suche   |   kontakt  
  spieldetails   startseite » saison 1997/98 » lizenzmannschaft » pokal
Saison 1997/1998
DFB-Pokal - 2. Runde - Mi., 24.09.1997, 19:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth - Borussia Dortmund
2:4 (1:2)

Die SpVgg muss gegen den Champions-League-Sieger nach hervorragendem Spiel  im DFB-Pokal die Segel streichen. Chancen zum Sieg boten sich dem Kleeblatt genug. Darüber hinaus wurden sie auch noch durch eine Fehlentscheidung von Schiedsrichter Heynemann benachteiligt. Jürgen Kohler hätte nach einem Handspiel in der 32. Minute die Gelb-Rote Karte sehen müssen. Der Unparteiische selbst verteidigte sich mit den Worten: "Ich habe das Handspiel nicht gesehen." Warum er gepfiffen hat, bleibt dann ein Rätsel, schließlich lag in der besagten Situation kein Foul vor.

Bis dahin Verlief die Partie nach dem Geschmack der Fürther Fans. In der 2. Minute schoss Dieter Probst den Führungstreffer für die SpVgg. Bis zur 40. Minute hatten Alexander Dürr, Markus Lotter und Jochen Weigl Chancen auf 2:0 zu erhöhen. Es kam leider anders, als Andreas Möller durch einen Kopfball den 1:1 Ausgleich erzielte und Paulo Sousa durch einen Fernschuss den Spielverlauf auf den Kopf stellte. In der zweiten Halbzeit markierte Lars Ricken die Vorentscheidung, als Stefan Reuter ihn mit einem Steilpass mustergültig bediente. Trotzdem gaben die Ronhofer nicht auf und kamen durch einen von Feiersinger an Weigl verschuldeten Foulelfmeter auf 2:3 heran. Torschütze war der gut spielende Alexander Dürr. In der Schlussphase setzten die Fürther dann alles auf eine Karte und kamen sogar zum Ausgleich durch Rachid Azzouzi, doch der Schiedsrichter verweigerte dem Treffer wegen Abseits die Anerkennung. Den Schlusspunkt setzte Lars Ricken in der Nachspielzeit. als Weigl am Strafraum ausrutschte.

Trainer Armin Veh (Greuther Fürth): „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, mit dem Ergebnis nicht. Es war wie in den letzten Wochen, wir spielen hervorragenden Fußball, stehen dann aber wie die Deppen da.”
Trainer Nevio Scala (Dortmund): „Ich hätte nie erwartet, dass der Gegner so stark ist. Nach dem 1:0 haben wir Schwierigkeiten gehabt, erst nach zehn Minuten begonnen Fußball zu spielen.

SpVgg Greuther Fürth: Reichold - Zietsch (46. Tschernischow) - Probst, Eberl - Ernst, Radoki, Anders (73. Türr), Lotter (82. Andjelkovic) - Weigl, Azzouzi - Dürr - Trainer: Armin Veh
Borussia Dortmund: Klos - Sammer (82. Riethmann) - Kohler, Kree (16. Chapuisat) - Reuter, Feiersinger, Sousa, Heinrich - Möller (90. Lambert) - Ricken, Herrlich - Trainer: Nevio Scala
Tore: 1:0 Probst (2.) 1:1 Möller (40.) 1:2 Sousa (44.) 1:3 Ricken (53.) 2:3 Dürr (68., Foulelfmeter), 2:4 Ricken (90.)
Schiedsrichter: Heynemann (Magdeburg)
Zuschauer: 30500
Gelbe Karten: Zietsch, Eberl, Lotter, Dürr
Gelbe Karten (Gast): Kohler, Ricken
Spielort: Nürnberg
Ist uns ein Fehler unterlaufen oder könnt Ihr weitere Informationen geben?
Dann schreibt uns bitte eine E-Mail!
« zurück
vorschau frauen
FC Stern München

FC Stern München
Sa., 01.06.2024
16:00 Uhr
vorschau frauen2
SGV 1883 Nürnberg/Fürth

SGV 1883 Nürnberg/Fürth
Do., 30.05.2024
17:00 Uhr