Verteidiger nicht mehr aufs Feld. Nach dem Ausgleich musste sich der Unparteiische einige unfreundliche Worte anhören. Größere Ausschreitungen gab es aber nicht. Den Fürthern stehen nun die beiden wohl wichtigsten Wochen der Vorrunde ins Haus.

FC Vilshofen: Blank - Baier - Dachl, Koskowski - Wagner, Höfler, Kammermeier (57. Arbinger), F. Bloch, Heringlehner (59. Hartinger) - Föckersperger, H. J. Bloch - Trainer: Alfred Arbinger
SpVgg Fürth: Kastner - Glintschert - Lunz, Förster - Beierlorzer, Holmeide, Sendner, Pieczyk (70. Schneider), Hermann - Auernhammer (75. Wenzl), Zettl - Trainer: Günter Gerling
Tore: 0:1 Sendner (52.), 1:1 F. Bloch (90., Handelfmeter)
Schiedsrichter: Perottoni (Regensburg)
Zuschauer: 500
Besondere Vorkommnisse: Hermann schießt Foulelfmeter an den Pfosten (55.)
Zeitstrafen (Gast): Auernhammer (21.), Schneider (78.)
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Ezelsdorf

FC Ezelsdorf
Sa., 27.04.2024
17:00 Uhr
vorschau frauen2
SpVgg Germania Ebing

SpVgg Germania Ebing
Sa., 27.04.2024
15:30 Uhr