suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1995/96 » lizenzmannschaft » pokal
Saison 1995/1996
Bezirkspokal - Viertelfinale - Mi., 20.09.1995, 17:15 Uhr
TSV Altenfurt - SpVgg Fürth
1:4 (0:1)
Regionalligist SpVgg Fürth hat die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht. 4:1 gewannen die Kleeblättler erwartungsgemäß die Partie beim TSV Altenfurt. Gestern abend nutzte den Gastgebern selbst eine Defensivtaktik nicht, um den Favoriten zu stoppen.
Vor nur 100 Zuschauern, was bei Dauerregen kein Wunder war, hatten die Gäste aus Fürth so ihre Schwierigkeiten. Zwar brachte Frank Türr das Kleeblatt schon nach acht Spielminuten in Führung, doch es dauerte dann fast eine Stunde lang, bis Achim Beierlorzer per Kopfball (60.) auf 0:2 erhöhte. Ein weiterer Kopfball von Bernd Müller brachte in der 74. Minute das 0:3. Die erste wirkliche Chance nutzten danach die Gastgeber auch zum Ehrentreffer. Pewernitz (78.) ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen. Beierlorzer mit seinem zweiten Treffer besorgte schließlich den Endstand von 1:4.
Trainer Bertram Beierlorzer setzte beim Vorletzten der Bezirksoberliga keineswegs seine beste Mannschaft ein. Im Tor stand anstelle von Andreas Menger Braun. Er bekam aber praktisch keinen nennenswerten Ball zu halten. Altenfurt begann die Partie defensiv, konnte diese Gangart aber nicht halten. Der Favorit aus Fürth hat das Spiel klar kontrolliert, nutzte aber seine Chancen nicht. Zweimal rettete für Altenfurt der Pfosten, einmal klärte ein Verteidiger auf der Torlinie.
Erst nach der Pause - zuvor bekam Schlussmann Braun keinen Ball zu halten - fielen dann die Kleeblatt-Treffer. Der Ehrentreffer der Gastgeber durch Pewernitz passte genau in den Winkel. Braun hatte in dieser Szene so gut wie keine Abwehrmöglichkeit. Die Ronhof er haben somit die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht und sind auf dem Weg in die Hauptrunde des DFB-Pokals einen Schritt weiter.
SpVgg Fürth: Braun - Güttler - Th. Seitz, Schneider - Lotter, Dumpert (73. Ristovski), Beierlorzer, Weidhaus (46. Graf), Plößner (71. Fuchs) - Müller, Türr - Trainer: Bertram Beierlorzer
Tore: 0:1 Türr (8.), 0:2 Beierlorzer (60.), 0:3 Müller (74.), 1:3 Pewernitz (78.), 1:4 Beierlorzer
Zuschauer: 100
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr